Bremen Classic Motorshow 2011

Wolfsburger Themenpark präsentiert sich auf der „Bremen Classic Motorshow 2011“
Autostadt zeigt Sonderkarosserien aus dem Hause Rometsch

Wolfsburg 2.2.2011 (ots) – Die Autostadt in Wolfsburg präsentiert sich auf der diesjährigen Bremen Classic Motorshow vom 4. bis zum 6. Februar 2011 mit drei außergewöhnlichen Oldtimern: Ein Rometsch Volkswagen Beeskow Coupé, ein Rometsch Volkswagen Beeskow Cabriolet und ein Rometsch Volkswagen Lawrence Coupé erwarten die Gäste am Stand des automobilen Themenparks. Die erste große Oldtimer-Messe des Jahres, deren Leitthema „Deutsche Sonderkarosserien“ lautet, bringt mehr als 550 Aussteller aus zwölf Nationen auf rund 40.000 Quadratmetern zusammen.

„Rometsch-Maßanfertigungen auf Basis des Käfers waren in den 50er Jahren bei berühmten Persönlichkeiten wie der Schauspielerin Audrey Hepburn oder der Verlegerin Aenne Burda äußerst beliebt. Wir laden die Besucher der Bremen Classic Motorshow ein, am Stand der Autostadt den Reiz dieser besonderen Fahrzeuge selbst zu erleben“, sagt Otto Ferdinand Wachs, Geschäftsführer der Autostadt in Wolfsburg. Die Geschichte des Karosseriebauers Friedrich Rometsch in Berlin-Halensee ist einerseits die optimistische Geschichte des deutschen Wirtschaftswunders und andererseits die traurige Geschichte der einstigen deutsch-deutschen Teilung. Der Mauerbau 1961 brachte das Ende der Rometsch-Sonderkarosserien mit sich: Die meisten der angestellten Facharbeiter wohnten nun im Ostteil der Stadt und Rometsch waren von heute auf morgen die Experten abhanden gekommen. So musste die Firma auf die Reparatur weniger eleganter Nutzfahrzeuge ausweichen. Rund vier Jahrzehnte später gelang es Traugott Grundmann, einem renommierten Rometsch-Spezialisten, nach dem Ende der Firma Rometsch im Jahr 2000 deren komplettes Archiv zu retten. Die Autostadt zeigt anlässlich der Bremen Classic Motorshow erstmals Teile dieses Schatzes der Öffentlichkeit.

Außerdem erfahren Besucher auf dem Stand der Autostadt alles über die Volkswagen Kommunikationsplattform als beliebtes Freizeitziel, erfolgreichen Veranstaltungsort für Kultur, Information und Bildung sowie als größtes Fahrzeug-Auslieferungszentrum der Welt. Rund zwei Millionen Besucher kamen im Jahr 2010 in die Autostadt. Damit zählte die Kommunikationsplattform von Volkswagen seit ihrer Eröffnung im Juni 2000 insgesamt mehr als 21 Millionen Besucher. Neue Attraktionen, wechselnde Inszenierungen sowie Weiterentwicklungen der Inhalte – wie der Ausbau der pädagogischen Angebote der vergangenen Jahre – haben die Leuchtturmfunktion der Autostadt als eines der beliebtesten touristischen und kulturellen Ziele in Deutschland weiter verstärkt.

WERBUNG: