Begeisterung beim ersten Opel-Firmenlauf 2012

Opel Firmenlauf 2012

Opel Firmenlauf 2012 (© GM Company)

1.9.2012 Rüsselsheim.  Ein ebenso stattliches wie buntes Teilnehmerfeld von 1.100 Läufern belebte vorgestern am frühen Abend zur Premiere des Opel-Firmenlaufs die Rüsselsheimer Innenstadt. Vor allem die Opel-Beschäftigten waren voller Elan dabei – sie stellten allein 191 der 275 gemeldeten Viererteams und konnten damit unangefochten den Wanderpokal für das am stärksten vertretene Unternehmen für sich gewinnen. Der Opel-Vorstand zeigte sich mit Thomas Sedran, Peter Thom und Johan Willems ebenso von seiner sportlichen Seite wie das Opel-Prominententeam mit dem mehrfachen Bob-Olympiasieger Andre Lange, der Schauspielerin und Moderatorin Kerstin Linnartz und „Germanys next Topmodel“ – Kandidatin sowie Opel-Werbegesicht Lisa Volz.

„Opel ist seit jeher ein Unternehmen mit großer Sport-Tradition. Wir leben diese Sport-Begeisterung mit dem Sponsoring von fünf Bundesligavereinen und Aktivitäten wie diesem tollen Event. Wir sind begeistert über die große Teilnehmerzahl bei diesem Opel Firmenlauf – sie zeigt auch den enormen Teamgeist unserer Mitarbeiter“, sagte Dr. Thomas Sedran, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Adam Opel AG, der das Laufduell gegen den Oberbürgermeister der Stadt Rüsselsheim, Patrick Burkhard, mit einer Zeit von 28:52 Minuten für sich entscheiden konnte.

„Gleich beim ersten Mal so viele Anmeldungen, dazu Main und Opel-Villen als Traumkulisse sowie Teilnehmer und Veranstalter, denen die Begeisterung anzusehen ist – diese Veranstaltung hat Zukunft“, resümierte der erfahrende Laufsport-Moderator Jochen Heringhaus, dessen Kommentare die Läufer an Start und Ziel begleiteten.

Die Strecke mit einer Länge von 5,3 Kilometern führte am Mainufer entlang über die Mainzer Straße hinweg ins Opelwerk. Das Feld, das von einem elektrischen Opel Ampera angeführt und von einem Opel Blitz-Panoramabus aus den 50er Jahren nach hinten abgesichert wurde, verließ das Gelände dann am historischen Hauptportal und bewegte sich durch die Innenstadt zur Festung. Kurz nach der Zielankunft der letzten Läufer begann dann die After-Run-Party mit Siegerehrung am Mainstrand.

Während der „After-Run-Party“ am Mainstrand, bei der auch die aktuellsten Opel-Modelle wie der neue kompakte SUV Mokka, die viertürige Astra-Limousine oder der Astra OPC bewundert werden konnten, wurden die Sieger verschiedener Kategorien gekürt. Sie bekamen von Dr. Thomas Sedran attraktive Preise wie ein Wochenende mit dem elektrischen „Auto des Jahres 2012“ Opel Ampera sowie Fußballtickets für die Bundesliga-Begegnungen von Borussia Dortmund, Mainz 05 oder Düsseldorf überreicht. Den Titel des schnellsten Teams, das unter dem Motto „Ohne Pannen Einfach Laufen“ ins Rennen ging, konnten Uwe Bernd, Bram Peters, Jochen Schaffnit und Karim Al-Malki erringen, schnellster Läufer wurde der Herxheimer Oliver Trauth vom Opel Partner invenio, der nach 17:41 Minuten das Ziel erreichte.

Das Team „Adam‘s Family 5“ mit Sven Roeske, Markus Pfeifer, Lars Astheimer und Georg Mehlis aus dem ITEZ-Bereich Simulation & Layout gewann den Preis für den originellsten Läuferdress. Sie hatten gewissermaßen die Aussparung zum zentralen Gestaltungselement erhoben. Das „Kostüm“ bestand im Grunde nur aus ein wenig Laub, das nur das Wesentliche verhüllte. Auf ihre Körper malten die Läufer A-D-A-M, in Anlehnung an den Firmengründer und den neuen Lifestyle-Stadtflitzer, der im September beim Pariser Autosalon seine Weltpremiere feiert.

WERBUNG: