Automobili Lamborghini: Fahrzeugabsatz steigt in 2016 auf 3.457 Einheiten

16.1.2017. Im Geschäftsjahr 2016 (1. Januar – 31.Dezember) hat Automobili Lamborghini S.p.A. einen neuen historischen Absatzrekord erzielt.

Mit 3.457 weltweit an Kunden ausgelieferten Fahrzeugen hat der Supersportwagenhersteller aus Sant’Agata Bolognese erstmals die Schwelle von 3.400 Einheiten überschritten. Das bedeutet eine neue Bestmarke, nicht nur beim Absatz sondern auch für die Marke und die Produkte.

„In 2016 hat Lamborghini sich in exzellenter Verfassung gezeigt. Das Unternehmen hat neue Rekorde beim Absatz erzielt und wichtige Unternehmenskennzahlen erneut übertroffen*. Die neuen Bestmarken bestätigen die Stärke und die Nachhaltigkeit unserer Marke sowie unserer Produkt- und Vertriebsstrategie. Das ist eine echte Teamleistung und umso bemerkenswerter, da wir zur Zeit nicht nur neue Modelle unserer Supersportwagen für die Markteinführung vorbereiten, sondern auch einen unternehmensweiten Quantensprung bei unserem Produktportfolio – die dritte Baureihe,” sagt Stefano Domenicali, Chairman und Chief Executive Officer von Automobili Lamborghini S.p.A.

Mit 135 Händlerstützpunkten in 50 Ländern sind die weltweite Auslieferungen an Kunden in 2016 von 3.245 auf 3.457 Einheiten gestiegen. Dieses Ergebnis bedeutet ein Absatzwachstum von 7% gegenüber dem Vorjahr. Bei kontinuierlichem Absatzwachstum in den letzten sechs Jahren entspricht dies gut dem 2,6-fachen Absatzvolumen des Jahres 2010.

Lamborghini ist eine globale Marke, und der Absatz verteilt sich ausgeglichen zu je etwa einem Drittel auf die drei großen Absatzregionen. Alle Regionen EMEA (Europa, Naher Osten und Afrika), Amerika und Asia Pacific haben neue Bestmarken beim Absatz gesetzt und so zum Absatzwachstum beigetragen.

Mit 1.041 Einheiten bleiben die USA der größte Einzelmarkt, gefolgt von Japan, UK, Deutschland, Kanada, dem Nahen Osten und China. Automobili Lamborghini S.p.A. Dank des Modells Huracán ist 2016 das bisher erfolgreichste Jahr in der Geschichte bei den Auslieferungen von Lamborghini mit V10-Motor. Insgesamt wurden 2.353 Einheiten (2.242 in 2015) von Huracán Coupé und Spyder an Kunden ausgeliefert.

Die Auslieferungen des Zwölfzylinder Modells Aventador konnten von 1.003 Einheiten in 2015 auf 1.104 Einheiten in 2016 gesteigert werden. Der Erfolg des Aventador wurde im Dezember 2016 mit dem 6.000sten produzierten Fahrzeug gefeiert.

Neue Modelle 2016

Nach der Vorstellung des Lamborghini Centenario Coupé auf dem Genfer Autosalon 2016 präsentierte Lamborghini im August 2016 auf der Monterey Car Week die offene Version dieses One-Off Modells, den Centenario Roadster. Sowohl vom Coupé als auch vom Roadster werden lediglich je 20 Fahrzeuge produziert und ab 2017 ausgeliefert. Mit dem Centenario wird der hundertste Geburtstags von Firmengründer Ferruccio Lamborghini gefeiert. Als weiteres Model wurde Anfang 2016 die Sonderserie Huracán Avio vorgestellt, die in limitierten Auflage von 250 Fahrzeugen produziert und seit Sommer 2016 ausgeliefert wird.

Im Juni 2016 präsentierte Lamborghini den Aventador Miura Homage. Von dieser Sonderserie des Aventador Coupé werden anlässlich des 50. Jubiläums des Miura – des Vorgängers aller Lamborghini V12 Supersportwagen – 50 Exemplare hergestellt.

Im November 2016 hatte der Lamborghini Huracán Rear Wheel Drive Spyder auf der Los Angeles Motor Show seine Weltpremiere. Im Dezember 2016 wurde der neue Aventador S erstmals angekündigt. Er zeichnet sich aus durch ein modifiziertes aerodynamisches Design, überarbeitete Radaufhängungen mit neuer Vierrad-Lenkung, mehr Leistung (jetzt 740 PS) und verbesserte Fahrdynamik. Das „S“, als Zusatz bereits in der Vergangenheit bei optimierten Lamborghini Modellen verwendet, definiert einen neuen Maßstab für das Lamborghini V12 Modell.

Lamborghini Motorsport 2016

Lamborghini Squadra Corse, die Motorsport Abteilung, hat auch für neue Rekorde bei den Rennerfolgen und bei der Anzahl der Teilnehmer gesorgt. Der Markenpokal Lamborghini Super Trofeo sah auf drei Kontinenten (Europa, Asien und Amerika) insgesamt durchschnittlich über 80 Fahrzeuge in der Startaufstellung und weltweit 150 zusätzliche Fahrer im Vergleich zu 2015. Für Anfang 2017 ist eine neue Serie für den Nahen Osten in Abu Dhabi und Dubai geplant.

Die Lamborghini GT3 Serie sah mehr als 40 Fahrzeuge von Kundenteams auf den internationalen Rennstrecken. Lamborghini Teams haben dabei 18 Rennen gewonnen, 22 mal die Pole Position erreicht und 52 mal auf dem Podium gestanden. Bei der GT Asia Series und der International GT Open 2016 haben Lamborghhini Teams sich jeweils den Meisterschaftstitel gesichert.

Dritte Baureihe in 2018 – Lamborghini bricht in ein neues Zeitalter auf

Ab 2018 wird der sportliche SUV Urus die dritte Baureihe in der Produktpalette von Lamborghini darstellen. Zusätzliches Wachstumspotential und weitreichende Entwicklungsmöglichkeiten für die Marke gehen dann einher mit einer deutlichen Ausweitung der Produktionskapazitäten des Werks am Stammsitz der Firma. Die neuen Fabrikanlagen in Sant‘Agata Bolognese werden in 2017 fertiggestellt.

50 Jahre Lamborghini Miura

Das Jahr 2016 stand ganz im Zeichen des 50-jährigen Jubiläums des Lamborghini Miura. Mit seiner Klassik Abteilung Lamborghini PoloStorico konnte das Unternehmen seine Expertise im Bereich der Restaurierung und Zertifizierung klassischer Lamborghini Modelle unter Beweis stellen. Erfolgreiche Teilnahmen auf zahlreichen Veranstaltungen im Laufe des Jahres beinhalteten die wichtigsten internationalen Concours d’Elegance (darunter Goodwood Festival of Speed, Salon Privè, Villa d’Este, Pebble Beach, Amelia Island und Swiss Concours d‘Elegance) und einer im Juni durchgeführten Miura Tour in Italien, an der 20 Miura aus aller Welt teilnahmen.

WERBUNG: