ADAC Junior Cup powered by KTM 2017: Lokalmatador Kuban sichert sich die Pole Position in Brünn

5.8.2017 Brünn. Für die Piloten des ADAC Junior Cup powered by KTM steht an diesem Wochenende bereits das zweite Highlight in Folge auf dem Programm: Nach dem Deutschland Grand Prix starten sie auf dem Automotodrom Brno erneut im Rahmen der MotoGP. Dabei spielte David Kuban (15, CZE) seinen Heimvorteil im Qualifying voll aus und sicherte sich die Pole Position.

Der tschechische Pilot hatte im ersten Qualifying noch zu kämpfen, übernahm in der zweiten Session des Wochenendes aber die Spitze mit 2:28,302 Minuten und startet damit zum ersten Mal in dieser Saison von der Pole Position. Nur 0,070 Sekunden hinter Kuban landete sein Landsmann Matyas Konecny (13, CZE), der dank viel Erfahrung auf der Heimstrecke ebenso auftrumpfte.

Der aktuell Führende des ADAC Junior Cup powered by KTM, Max Schmidt (14, Wuppertal) sicherte sich den dritten Rang, gefolgt vom Förderpilot der ADAC Stiftung Sport, Aaron Schäfer (15, Schorndorf-Buhlbronn). Brian David Hart (14, ESP), der das letzte Rennen auf dem Sachsenring auslassen musste und nun wieder aufholen will, belegte Position fünf.

Dahinter reihten sich Justin Hänse (14, Harth-Pöllnitz) und Nick Filler (13, Neustadt an der Orla). Noah Lequeux (14, LUX), der zuletzt beim Deutschland Grand Prix noch auf dem Podium stand belegte Position acht, gefolgt von der einzigen Frau im Feld, Sarah Göpfert (19, Neukirchen). Johann Flammann (17, Soltau) komplettierte die Top-10 auf dem anspruchsvollen 5,403 Kilometer langen Kurs.

Die Nachwuchsfahrer des ADAC Junior Cup powered by KTM starten am Samstag um 17:35 Uhr in ihr fünftes Saisonrennen, das über elf Runden ausgetragen wird.

Die Stimmen der Top-Drei

David Kuban (15, CZE), Pole Position:

„Ich habe hier viel trainiert und ich mag diesen Kurs natürlich sehr, da es meine Heimstrecke ist. Ich habe mich wirklich gut vorbereitet, allerdings lief das erste Zeittraining nicht ganz nach Plan, dafür klappte es im zweiten Qualifying umso besser und ich konnte mir die Pole sichern, worüber ich mich sehr freue. Ich hoffe, dass ich das auch morgen im Rennen umsetzen und gewinnen kann. Es ist toll, hier zu Hause im Rahmen der MotoGP zu starten.“

Matyas Konecny (13, CZE), Zweiter:

„Für uns ist das natürlich ein tolles Rennwochenende. Ich mag die Strecke, aber besonders im Trockenen, also hoffe ich, dass es morgen im Rennen nicht regnet. Ich denke, ich kann hier sogar gewinnen. Wir haben aber auch viel trainiert. Die beiden Qualifyings heute liefen ziemlich gut, ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis und es ist toll, hier im Rahmen der MotoGP zu starten. Ich werde morgen alles geben, um mein Heimrennen hier zu gewinnen.“

Max Schmidt (14, Wuppertal), Dritter:

„Ich habe hier schon einmal trainiert, aber da war es total kalt, also kann man das nicht wirklich als Referenz nehmen. Das erste Qualifying lief nicht ganz so gut. Ich musste mich wieder eingewöhnen, habe aber keinen wirklich guten Rhythmus gefunden und später bin ich viel hin- und hergerutscht. Im zweiten Zeittraining habe ich direkt Vollgas gegeben und das funktionierte richtig gut. Ich konnte immer weiter nach vorne fahren. Ich bin mit meiner Ausgangsposition zufrieden. Ich habe mir vorgenommen, morgen aufs Podium zu fahren und vor Aaron und Brian David im Ziel anzukommen, denn ich werfe bereits ein Auge auf die Gesamtwertung.“

WERBUNG: