Audi-Absatz steigt im November 2011 um 28 Prozent

Audi-Absatz November 2011

Audi-Absatz November 2011

  • Weltweit rund 111.400 Autos im vergangenen Monat ausgeliefert
  • Zuwachs in China um 68,8 Prozent
  • Plus 17,8 Prozent in Europa
  • Vertriebsvorstand Schwarzenbauer: „Wir werden in Deutschland zum ersten Mal seit 2008 wieder 250.000 Autos verkaufen“

7.12.2011 – Im vergangenen Monat verkaufte die AUDI AG rund 111.400 Autos an Kunden weltweit – ein Plus von 28 Prozent. Fortgesetztes starkes Wachstum in China, aber auch erneutes Anziehen des Geschäftes in Deutschland waren die wichtigsten Treiber. Im europäischen Ausland erreichte Audi ebenfalls überwiegend zweistellige Zuwachsraten. Kumulativ setzte die AUDI AG bis Ende November rund 1.193.100 Automobile ab – und ist damit auf der Schlussgerade zum angekündigten Absatzziel von 1,3 Millionen Einheiten.

Peter Schwarzenbauer, Vorstand Marketing und Vertrieb der AUDI AG: „Wir wachsen in Westeuropa gegen den Trend: Resultat ist der höchste Marktanteil, den wir je hatten. In Deutschland werden wir dieses Jahr zum ersten Mal seit 2008 wieder mehr als 250.000 Autos verkaufen.“

In Europa kauften im November rund 59.900 Kunden einen Audi, 17,8 Prozent mehr als im November 2010. Kumulativ lagen die Verkaufszahlen damit 12,6 Prozent über dem Vorjahreszeitraum, mit rund 670.300 ausgelieferten Fahrzeugen. Auf dem deutschen Heimatmarkt stiegen die Verkaufszahlen im November wieder um 13,8 Prozent auf 25.093 Autos – vor allem dank des Erfolges der neuen A6 Generation und zusätzlicher Kunden für die neuen Modelle Audi A1 und Q3.

Über die ersten elf Monate setzte Audi in Deutschland 232.423 Automobile ab, plus 13,3 Prozent. Auf dem größten europäischen Exportmarkt der Ingolstädter, Großbritannien, verzeichnete Audi im November mit 7.593 ein Plus von 30,7 Prozent. Kumulativ gingen seit Januar 108.975 Audi Fahrzeuge ins Vereinigte Königreich, 15,3 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum 2010. In Frankreich stiegen die Verkaufszahlen im November um 25,5 Prozent auf 5.598 Einheiten, in Spanien um 32,1Prozent auf 2.789 Einheiten. Russland lag mit 1.801 Einheiten 27,6 Prozent im Plus.

Auf dem US-Markt will die AUDI AG in diesem Jahr mindestens 115.000 Autos verkaufen. Bis Ende November setzte das Unternehmen 104.906 Einheiten ab, plus 15,2 Prozent; im vergangenen Monat waren es 9.700, plus 3,6 Prozent. Starkes Wachstum legte Brasilien vor: Im November stiegen die Verkaufszahlen um 110,7 Prozent auf 670 Autos; kumulativ verkaufte Audi hier 4.859 Einheiten, ein Zuwachs von 63,1 Prozent. Als weiterer Wachstumsmarkt etabliert sich für die AUDI AG Südafrika: Im November setzten die Ingolstädter hier 1.017 Autos ab, plus 8,2 Prozent. Kumuliert liegen die Verkaufszahlen 20,1 Prozent über dem Vorjahr mit insgesamt 13.978 Einheiten.

Deutlich zweistellige Zuwächse registrierte Audi im November im asiatischen Raum – etwa in Japan (1.626 Autos, plus 25,9 Prozent) und Indien (425 Autos, plus 66 Prozent). Allein im Reich der Mitte entschieden sich im vergangenen Monat 29.861 Kunden für ein Modell mit den Vier Ringen; 68,8 Prozent mehr als im Vorjahres-monat. Der November 2011 war damit für Audi in China der beste Monat aller Zeiten. Seit Januar verkaufte Audi hier insgesamt 283.600 Autos, plus 35,2 Prozent. Schwarzenbauer: „Mit der jüngsten Entscheidung für einen weiteren Produktions-standort in Foshan im Süden Chinas haben wir die Weichen gestellt für eine Ausweitung unseres Geschäftes in neue Regionen und kleinere, stark wachsende Städte. Hier entstehen jetzt neue Marktchancen für unsere Premiumprodukte.“

Absatz AUDI AG Im Monat November Kumuliert
2011 2010 Abw. vs 2010 2011 2010 Abw. vs 2010
Welt 111.400 87.050 +28,0 1.193.110 1.003.905 +18,8
Europa 59.900 50.847 +17,8 670.300 595.459 +12,6
 – Deutschland 25.093 22.055 +13,8 232.423 205.207 +13,3
 – GB 7.593 5.809 +30,7 108.975 94.491 +15,3
 – Italien 4.302 5.032 -14,5 55.583 55.214 +0,7
 – Frankreich 5.598 4.460 +25,5 57.051 48.321 +18,1
 – Spanien 2.789 2.111 +32,1 38.172 37.178 +2,7
 – Russland 1.801 1.411 +27,6 21.479 17.007 +26,3
USA 9.700 9.365 +3,6 104.906 91.083 +15,2
Brasilien 670 318 +110,7 4.859 2.979 +63,1
Asien-Pazifik 34.700 21.586 +60,7 339.800 255.069 +33,2
 – China (inkl. Hongkong) 29.861 17.692 +68,8 283.600 209.752 +35,2
 – Indien 425 256 +66,0 5.117 2.791 +83,3
WERBUNG: