Audi eröffnet CKD-Verpackungszentrum in Wunstorf

Vorbereitung der Audi-Modelle für Transport nach China und Indien
Dr. Michael Hauf, Leiter Markenlogistik: „Kapazitäten für den Wachstumskurs der Marke in China und Indien“
Verdoppelung der Fläche bereits geplant

11.10.2011 – Die AUDI AG hat ihr neues Verpackungszentrum in Wunstorf bei Hannover in Betrieb genommen. Innerhalb von nur sechs Monaten entstand dort gemeinsam mit dem Logistik-Partner Syncreon eines der modernsten CKD-Verpackungszentren Deutschlands (Completely Knocked Down). Auf 20.000 m2 werden ab sofort die für den chinesischen und indischen Markt vorgesehenen Audi-Modelle auf die jeweilige Endmontage vorbereitet und für den Versand verpackt.

Dr. Michael Hauf, Leiter Markenlogistik bei Audi, bringt die Vorteile auf den Punkt: „Wir können alle CKD-Fahrzeugsätze, die nach China und Indien gehen, schnell und effizient in Wunstorf bewältigen.“ Die Entfernung zum chinesischen und indischen Markt stelle kein Problem mehr dar, betont Hauf. „Wir haben mit dem neuen Verpackungszentrum erst einmal genügend Kapazitäten für den Wachstumskurs der Marke in China und Indien und die zunehmenden Modell­varianten.“

Der Standort in Wunstorf bietet neben der Nähe zu den großen deutschen Häfen und dem Mittellandkanal auch eine gute Verkehrsanbindung. Bereits für das Jahr 2012 ist eine Erweiterung der Grundfläche auf insgesamt 40.000 m2 geplant. Damit wird in Wunstorf das bislang größte Verpackungszentrum des Konzerns entstehen. Der Neubau leistet einen wichtigen Beitrag für den Wachstumskurs der Marke in China und Indien.

WERBUNG: