Berufsorientierung bei Audi und Cassidian

* 170 Schülerinnen und Schüler erkunden Ingenieursberufe
* gemeinsame Veranstaltungsreihe mit praxisnahen Projekttagen
* Fachoberschule Ingolstadt erstmals mit dabei

Nach dem Abitur ins „wahre Leben“ – Ausbildung, Studium oder direkt in die Berufswelt? Hilfe bei der Weichenstellung geben die AUDI AG und Cassidian. Am 17. November 2010 startet wieder das gemeinsame Projekt „Vertiefte Berufsorientierung“. Dort informieren sich bis Dezember rund 170 Schülerinnen und Schüler ab der elften Klasse über die vielfältigen Möglichkeiten in der Automobil- und Luftfahrtbranche. Während praxisnaher Projekttage erleben die Teilnehmer den Arbeitsalltag in Ingenieursberufen hautnah mit und erhalten in Vorträgen wertvolle Informationen zu ihrer beruflichen Entscheidungsfindung.

„In Zeiten wachsender Vielfalt von Studiums- und Ausbildungsangeboten fällt es Jugendlichen zunehmend schwerer, sich zu orientieren und ihren wahren Traumberuf zu finden“, sagt Johann Wild von der Audi Qualifizierungsgesellschaft: „Mit dem doppelten Abiturjahrgang stehen nächstes Jahr noch mehr Schulabgänger vor der Wahl des für sie richtigen Berufes. Ihnen wollen wir in enger Kooperation mit Cassidian Air Systems berufliche Perspektiven in beiden Unternehmen vorstellen.“

„Wir möchten den Blick der Schülerinnen und Schüler ganz konkret auf die interessanten technischen Berufsfelder lenken“, erklärt Personalleiter Meinrad Pohl von Cassidian Air Systems in Manching. „Eigenes Ausprobieren und anschauliche Beispiele aus der Luftfahrttechnik sowie der Elektro- und Informationstechnik geben den Jugendlichen wichtige Entscheidungshilfen an die Hand.“

Die Veranstaltungen zur „Vertieften Berufsorientierung“ finden vom 17. November bis zum 15. Dezember 2010 statt. Fünf Projekttage bieten den rund 170 Teilnehmern ein betont praxisbezogenes Programm: Erkundungstage mit Experten der verschiedenen Fachrichtungen geben den Schülern Einblick in den Berufsalltag der Produktion, der Technischen Entwicklung und der Qualitätssicherung bei Audi und Cassidian. Mehr über die differenzierten Anforderungen der verschiedenen Bereiche erfahren die Schülerinnen und Schüler in begleitenden Vorträgen. Mit auf der Agenda stehen dabei die dualen Studiengänge, die in Kooperation mit den Hochschulen angeboten werden. Außerdem berichten Ingenieurinnen über ihre Erfahrungen in der Berufswelt und über die Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Rund 700 Schülerinnen und Schüler haben bereits in den vergangenen Jahren die Orientierungshilfe in Anspruch genommen. Aufgrund der kontinuierlich hohen Nachfrage findet die Veranstaltung in diesem Jahr zum vierten Mal statt. Das militärische Luftfahrtzentrum von Cassidian Air Systems in Manching, einem Geschäftsbereich der Verteidigungssparte der EADS, präsentiert sich hier zum zweiten Mal potenziellen Bewerbern. Die „Vertiefte Berufsorientierung“ wird in Kooperation mit den Gymnasien der Stadt Ingolstadt und den Landkreisen Eichstätt, Neuburg-Schrobenhausen und Pfaffenhofen sowie den Staatlichen Fachoberschulen Ingolstadt und Neuburg angeboten. Gefördert wird das Projekt durch die Agentur für Arbeit Ingolstadt.

WERBUNG: