BMW Motorrad Motorsport absolviert erfolgreichen Test in Portimão

19.10.2011 Portimão. Nur zwei Tage nach dem Finale 2011 steckt das Team BMW Motorrad Motorsport bereits mitten in den Vorbereitungen auf die kommende Saison in der FIM Superbike-Weltmeisterschaft. Das Team hat heute in Portimão (POR) mit der weiterentwickelten und in vielen Bereichen optimierten 2012er-Version der BMW S 1000 RR getestet. Bei Sonnenschein und warmen Temperaturen herrschten ideale Bedingungen. Die Mannschaft konnte mit der neuen RR viele wichtige Daten und Informationen sammeln.

Modifikationen wurden unter anderem an der Rahmengeometrie und an der Verkleidung vorgenommen. So wurde beispielsweise die Heckverkleidung verkürzt und der Aerodynamik sowie dem Design der 2012er Serien RR angepasst. Die Frontverkleidung ist etwas steiler als beim 2011er Bike, um die Aerodynamik und die Fahrerergonomie zu optimieren. Ein neuer Kühler, angepasst an die Veränderungen an Geometrie und Verkleidung, sorgt für eine bessere Thermodynamik. Die 2012er RR ist zudem mit einer neuen Motorenspezifikation ausgestattet, die die Fahrbarkeit sowie den Drehmomentverlauf verbessert. Außerdem arbeitet das Team an der Optimierung der Gewichtsverteilung und der Fahrerergonomie.

Anzeige:


Motorräder bei AutoScout24


„Es war ein positiver Testtag“, sagte BMW Motorrad Werksfahrer Leon Haslam (GBR). „Die neue Motorenspezifikation ist ein Fortschritt, man spürt wirklich einen Unterschied. In diese Richtung müssen wir nun weiterarbeiten. Wir haben uns heute vor allem auf die Fahrwerksabstimmung konzentriert. Das neue Bike muss etwas anders abgestimmt werden als das von 2011. Auch in diesem Bereich bin ich zuversichtlich. Alles in allem freue ich mich, wieder testen und auf das nächste Jahr hinarbeiten zu können. Wir müssen uns nicht auf ein Rennen vorbereiten, sondern können uns einzig und allein darauf konzentrieren, das Bike besser zu machen. Und das ist immer gut.“

„Wir haben diesem Tag mit sehr viel Spannung entgegengeblickt, weil wir das erste Mal mit unserem neuen Fahrer Marco Melandri und mit einer neuen Evolutionsstufe unserer RR angetreten sind“, erklärte BMW Motorrad Motorsport Direktor Bernhard Gobmeier. „Wir haben viel Entwicklungsarbeit in dieses Bike gesteckt, um es in einigen Punkten zu verbessern. Das Feedback beider Fahrer war auch genauso, wie wir es erwartet hatten. Insgesamt war es ein sehr positiver Test und eine Bestätigung für die harte Arbeit, die jeder im Team leistet.“

Marco Melandri war mit dem Tag ebenfalls zufrieden und berichtete von vielen positiven Eindrücken. Er nutzte den Test, um sich mit dem neuen Team und seinem neuen Arbeitsumfeld vertraut zu machen.

Die gesammelten Daten werden nun an den Teamstandorten in München und Stephanskirchen ausgewertet. Sie bilden die Basis für die weiteren Entwicklungsschritte. In den nächsten Wochen wird das Team zudem weitere Testfahrten absolvieren. Die Saison 2012 startet offiziell mit dem ersten Rennen am 26. Februar in Phillip Island (AUS).

WERBUNG: