ADAC TRENTINO CLASSIC 2012

ADAC TRENTINO CLASSIC Italienisch für Fortgeschrittene Start zum 9. Oldtimer-Wandern bei der ADAC TRENTINO CLASSIC

14.8.2012 München (ots) – In der norditalienischen Provinz Trentino gehen in diesem Sommer bereits zum neunten Mal über 100 klassische und historische Automobile auf Wanderschaft. Vom 2. bis zum 6. September 2012 startet die ADAC TRENTINO CLASSIC in Levico Terme im Valsugana. Der beschauliche Kur- und Urlaubsort, gelegen vor dem Panorama der traumhaften Lagorai-Bergkette, ist der Ausgangspunkt für vier Oldtimer-Wanderrouten zwischen Dolomiten und Gardasee: Über die reizvollen Straßen entlang des Lago di Levico und des Lago di Caldonazzo, die Serpentinen des Lagorai hinauf und hinein in die Bergwelt und deren ursprüngliche Natur.

Charakteristisch für das ADAC Oldtimer-Wandern ist das „Erfahren“ landschaftlich reizvoller Straßen. Der Genuss kulinarischer Spezialitäten und die Besuche kulturell und historisch bedeutungsvoller Sehenswürdigkeiten gewähren interessante Einblicke, auch hinter die Kulissen der malerischen Region. Beim Prolog und den drei weiteren Tagestouren bleibt genügend Zeit für unterhaltsame Intermezzi. Denn „WP“ bedeutet hier nicht Wertungsprüfung, sondern Wanderpause. Kenntnisse der Region, der einheimischen Produkte und des eigenen Autos, aber auch kreative Fähigkeiten bestimmen hier den spielerischen Wettbewerb.

Zu den Höhepunkten, die es zu erleben gilt, zählen der 1911 erbaute, zehn Kilometer lange Kaiserjägerweg mit seinen in den Fels gehauenen Naturtunneln, das historische Castel Pergine und das interessante Kunstprojekt ARTE SELLA im Valsugana sowie das faszinierende Val di Cembra mit seinen „Weinstraßen“ und den Erdpyramiden „Piramidi di Segonzano“. Auch die Folgaria-Hochebene lädt zu entspannenden Touren durch sehenswerte Landschaften ein, vorbei an malerischen Dörfern und historischen Festungen. Das lebendige Riva am Nordende des Gardasees ist in diesem Jahr der Austragungsort des Concorso d’Eleganza, bei dem die Pretiosen nach Schönheit und Originalzustand prämiert werden.

So abwechslungsreich wie die oberitalienische Provinz Trentino ist auch das Teilnehmerfeld. Die Besitzer der klassischen und historischen Automobile reisen in diesem Jahr nicht nur aus ganz Europa, sondern auch aus USA und Tansania an. Als prominente Oldtimer-Liebhaber wandern Tagesschausprecher Jan Hofer, Prinz Leopold („Poldi“) von Bayern und Staatssekretär Dr. Andreas Scheuer (CSU) mit. Die beiden ältesten Fahrzeuge, ein Humber und ein Bentley, stammen aus dem Jahr 1927. Das Spektrum umfasst 38 unterschiedliche Marken aus sieben Nationen, zwischen 12 und 365 Pferdestärken haben die Modelle unter ihren Hauben, zehn davon wurden in Italien hergestellt.

Als Hauptpreis winken den drei Klassensiegern des Concorso d’Eleganza edle Chronographen der ADAC TRENTINO CLASSIC Edition aus dem Hause CHRONOSWISS. Jede der drei Uhren hat einen Wert von 4700 Euro. Den jeweiligen Gesamtsiegern der Tagesausfahrten überreichen der Schirmherr und ADAC Präsident Peter Meyer und die jeweiligen Partner bei der Abschluss-Gala den „Farfalla d´Oro“, den großen „Goldenen Schmetterling“ des Trentino. Weitere Preise gibt es für das älteste Fahrzeug, den ältesten und jüngsten Fahrer sowie das Team mit der weitesten Anreise.

Die ADAC TRENTINO CLASSIC wird von der AUTOSTADT Wolfsburg, AMERICAN EXPRESS, CHRONOSWISS, DEKRA, AUTOZUG der Deutschen Bahn, Ferrari Spumante, SCHAEFFLER-Gruppe, SONAX, Trentino Marketing sowie der ADAC ClassicCar-Versicherung unterstützt.

WERBUNG: