BMW Welt Jazz Award 2016

7.1.2016 München. Am 24. und 31. Januar 2016 startet der BMW Welt Jazz Award in seine achte Saison. In insgesamt sechs kostenfreien Sonntagsmatineen zwischen Januar und März 2016 präsentieren sich internationale Jazz-Formationen unter dem Motto „Inspired by Legends“.

Auf dem Programm stehen Liveauftritte von Interpreten aus USA, Schweiz, Italien und Deutschland. Im Anschluss an die letzte Auswahlmatinee bestimmt eine Expertenjury zwei Finalisten, die am 07. Mai 2016 im Auditorium der BMW Welt um den Gewinn des BMW Welt Jazz Award spielen werden.

 

Den Matinee-Auftakt am 24. Januar bestreitet in diesem Jahr der Bassist Dieter Ilg, der mit „Mein Beethoven“ im Trio mit dem Pianisten Rainer Böhm und dem Schlagzeuger Patrice Hèral Ludwig van Beethovens Musik in zeitlosen Jazz verwandelt. Der Freiburger hat sich unter anderem an der Seite von Größen wie Randy Brecker, Albert Mangelsdorf oder Charlie Mariano und als Stammbassist von Till Brönner einen Namen gemacht. 2010 erfüllte er sich selbst den Wunsch, Giuseppe Verdis „Otello“ in den Jazz zu überführen. Diesem neuen Blick auf die Klassik ist Ilgs Trio seither treu geblieben – zuletzt mit dem Wagner-Album „Parsifal“. Dieter Ilg erhielt sowohl für „Otello“ 2012 wie auch für „Parsifal“ 2014 den ECHO Jazz als „Bassist des Jahres“.

 

Bei der zweiten Matinee am 31. Januar ist das Oded Tzur Quartet zu Gast. Der israelische Saxofonist Oded Tzur thematisiert in seinem Debütalbum „Like A Great River“ die bekannte Märchensammlung „Tausendundeine Nacht“. Bei den mal meditativen, mal rasant fließenden Melodien, die Orient, Okzident und seine Wahlheimat Nordamerika musikalisch verbinden, begleiten ihn auch in München der Bassist Petros Klampanis, der als kommender Star gehandelte Pianist Shai Maestro und der ebenfalls bereits mit vielen New Yorker Größen verbundene Drummer Ziv Ravitz.

 

Ablauf des BMW Welt Jazz Award 2016

 

Auswahlmatineen 11:00 bis ca. 13:30 Uhr im Doppelkegel der BMW Welt:

24.Januar 2016 Dieter Ilg: Mein Beethoven

31.Januar 2016 Oded Tzur Quartet

14.Februar 2016 Stefano Battaglia Trio

21.Februar 2016 Stucky-Doran-Studer-Tacuma: Play Hendrix!

28.Februar 2016 Latham-Carniaux-Egan: Constellations

20.März 2016 Indra Rios-Moore

 

Der Eintritt ist frei, die Kapazität jedoch begrenzt. Es besteht daher keine Sitzplatzgarantie. Der Einlass erfolgt ab 10:30 Uhr.

 

Finale im Auditorium der BMW Welt um 19:00 Uhr:

7.Mai 2016 Abschlusskonzert mit den zwei nominierten Finalisten

 

Tickets für das Finale am 7. Mai 2016 sind ab dem 24. Januar 2016 in der BMW Welt und bei München Ticket erhältlich.

 

Die Moderation übernimmt auch in diesem Jahr wieder Beate Sampson, Jazz-Redakteurin bei BR-KLASSIK.

 

Jury

 

Die hochkarätige Jury unter dem Vorsitz von Oliver Hochkeppel (Musik- und Kulturjournalist der Süddeutschen Zeitung) setzt sich aus folgenden Mitgliedern zusammen:

Roland Spiegel, Musikredakteur mit Schwerpunkt Jazz beim Bayerischen Rundfunk, BR-KLASSIK

Andreas Kolb, Chefredakteur von JazzZeitung.de, neuer musikzeitung und Mitherausgeber des neuen Musikmagazins SILBERHORN

Heike Lies, Musikwissenschaftlerin, Bereich Musik und Musiktheater, im Kulturreferat der Landeshauptstadt München

Christiane Böhnke-Geisse, Künstlerische Leitung Internationales Jazzfestival „Bingen swingt“

 

Als Partner unterstützen auch in diesem Jahr BR-KLASSIK, das neue Musikmagazin SILBERHORN, Schloss Elmau und das Kulturreferat der Landeshauptstadt München den BMW Welt Jazz Award.

WERBUNG: