Audi Motorsport-Newsletter 15/2012

Großes Publikum von Audi begeistert

  • DTM-Mannschaft von Audi präsentiert sich in Wiesbaden
  • Neue App von Audi Sport mit vielen weiteren Funktionen
  • Mehr als 55.000 Tickets für Hockenheim im Vorverkauf abgesetzt

23.4.2012 – Eine Woche vor dem DTM-Auftakt in Hockenheim traf Audi auf eine begeisterte Öffentlichkeit: Im Zentrum von Wiesbaden setzte sich die Marke bei der DTM-Präsentation glänzend in Szene.

Schöne Einstimmung: Alle acht Audi-Werksfahrer waren sich einig – die DTM-Präsentation in Wiesbaden war die perfekte Vorbereitung auf das erste Rennen in einer Woche in Hockenheim. Renntaxifahrten mit spektakulären Drift-Einlagen, sekundenschnelle Boxenstopps, Autogramme aller Fahrer und Motorsport zum Anfassen faszinierten 72.000 Fans in der hessischen Landeshauptstadt.

Neue iPhone-App: Pünktlich zum Saisonstart der neuen DTM-Saison steht die 2012er-Version der iPhone-App „Audi Sport“ zum kostenlosen Download bei iTunes zur Verfügung. Die App wartet mit vielen zusätzlichen Features auf. Dazu zählt eine „Live App“, in der die aktuelle Berichterstattung vom Rennwochenende gebündelt wird, und ein „Museum“ mit den erfolgreichsten Audi-Rennfahrzeugen von 1991 bis heute. Eine Android-Version der App ist in Vorbereitung.

DTM im Autokino: Mit einem pfiffigen Trailer promotet die ARD den DTM-Auftakt am kommenden Wochenende auf dem Hockenheimring. Der TV-Sender versammelte die neuen DTM-Fahrzeuge von Audi, BMW und Mercedes-Benz in einem Autokino in Frankfurt-Gravenbruch. Dort sahen Timo Scheider, Martin Tomczyk und Christian Vietoris Szenen aus der Saison 1992 – jenem Jahr, in dem Audi, BMW und Mercedes-Benz zuletzt in der DTM gegeneinander antraten.

Neue Aufgabe: Hans-Joachim Stuck ist neuer Präsident des Deutschen Motor Sport Bundes (DMSB). Der 61-Jährige wurde am Samstag auf der Mitgliederversammlung zum Nachfolger von Torsten Johne gewählt. Beim DTM-Auftakt in Hockenheim am kommenden Wochenende wird der langjährige Audi-Werksfahrer Demorunden mit dem Audi V8 quattro drehen, mit dem er 1990 die DTM gewann.

Audi Drive Away: Der Vertrieb Deutschland der AUDI AG übergibt im Rahmen des DTM-Rennens auf dem Hockenheimring 50 neue Audi S5 und RS 5 an den Handel. Eine Runde auf der Rennstrecke ist dabei am Sonntag vor dem Start des DTM-Rennens der krönende Abschluss. Vor der Audi Lounge im Fahrerlager wird auch der neue Audi A3 zu sehen sein.

Großes Interesse: Für das mit Spannung erwartete erste Rennen der neuen DTM-Ära auf dem Hockenheimring wurden bereits mehr als 55.000 Tickets im Vorverkauf abgesetzt. Die Organisatoren rechnen für den Renntag sogar mit ausverkauften Tribünen. Auch viele prominente Gäste haben sich für den DTM-Auftakt angesagt. Bei Audi zu Gast sind unter anderem Kunstturner Philipp Boy, Schauspieler Fritz Wepper und der frühere Fußball-Profi Andreas Brehme.

Mitten in München: Am Dienstag lädt die DTM zu einer Pressekonferenz. Timo Scheider wird Audi beim Treffen mit den Medien ab 10:30 Uhr im Olympiapark München vertreten.

Familiäre Erinnerung: André Lotterer hat am Sonntag in Zolder ein Youngtimer-Rennen der Belgian Racing Automobile Vintage Organisation (BRAVO) bestritten und den zweiten Platz belegt. Der Audi-Werksfahrer tauchte in Belgien tief in die Geschichte seiner Marke, aber auch seiner eigenen Familie ein. Das gelb-rote Kamei-Nothelle-Audi-Coupé stammt aus dem Jahr 1981 – dem Geburtsjahr von André Lotterer – und ist in Belgien von Johan Aerts restauriert worden. Angetrieben wird der Gruppe-2-Rennwagen von einem 176 kW (240 PS) starken Fünfzylindermotor, den vor 31 Jahren erstmals Henri Lotterer aufgebaut hat, der Vater von André.

Tabellenführung verteidigt: Stéphane Ortelli und Laurens Vanthoor führen im Audi R8 LMS ultra des Teams WRT weiterhin die FIA GT1-Weltmeisterschaft an. Im zweiten Lauf in Zolder genügte dem Duo im Regenrennen ein sechster Platz, um in der Tabelle zehn Punkte vor ihren nächsten Verfolgern Mike Parisy und Matt Halliday zu liegen. Gleichzeitig behauptet sich WRT in der Teamwertung mit 17 Zählern Abstand vorn.

Gelungener Saisonauftakt: Wagner und Fabio Ebrahim gelang ein guter Saisonstart in die Brasilianische GT-Meisterschaft. Im Audi R8 LMS belegten sie im ersten Rennen in Santa Cruz den zweiten Platz.

In der vergangenen Woche hat Audi Marc Gené als Reservefahrer verpflichtet, nachdem Timo Bernhard im März bei einem Testunfall in Sebring eine Wirbelsäulenverletzung erlitten hat. Bernhard ist nach Deutschland zurückgekehrt und berichtet von deutlichen Fortschritten bei der Heilung.

Nachgefragt bei … Timo Bernhard

Nach Ihrem unverschuldeten Unfall beim Test in Sebring sind Sie nun nach Deutschland zurückgekehrt und auf dem Weg der Besserung. Wie geht es Ihnen?
Ich bin schmerzfrei, was ein sehr schönes Gefühl ist. Weitere Maßnahmen bei meiner Wirbelsäulenverletzung waren nicht erforderlich, aber ich trage eine Halskrause, um die Heilung optimal zu unterstützen. Am Ostermontag bin ich nach Deutschland zurückgekehrt und mache spürbare Fortschritte.

Wie kann man diese Fortschritte umschreiben?
Bereits in den USA habe ich ein Rehabilitationsprogramm begonnen, das ich jetzt konsequent fortführe. Mein persönlicher Trainer betreut mich am Olympiastützpunkt der Landessportschule in Saarbrücken. Ich setze mein Übungsprogramm konsequent um, fühle mich absolut wohl dabei und weiß, dass ich am Ende wieder zu 100 Prozent fit sein werde.

Wie sehen Ihre nächsten Wochen aus?
Es gibt die Perspektive, in Le Mans wieder im Auto zu sitzen. Das ist das Ziel, auf das wir alle zusammen hinarbeiten. Zunächst bin ich im Rennsport aber noch nicht einsatzbereit. Audi-Motorsportchef Dr. Wolfgang Ullrich hat mit Marc Gené einen sehr versierten Reservefahrer verpflichtet, der mich beim zweiten Lauf zur WEC in Spa ersetzen wird. Dieses Rennen am 5. Mai werde ich also noch von der Couch als Fernsehzuschauer verfolgen.

Termine der nächsten Woche

24.04. München (D), DTM-Pressekonferenz
28.04. Nürburgring (D), 3. Lauf Langstrecken-Meisterschaft
29.04. Hockenheim (D), 1. Lauf DTM
29.04. Homestead (USA), 3. Lauf GRAND-AM
29.04. Lédenon (F), 1. Lauf Französische GT-Meisterschaft
29.04. Schanghai (CN), 1. Lauf Audi R8 LMS Cup

WERBUNG: