ADAC Christophorus für Martin Tomczyk

DTM-Titelträger von Audi in München geehrt
Macau-Erfolg und Meisterschaftssieg in Australien für Audi R8 LMS
Internationale Preise für Le-Mans-Film von Audi

21.11.2011 – Martin Tomczyk ist am Samstag auf der ADAC SportGala im Teatro in München zum zweiten Mal in seiner Karriere zum „Motorsportler des Jahres“ geehrt worden. Bereits 2007 erhielt der Audi-Werksfahrer diese Auszeichnung.
Ehrung in München: Vor mehr als 350 Gästen nahm Martin Tomczyk auf der ADAC SportGala am Samstag die Auszeichnung zum Motorsportler des Jahres entgegen. Der DTM-Sieger 2011 freute sich über den großen ADAC Christophorus aus Nymphenburger Porzellan. Die Jury lobte neben seinen Leistungen auch seinen Kampfgeist, seinen sympathischen Auftritt und sein Engagement im Team. Die Laudatio auf der ADAC SportGala hielt Audi-Motorsportchef Dr. Wolfgang Ullrich.

Sensation in Macau: Audi-Pilot Edoardo Mortara feierte seinen dritten Sieg in Folge bei dem Stadtrennen in China. Nach zwei Formel-3-Erfolgen in den Jahren 2009 und 2010 bestritt der Italiener dabei in diesem Jahr zum ersten Mal den Macau GT Cup. Er gewann ihn im Audi R8 LMS mit 6,47 Sekunden Vorsprung. In den beiden Jahren zuvor hat er seine Siege ebenfalls bereits im Zeichen des Konzerns gefeiert: Als erster Fahrer in der Geschichte hat er im Volkswagen-Dallara zwei Mal in Folge den Formel-3-Grand-Prix für sich entschieden.

Titelgewinn in Australien: Mark Eddy freute sich beim Finale in Sandown im Audi R8 LMS über den Sieg in der Australischen GT-Meisterschaft. Für den Rennfahrer aus Victoria war es der zweite Titel nach 2008 und der erste mit Audi. Es ist bereits der sechste Meisterschaftserfolg eines Audi-Kundensportpiloten in diesem Jahr. Insgesamt hat der GT3-Rennwagen von Audi in seiner erst drei Jahre alten Karriere bereits 13 Titel gewonnen.

Ausgezeichneter Film: Den zehnten Sieg von Audi bei den 24 Stunden von Le Mans würdigt der Film „13,854 seconds“. Nun hat die Produktion zwei Preise gewonnen: Bei den „ITVA Awards“ erhielt der Film am Freitag in Potsdam-Babelsberg Gold. Bei den „Cannes Corporate Media & TV Awards“ gab es eine weitere Gold-Auszeichnung in der Kategorie Marketing Communication. Im Internet können Fans den Streifen auf audi.tv und auf dem YouTube-Channel von Audi bewundern.

Rennfahrer in Köln: Die Audi Q3 experience gastiert am 24. November in Köln. Audi-Werksfahrer Mike Rockenfeller begleitet den Auftritt im Media Park. Am vergangenen Freitag war Martin Tomczyk bei der Audi Q3 experience auf dem Hamburger Spielbudenplatz in die Veranstaltung eingebunden.

Ehrung durch den Doppel-Champion: Timo Scheider besuchte am Samstag die Motorsport-Gala des Renn- und Rallye-Club Vorarlberg. Der Audi-Werksfahrer überreichte im Hofsteigsaal in Lauterach die Pokale für den Vorarlberger Automobil-Cup. Gleichzeitig nahm der DTM-Gewinner der Jahre 2008 und 2009 einen Scheck entgegen, der dem Wohltätigkeitsverein „Stunde des Herzens“ zugute kommt.

Auftritt in Essen: Motorsport-Fans können den neuen Audi A5 DTM auf der Essen Motor Show bewundern. Ebenso besuchen vier Audi-Werksfahrer die Show. DTM-Gewinner Martin Tomczyk ist am 25. November bei der Pressekonferenz ab 10:00 Uhr und der Messeeröffnung zu Gast. Mike Rockenfeller gibt am 26. November um 11:00 und um 14:00 Uhr eine Autogrammstunde auf dem ITR-Stand in Halle 3. Um 15:00 Uhr ist er in Halle 10 bei Hankook zu Gast. Timo Scheider schreibt einen Tag später um 11:00 und um 14:00 Uhr am ITR-Stand Autogramme und ist um 13:00 Uhr bei Hankook. Eine Woche darauf besucht Edoardo Mortara am 3. und am 4. Dezember die Motorsport-Messe. Seine Unterschrift können sich die Fans an beiden Tagen um 11:00 und um 14:00 Uhr am ITR-Stand holen. Samstags und sonntags besucht auch er um 15:00 Uhr den Hankook-Stand.

Zwei Siege zum Schluss: César Campaniço und Ni Amorim gewannen die beiden Finalläufe der Portugiesischen GT-Meisterschaft im Audi R8 LMS. Damit gelang dem Duo in Braga ein guter Saisonabschluss und Tabellenrang zwei. Campaniço hatte sich zuvor bereits mit João Figueiredo den Sieg im Taça-Cup in Portugal sowie in der Spanischen GTS-Meisterschaft jeweils im Audi R8 LMS gesichert.

Hattrick am Drücker: Frank Biela feierte beim Auto Bild Motorsport 24-Stunden-Slotcar-Rennen auf der Nürburgring Südschleife seinen dritten Sieg in Folge. Sein Einsatz-Modellfahrzeug beim RCCO-Finale: ein Audi R8 LMS. Wie bereits bei seinen drei Le-Mans-Siegen zwischen 2000 und 2002 gelang dem früheren Audi-Werksfahrer dieses Kunststück mit demselben Team. Sein damaliger Le-Mans-Teamchef Ralf Jüttner belegte beim Slotcar-Rennen in der Eifel den zweiten Platz.

Nachgefragt bei … Edoardo Mortara

Sie haben zum dritten Mal in Folge in Macau gewonnen. Sind Sie stolz darauf?
„Ich bin sehr, sehr glücklich über meinen ersten Sieg beim Macau GT Cup. Es war toll, nach den beiden Formel-3-Erfolgen jetzt auch mein erstes GT-Rennen auf dem Stadtkurs gewonnen zu haben. Der Audi R8 LMS ist fantastisch.“

Bestzeit im Freien Training, in beiden Qualifyings, Rennsieg und schnellste Runde. Wie schwierig war dieser Sieg?
„Ich hatte zwar mit Startplatz 1 die beste Ausgangssituation und war auch zuversichtlich, aber das ist noch lange keine Garantie für ein erfolgreiches Rennen. Jeder weiß, wie schwierig dieser Stadtkurs ist, und es waren 31 Autos am Start. Tatsächlich gab es nach zwei Runden einen Unfall wegen Öl auf der Strecke. Sechs Gegner sind dabei ausgefallen. Das Rennen wurde unterbrochen, um die Leitplanken zu reparieren. Ich musste mich auf den verbleibenden Runden ganz schön konzentrieren. Super, dass es dann so gut lief.“

Sie beenden Ihre erste Motorsport-Saison mit Audi nicht mit einem, sondern mit zwei Siegen innerhalb von nur einer Woche …
„Es ist schön, mit dem Audi R8 LMS zuerst in Zhuhai die GTC-Klasse gewonnen zu haben und dann in Macau auch wieder ganz vorn gewesen zu sein. Die Konkurrenz war natürlich in Macau deutlich härter. Und der Stadtkurs verzeiht keinen einzigen Fehler. Ich bin einfach glücklich, mit Audi eine so schöne Motorsport-Saison in der DTM erlebt zu haben und zum Schluss in China auch noch zwei GT-Rennen gewonnen zu haben.“

Termine der nächsten Woche

27.11. Twin Ring Motegi (J), 5. und 6. Lauf Super-Taikyu-Serie

WERBUNG: