„Daimler Jobs“ informiert per App über offene Stellen

  • Kostenloses Angebot für iPhone und iPad
  • Ab sofort zum Download im AppStore erhältlich
  • Peter Berg, Leiter Global Talent Acquisition & Development bei Daimler: „Die ‚Daimler Jobs’-App ist ein weiteres wichtiges Element unserer HR-Marketing- und Recruitingstrategie im Web 2.0.“
3.7.2012 Stuttgart – Wer sich auch von unterwegs schnell und unkompliziert über offene Stellen bei Daimler informieren möchte, hat ab sofort über die kostenfreie App „Daimler Jobs“ jederzeit die Möglichkeit dazu. Die mobile Anwendung ist ab sofort als kostenloser Download im App-Store erhältlich.
Interessierte können über „Daimler Jobs“ die Stellenausschreibungen im Konzern filtern und vormerken, sich diese Angebote in einer Landkarte anzeigen lassen und den persönlichen Umkreis, in dem Stellen gesucht werden sollen, stufenweise regulieren. In die App ist ein „Jobagent“ integriert, der die Nutzer per Push-Benachrichtigung über offene Stellen informiert, die zu vorab festgelegten Suchkriterien passen. Darüber hinaus können offene Stellen per E-Mail oder über soziale Netzwerke wie beispielsweise Facebook, LinkedIn und Google+ weiterempfohlen werden.
Peter Berg, Leiter Global Talent Acquisition & Development bei Daimler: „Unsere Zielgruppe nutzt das Internet und die neuen Medien als ständige Begleiter – sei es Facebook, Twitter oder Apps. Für uns ist es eine logische Konsequenz, dort vertreten zu sein. Die ‚Daimler Jobs’-App ist ein weiteres wichtiges Element unserer HR-Marketing- und Recruitingstrategie im Web 2.0.“
Alternativ zum Direkteinstieg bietet Daimler in diesem Jahr rund 500 Stellen für Top-Absolventen als Trainee über das konzernweite Nachwuchsprogramm CAReer an. Das Programm umfasst drei Projekteinsätze in verschiedenen Bereichen des Unternehmens und dauert zwischen zwölf und 15 Monaten. Die Teilnehmer aus unterschiedlichen Nationen durchlaufen während des Programms verschiedene – auch internationale – Projekteinsätze. Mit rund 70 Prozent der Einstellungen liegt der Schwerpunkt im technischen Bereich. Rund ein Drittel der Teilnehmer sind Frauen.
WERBUNG: