Borgward BX5

19.2.2016 Hamburg (ots). Auf der IAA 2015 sorgte Borgward bereits für Aufregung: Der Hersteller präsentierte mit dem SUV BX7 das erste Modell seit Bekanntwerden des Comebacks der legendären Automarke.

Am Vorabend des diesjährigen Genfer Auto-Salons vom 3. bis 13. März 2016 wird der deutsch-chinesische Hersteller das kleinere Schwestermodell, den BX5, vorstellen. Das berichtet AUTO BILD exklusiv in der aktuellen Ausgabe 7/2016 (EVT: 19.2.2016). Nach Deutschland kommt der BX5 ab 2017 als Fronttriebler oder mit Allradantrieb, allerdings nur mit E-Motor oder als Plug-in-Hybrid.

“Die Beschränkung auf Elektro- und Hybridantrieb für den europäischen Markt ist klug”, so Christian Steiger, stellvertretender AUTO BILD-Chefredakteur. “Nische statt Masse – das könnte funktionieren.”

Der BX5 soll ein reiner Fünfsitzer sein, dessen Frontdesign an den größeren BX7 erinnert, während das Heck mehr Eigenständigkeit zeigt. Bei Borgward in China läuft aktuell die Produktion der BX7-Nullserie, im Laufe des Sommers werden die ersten chinesischen Kunden einsteigen. 2017 wird man den BX5 und den BX7 auch in Deutschland kaufen können. “Es bleibt spannend, ob Borgward mit seinem Credo ‘Accessible Premium’ (erreichbarer Luxus) attraktiv genug ist, um an die früheren Erfolge anzuknüpfen”, so Steiger.

Den vollständigen Artikel “Borgward macht ernst!” lesen Sie in der aktuellen Ausgabe 7/2016 von AUTO BILD, die am 19. Februar 2016 erscheint. AUTO BILD im Internet: www.autobild.de

Quelle “AUTO BILD”

WERBUNG: