5.9.2012 – Kraftstoffpreise in Deutschland

Ölkonzerne machen weiter gute Kasse
ADAC: Preise trotz leichten Rückgangs immer noch zu hoch

5.9.2012 München (ots) – Ungeachtet des leichten Rückgangs der Kraftstoffpreise machen die Mineralölkonzerne nach Angaben des ADAC an den Zapfsäulen weiter gute Kasse. Laut Club müssen die Autofahrer in Deutschland derzeit für einen Liter Super E10 durchschnittlich 1,670 Euro bezahlen. Für einen Liter Diesel sind 1,520 Euro fällig. Damit sind beide Kraftstoffsorten im Vergleich zur Vorwoche um 1,1 Cent günstiger.

Obwohl ein Barrel Rohöl der Sorte Brent sich binnen Wochenfrist um knapp zwei Dollar verteuert hat und auch der Euro gegenüber dem Dollar nicht zulegen konnte kritisiert der ADAC das derzeitige Preisniveau als deutlich überzogen. Seit Mitte August gelingt es nunmehr den Ölkonzernen, den Autofahrern deutlich tiefer in die Taschen zu greifen als durch den Ölpreis und den Wechselkurs gerechtfertigt wäre. Nach Empfehlung des Clubs sollten die Autofahrer die Preise vor dem Tanken vergleichen und konsequent nur günstige Tankstationen ansteuern. So lässt sich leicht bares Geld sparen, auch die preiswerteren Anbieter werden dadurch unterstützt. Praktische Hilfe bietet dabei das Online-Portal des ADAC unter www.adac.de/tanken.

WERBUNG: