Audi feiert Richtfest für SE-Forum und Rechenzentrum

Entwicklungschef Michael Dick: „Die funktionale Architektur schafft Raum für Innovationen.“
21.7.2011 – Die Technische Entwicklung der AUDI AG in Ingolstadt bekommt eine neue Visitenkarte: Im Forum für Simultaneous Engineering (SE) arbeiten künftig auf acht Etagen 450 Mitarbeiter an den Automobilen der Zukunft. Mit einem neuen Rechenzentrum in zwei Untergeschossen schlägt dann auch das IT-Herz des Unternehmens in diesem Neubau. Beim Richtfest des über 70 Millionen Euro-Projektes dankten gestern Michael Dick, Vorstand Technische Entwicklung, und Axel Strotbek, Vorstand Finanz und Organisation, allen Planern, Bau- und Projekt-Beteiligten für ihr Engagement.

„Audi wächst – und das zeigt sich auch an den Bauprojekten in der Technischen Entwicklung. Die funktionale Architektur des Neubaus verkürzt dabei die Wege zwischen den Abteilungen. So schaffen wir auf unserem Entwicklungs-Campus zusätzlichen Raum für Innovationen“, erklärt Entwicklungschef Michael Dick beim Richtfest am fertigen Rohbau. „Ich bedanke mich bei allen Beteiligten für den großen Einsatz, um dieses Projekt zu verwirklichen.“

Das neue Gebäude stärkt die vernetzte Zusammenarbeit in der gesamten Audi-Organisation und wird gleichzeitig Sitz des Rechenzentrums. Axel Strotbek, Vorstand Finanz und Organisation, hält dieses Zusammenspiel für besonders sinnvoll: „Ohne IT ist Fahrzeugentwicklung nicht vorstellbar. Mit unserem neuen Rechenzentrum modernisieren wir und schonen gleichzeitig Umwelt und Ressourcen.“ Denn das neue Rechenzentrum setzt auf „Green IT“ und senkt damit Energieverbrauch und CO₂-Emissionen um mindestens ein Drittel. Die Investition von mehr als 70 Millionen Euro für die erste von drei bis 2015 geplanten Baustufen sei zudem ein klares Bekenntnis zum Standort.

Der imposante Bau entsteht im Nordgelände von Audi in Ingolstadt: Auf acht Etagen wird das SE-Forum Platz für 450 Mitarbeiter bieten. Insgesamt wurden 6.000 Ladungen Erdreich aus der Baugrube abgetragen – ein Projekt im XXL-Format.

Mitte 2012 werden die Mitarbeiter das SE-Forum beziehen. Ein zentraler Aspekt des Neubaus war es, alle Mitarbeiter der parallel laufenden Entwicklungsaktivitäten miteinander zu vernetzen und ihnen optimale Kommunikationsmöglichkeiten zu bieten. Im Erdgeschoss werden Projekt- und Konferenzräume und ein Auditorium für 400 Personen untergebracht, dazu kommen 40 Pool-Arbeitsplätze, damit die Mitarbeiter stets auf alle notwendigen Daten zugreifen können. Außerdem wird es zu den verschiedenen Modellprojekten spezielle Informationsräume geben.

Das erste Obergeschoss orientiert sich an einem Universitätscampus und wird für alle Audianer zugänglich sein. Hier ziehen neben einer Bibliothek unter anderem auch das Audi-Ideenmanagement, die Audi BKK und das Mitarbeiter-Fahrzeug-Center ein. Den Mitarbeitern stehen zudem ein SB-Markt und eine Kaffee-Ecke zur Verfügung. Verbindungsbrücken in das Vorseriencenter und in das Gebäude T1 fördern die Kommunikation in andere Unternehmensbereiche. Auch die TE-Leitung, der für die TE verantwortliche Betriebsrat und das Personalwesen werden ihre Büros hier einrichten.

Das neue Hauptrechenzentrum in den beiden Untergeschossen bietet auf 2.000 Quadratmetern Stellfläche. Bis zu 6.000 Server werden hier stehen. Von dort werden alle wesentlichen IT-Leistungen abgerufen und die rund 51.000 Computernutzer bei Audi verwaltet.

WERBUNG: