Audi A4 2.0 TFSI quattro

Audi A4, A4 Avant und A4 allroad quattro

29.2.2016. Die neue Generation des Audi A4 fasziniert mit der zukunftsweisenden Synthese aus Technologie und Ästhetik. Die Bestseller-Familie der Marke Audi ist auf sämtlichen Technikfeldern neu entwickelt; sie definiert die Maßstäbe im Segment neu. Das Reduzieren der CO2-Emissionen hatte bei der Entwicklung einen hohen Stellenwert. So haben die Ingenieure alle Technologien darauf ausgerichtet, die Fahrwiderstände zu senken.

Design und Leichtbau

4,73 Meter Länge und 2,82 Meter Radstand – der neue Audi A4 steht souverän auf der Straße. An der Front und am Heck betont eine dezidiert horizontale Linienführung die Breite. Das fließende Design mit den prägnanten Linien vermittelt die typische sportive Eleganz von Audi. Der Singleframe-Grill ist breit und flach. Die optionalen Scheinwerfer mit LED- oder Audi Matrix LED-Technologie samt dynamischer Blinker sind das visuelle Markenzeichen.

Im Vergleich zum Vorgängermodell sind die Abmessungen des neuen Audi A4 gewachsen, das Leergewicht ist deutlich gesunken – um bis zu 120 Kilogramm, je nach Motorisierung. Die Karosserie ist dank intelligentem Werkstoffmix und Leichtbau eine der leichtesten im Wettbewerbsumfeld.

Audi A4 2.0 TFSI quattro

Audi A4 2.0 TFSI quattro

Anzeigen- und Bedienkonzept

Der neue Audi A4 bietet eine Fülle intelligenter Technologien. Zugleich wird die Bedienung mit dem neuen Audi MMI Anzeigen- und Bedienkonzept noch intuitiver. Das optionale Audi virtual cockpit, ein volldigitales Kombiinstrument, präsentiert auf seinem hochauf­lösenden 12,3-Zoll-LCD-Bildschirm die wichtigsten Informationen in Grafiken mit brillanter Auflösung, hohem Detaillierungsgrad und aufwendig gerechneten Effekten.

Als Haupt-Bedienelement fungiert das ebenfalls neu konzipierte MMI Bedien-konzept in der Mittelkonsole. Beim Top-Infotainmentsystem, der MMI Navigation plus mit MMI touch und 8,3-Zoll-Monitor, ist ein Touchpad in das MMI Bedienteil integriert. Es dient zum Zoomen sowie zur Eingabe von Zeichen.

Die komplette MMI-Bedienlogik orientiert sich an aktuellen Smartphones, inklusive intelligenter Freitextsuche. Die neue, natürliche Sprachsteuerung verarbeitet auch leicht verständliche Eingaben aus der Alltagssprache – etwa „Ich will mit Peter Müller telefonieren.“ Auf Wunsch montiert Audi ein Head-up-Display.

Antrieb

Drei TFSI und vier TDI bilden das Motorenprogramm des neuen Audi A4. Ihre Leistung ist deutlich gestiegen – sie liegt zwischen 110 kW (150 PS) und 200 kW (272 PS). Der Verbrauch dagegen ist um bis zu 21 Prozent reduziert. Der A4 2.0 TDI ultra begnügt sich auf 100 Kilometer mit 3,7 Liter Diesel, das entspricht einer CO2-Emission von 95 Gramm pro Kilometer. Sämtliche Aggregate vereinen Effizienz mit sportlicher Kraftentfaltung und hoher Laufkultur – das gilt besonders für die beiden 3.0 TDI Sechszylinder.

Bei den Benzinmotoren wartet der neue Audi A4 mit einer bahnbrechenden Innovation auf: Der 2.0 TFSI ultra mit 140 kW (190 PS) nutzt ein neues Brennverfahren. Es macht das Auto besonders effizient und ermöglicht einen CO2-Wert von 109 Gramm pro Kilometer sowie einen Verbrauch von 4,8 Liter auf 100 Kilometer.

Die Motorenpalette

1.4 TFSI mit 110 kW (150 PS)
2.0 TFSI ultra mit 140 kW (190 PS)
2.0 TFSI und 2.0 TFSI quattro mit 185 kW (252 PS)
2.0 TDI ultra und 2.0 TDI mit 110 kW (150 PS)
2.0 TDI ultra, 2.0 TDI und 2.0 TDI quattro mit 140 kW (190 PS)
3.0 TDI mit 160 kW (218 PS)
3.0 TDI quattro mit 200 kW (272 PS)

Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 6,3 – 3,7;
CO2-Emission kombiniert in g/km: 144 – 95
(Werte variieren in Abhängigkeit von Motor/Getriebe/Räder/Reifen)

Schaltgetriebe, S tronic und tiptronic, Front- und quattro-Antrieb – für die Kraft­übertragung im neuen Audi A4 gibt es viele unterschiedliche Lösungen. Für jede Motorisierung steht eine maßgeschneiderte Technologie bereit.

Fahrwerk

Einen großen Sprung macht der neue Audi A4 beim Fahrverhalten. Auf der einen Seite sportlich und performanceorientiert, auf der anderen Seite komfortorientiert. Fahrwerk und Lenkung filtern die Störsignale, etwa Fahrbahnunebenheiten, heraus, geben aber Informationen wie Seitenkraftaufbau und Spurhaltung an den Fahrer weiter. Basis für diesen Performance-Sprung sind die neu entwickelten Fünflenker-Achsen sowie die elektromechanische Servolenkung. Sie sind extrem leicht und legen somit die Basis für das dynamische Fahrverhalten und den erstklassigen Fahrkomfort. Gleichzeitig reduzieren sie den Kraftstoff­ver­brauch.

Optional gibt es die Dynamiklenkung, die ihre Übersetzung je nach Geschwindigkeit und Lenkwinkel variiert. Zudem stehen die Fahrwerke mit Dämpferregelung zur Verfügung, bei denen der Fahrer erstmals zwischen zwei Trimmlagen wählen kann – einer sportlichen und einer komfortorientierten. Beide Fahrwerksvarianten sind in das Fahrdynamiksystem Audi drive select eingebunden, das ab den 190 PS-Motorisierungen zum Serienstandard gehört.

Assistenten und Ausstattung

Mit zahlreichen Assistenzsystemen setzt der neue Audi A4 Maßstäbe in seiner Klasse. Der prädiktive Effizienzassistent hilft beim Kraftstoffsparen, der Audi active lane assist unterstützt beim Halten der Spur und die adaptive cruise control Stop&Go inklusive Stauassistent entlastet den Fahrer im zähfließenden Verkehr. Eine Besonderheit des Stauassistenten ist seine Regelstrategie. Sie bezieht eine Vielzahl an Parametern, wie Begrenzungslinien und die voraus­fahrende Fahrzeugkolonne, mit ein. Aus diesen Informationen leitet das System einen virtuellen Fahrschlauch ab, in welchem es den A4 führt. Der Parkassistent, der Querverkehrassistent hinten, die Ausstiegswarnung, der Ausweichassistent und der Abbiegeassistent sowie die Audi pre sense Systeme sind weitere Neuerungen, die wichtige Dienste für die Sicherheit leisten. Eine kamerabasierte Verkehrszeichenerkennung zählt ebenfalls zum Angebot.

Gegenüber dem Vorgängermodell ist die Serienausstattung noch reichhaltiger geworden. Sie umfasst unter anderem Xenon-Scheinwerfer, Komfortschlüssel, eine Bluetooth-Schnittstelle, Audi drive select (ab 140 kW/190 PS) und ein 7-Zoll-MMI-Farbdisplay.

Weitere technologische Highlights des neuen Audi A4 sind unter anderem das Audi smartphone interface, das Bang & Olufsen Sound System mit 3D Klang, die Audi phone box mit wireless charging und die Audi connect-Dienste.

Audi A4 Avant

Seit mehr als zwei Jahrzehnten feiern die Avant-Modelle von Audi große Erfolge. Das Zusammenspiel aus ästhetischem Design und funktionellem Nutzwert sichert ihnen eine Ausnahmestellung. Der neue A4 Avant führt diese Linie fort – mit noch mehr Platz und noch mehr Eleganz. Das maximale Volumen beträgt bei umgeklappter Rücksitzlehne 1.510 Liter. Diese ist im Verhältnis 40:20:40 geteilt und lässt sich mit Hebeln in den Seiten des Gepäckraums einfach auf die Sitzkissen klappen.

Im Grundmaß bietet der Gepäckraum des Audi A4 Avant 505 Liter Volumen, 15 Liter mehr als beim Vorgängermodell. Die Ladekante liegt auf nur 63 Zentimeter Höhe, eine serienmäßige Edelstahl-Ladekantenabdeckung schützt sie vor Kratzern. Die Durchladebreite misst einen Meter.

Mit seinem quaderförmigen Zuschnitt lässt sich der Gepäckraum hervorragend nutzen. Ein Trennnetz und die Dachreling sind ebenso Serie wie die elektrische Laderaumabdeckung. Auf Wunsch liefert Audi weitere praktische Features: Die optionale Anhängerkupplung entriegelt auf Tastendruck elektrisch; der neue Audi A4 Avant darf bis zu 2.100 Kilogramm (bei acht Prozent Steigung) ziehen.

Die Motorenpalette

1.4 TFSI 110 kW (150 PS)
2.0 TFSI ultra mit 140 kW (190 PS)
2.0 TFSI und 2.0 TFSI quattro mit 185 kW (252 PS)
2.0 TDI ultra und 2.0 TDI mit 110 kW (150 PS)
2.0 TDI ultra, 2.0 TDI und 2.0 TDI quattro mit 140 kW (190 PS)
3.0 TDI mit 160 kW (218 PS)
3.0 TDI quattro mit 200 kW (272 PS)

Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 6,4 – 3,8;
CO2-Emission kombiniert in g/km: 147 – 99
(Werte variieren in Abhängigkeit von Motor/Getriebe/Räder/Reifen)

Bei der Kraftübertragung und beim Fahrwerk bietet der Audi A4 Avant die gleichen Technologien wie der Audi A4. Dasselbe gilt für das Interieurdesign, die Assistenzsysteme, Infotainment und Connectivity.

Audi A4 allroad quattro

Der neue Audi A4 allroad quattro verbindet hohen Fahrkomfort mit Offroad-Qualitäten und genießt damit eine Alleinstellung in seinem Segment. Dank des serienmäßigen quattro-Antriebs und der erhöhten Bodenfreiheit fährt das Auto auch dort problemlos weiter, wo die befestigte Straße aufhört.

Eine um 34 Millimeter erhöhte Bodenfreiheit gegenüber dem A4 Avant und der charakterstarke Look sind die Erkennungsmerkmale des neuen A4 allroad quattro. Er besitzt eine markant gepfeilte Front mit einem eigenständigen Stoß­fänger und modellspezifischen Lufteinlässen. Seinen plastisch ausgeformten Singleframe-Grill zieren vertikale Chromlamellen, der robuste Unterfahrschutz und der Heckdiffusor sind in Selenitsilber ausgeführt. Die ausgestellten Radläufe und der hintere Stoßfänger sind in Strukturgrau matt gehalten oder in Wagen­farbe lackiert. Es stehen 14 Außenfarben zur Wahl. An der Front, den Schein­werfern, den Seitenschwellern, am Heck, an den Leuchten sowie im Interieur gibt es ähnliche Modifikationen wie beim A4 Avant.

Die Motorenpalette

2.0 TFSI quattro mit 185 kW (252 PS)
2.0 TDI quattro mit 110 kW (150 PS)
2.0 TDI quattro mit 120 kW (163 PS)
2.0 TDI quattro mit 140 kW (190 PS)
3.0 TDI quattro mit 160 kW (218 PS)
3.0 TDI quattro mit 200 kW (272 PS)

Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 6,4 – 3,8;
CO2-Emission kombiniert in g/km: 147 – 99
(Werte variieren in Abhängigkeit von Motor/Getriebe/Räder/Reifen)

Der Allradantrieb quattro ist serienmäßig an Bord des neuen Audi A4 allroad quattro. Je nach Motorisierung stehen das manuelle Sechsganggetriebe, die Siebengang S tronic und die Achtstufen tiptronic zur Wahl.

Im Vergleich zum Vorgängermodell ist die Serienausstattung noch reichhaltiger. Sie umfasst unter anderem Xenon-Scheinwerfer, Komfortschlüssel, eine elektrische Gepäckraumklappe, eine Bluetooth-Schnittstelle, Audi drive select (ab 140 kW) und ein 7-Zoll-MMI-Farbdisplay.

Die angegebenen Ausstattungen, Daten und Preise beziehen sich auf das in Deutschland angebotene Modellprogramm. Änderungen und Irrtümer vorbehalten.

WERBUNG: