Alternative Antriebe im Aufschwung

Zulassungszahlen von Erdgasfahrzeugen steigen
21.7.2011 Berlin (ots) – Umweltschonende Fahrzeuge und alternative Antriebe spielen eine immer größere Rolle. Das geht aus den aktuellen Neuzulassungszahlen hervor: Der Absatz von nicht-konventionell betriebenen Fahrzeugen stieg im 1. Halbjahr an. Erdgasbetriebene Autos belegen den Spitzenplatz unter den alternativen Antrieben.

Nicht nur die Politik, auch immer mehr Käufer verlangen nach verbrauchsarmen Modellen, die wenig CO2 verursachen, und kostengünstigeren Alternativen bei den Treibstoffen. Kriterien, die für Erdgas und Bio-Erdgas als Kraftstoff sprechen. Immer mehr Autofahrer setzen auf den alternativen Antrieb, das zeigen die aktuellen Zulassungszahlen: Im ersten Halbjahr 2011 wurden mehr als 3.600 Erdgaswagen neu angemeldet – darunter knapp 800 LKW und Busse. Gegenüber dem 2. Quartal des Vorjahres steigerte sich die Zahl der neu zugelassenen Erdgasfahrzeugen um 11,5 Prozent. An zweiter Stelle mit alternativem Antrieb finden sich mit Autogas betriebene Fahrzeuge. Elektro- und Ethanolantrieb rangieren auf Platz 3 und 4.

Grund für die steigenden Verkaufszahlen ist neben den Umwelt- und Kostenfaktoren die wachsende Vielfalt der Serienmodelle namhafter Hersteller. Spitzenreiter unter den Neuzulassungen ist der VW Caddy, gefolgt vom VW Touran und dem Opel Zafira. Aber auch der VW Passat sowie die erst seit diesem Jahr mit Erdgasantrieb verfügbare Mercedes-Benz E-Klasse finden sich unter den Top Ten der neu zugelassenen Erdgasfahrzeuge.

Durch das gerade ins Leben gerufene „Audi e-gas-project“ wird zudem das Zukunftspotenzial des Kraftstoffs unterstrichen: Ab 2013 werden mit synthetisch erzeugtem BIO-ERDGAS aus Ökostrom betriebene Autos angeboten.

WERBUNG: