18.11.2020 – News aus der ADAC Stiftung Sport

18.11.2020 München. In der Saison 2020 fördert die ADAC Stiftung Sport insgesamt 29 Motorsporttalente aus neun unterschiedlichen Disziplinen. Zahlreiche Erfolge konnten die Sportler in diesem Jahr verbuchen.

FORMEL-SPORT / TRAMNITZ UND KRÜTTEN GEWINNEN VORZEITIG DIE ROOKIE-MEISTERSCHAFT

Glanzleistung von Tim Tramnitz zum Saisonabschluss der ADAC Formel 4 in Oschersleben: Der 16-jährige Hamburger zeigte sein großes fahrerisches Potenzial und krönte das Jahr mit seinem ersten Sieg im letzten Saisonrennen der ADAC Formel 4. Der Lohn der guten Leistungen zahlte sich bereits beim vorletzten Lauf am Lausitzring aus, als er sich frühzeitig den Titel als bester Neuling sicherte. Niklas Krütten aus Trier bestritt in diesem Jahr zudem auch seine erste komplette Saison in der Euroformula Open. Der 18 Jahre alte Förderpilot sicherte sich mit 28 Punkten Vorsprung und insgesamt neun Siegen in der Nachwuchswertung bereits zwei Rennen vor Schluss den Titel „Rookie of the year“.

MOTOCROSS / SPANNENDES FINALE MIT SPIES ALS MEISTER

Im ADAC MX Youngster Cup gab es einen packenden Titelkampf zwischen zwei Förderpiloten. Vor den zwei letzten Wertungsläufen in Tensfeld lagen die beiden Deutschen Maximilian Spies und Lion Florian mit nur zwei Punkten Abstand voneinander an der Tabellenspitze. Spies fuhr im Samstagsrennen zum Sieg. Mit dem Triumph im letzten Wertungslauf am Sonntag sicherte sich der 16-jährige Husqvarna-Junior-Maddii-Racing-Pilot die Meisterschaft im ADAC MX Youngster Cup. Der 19 Jahre alte Vizemeister Lion Florian wurde beim Finale zweimal Zweiter und einmal Vierter.

MOTORRAD RUNDSTRECKE / HEINRICH GESAMTDRITTER DES NORTHERN TALENT CUP

Einen schmerzhaften Saisonabschluss beim Northern Talent Cup Finale 2020 im tschechischen Brünn erlebte Freddie Heinrich (PrüstelGP Juniorteam). Der Lunzenauer Förderpilot der ADAC Stiftung Sport stürzte im Freien Training und konnte die beiden finalen Rennen wegen eines Schlüsselbein- und Handgelenkbruchs nicht antreten. Aufgrund seiner starken Leistungen in der bisherigen Saison wurde Heinrich dennoch Dritter der Gesamtwertung. Förderpilot Lennox Lehmann aus Dresden wartet weiterhin auf seinen offiziellen Titel als Champion in der IDM Supersport 300. Sein disqualifizierter Kontrahent ist in Berufung gegangen – die Entscheidung vor dem DMSB-Gericht steht noch aus.

DEUTSCHE KART MEISTERSCHAFT / DÖRR BEENDET SAISON ALS MEISTERSCHAFTSDRITTER

Das Finale der verkürzten DKM-Saison hatte es noch einmal in sich. Wechselhaftes Wetter in Oschersleben erforderte von den Fahrern höchste Konzentration und die richtige Reifenwahl. ADAC Stiftung Sport Förderpilot Ben Dörr aus dem hessischen Butzbach lag bei beiden Läufen des Wochenendes aussichtsreich im Rennen. Am Ende holte Dörr einen zweiten und einen dritten Platz und sicherte sich dadurch den dritten Rang in der Gesamtwertung.

DEUTSCHE ELEKTRO KART MEISTERSCHAFT / UMKÄMPFTER VIZE-MEISTERTITEL FÜR MESCH

Auch die Teilnehmer der Deutschen Elektro Kart Meisterschaft suchten in der Motorsport Arena Oschersleben ihren neuen Champion. Förderpilot Joel Mesch aus Erkelenz in Nordrhein-Westfalen und drei weitere Fahrer hatten noch Chancen auf den Gesamtsieg. Tolle Zweikämpfe und viele Positionswechsel sorgten für hochspannende Finalläufe. In der Endabrechnung reichte es für Mesch trotz eines Sieges im Finallauf am Sonntag nicht zum Titel. Luka Wlömer ist der neue Champion, Mesch erkämpfte den Vize-Meistertitel.

GT-SPORT / ERSTER SIEG FÜR ZUG IN DER ITALIENISCHEN GT-MEISTERSCHAFT

Pole-Position und Sieg in der italienischen GT-Meisterschaft für den ADAC Stiftung Sport Förderpiloten Marius Zug. Der 17-Jährige aus dem oberbayerischen Mitterscheyern feierte im Oktober zusammen mit Stefano Comandini aus Italien ein erfolgreiches Sprint-Rennwochenende in Monza. Nach der Pole-Position schaffte das Duo im BMW M6 GT3 im fünften Rennen den ersten Sieg in der italienischen GT-Meisterschaft.

ADAC GT4 GERMANY / TREFZ BEENDET SAISON ALS GESAMTDRITTER

Nur knapp verpasste Förderpilot Luca-Sandro Trefz (Mercedes-AMG) in der ADAC GT4 Germany den Sieg in der Gesamtwertung. Gemeinsam mit dem Schweizer Julien Apothéloz reiste der 18-jährige Trefz als Führender der Meisterschaft zum Finale nach Oschersleben. Ein 14. Platz im ersten und ein Vierter im zweiten Rennen reichten jedoch am Ende nicht für die Meisterschaft. Das Duo beendet die Saison als Gesamtdritter. Der 17-jährige Förderpilot Hugo Sasse aus Aschersleben wurde in seinem ersten Jahr in der ADAC GT4 Germany Achter.

RALLYE-SPORT / LOOF GEWINNT DIE ADAC RALLYE ATLANTIS IN DER KLASSE RC4

Förderpilot Nick Loof aus dem nordrhein-westfälischen Greven zeigte bei der ADAC Rallye Atlantis eine starke Leistung. Der 19 Jahre alte Nachwuchspilot feierte in seinem Opel Adam R2 den Sieg in der Klasse RC4. In der Gesamtwertung landete Loof bei der vom Motorsportclub Kaltenkirchen veranstalteten Rallye auf dem siebten Platz.

EHEMALIGE FÖRDERPILOTEN / DTM-TITEL FÜR RAST, PODIUM FÜR VETTEL

Der ehemals von der ADAC Stiftung Sport geförderte Rennfahrer René Rast sicherte sich beim Saisonfinale in Hockenheim seinen dritten DTM-Titel. Der 34-jährige Audi-Pilot aus Minden fuhr im historisch letzten DTM-Rennen der Class-1-Fahrzeuge seinen 24. Sieg ein. Der ehemalige Förderpilot Sebastian Vettel freute sich beim Formel-1-Rennen in Istanbul über einen Podestplatz mit Ferrari. Der 53-fache Grand-Prix-Sieger und vierfache F1-Weltmeister aus Heppenheim will es auch 2021 nochmal wissen und startet im Aston Martin.

KTM RC4R (Foto: ADAC Motorsport)

WERBUNG: