Das Batteriesystem ist das Herz des Volkswagen ID.3, ID.4 und ID.4 GTX

11.5.2021.

Was haben das vollelektrische Kompaktmodell Volkswagen ID.3, das frisch gekürte „Weltauto des Jahres 2021“ ID.4 und das gerade vorgestellte High-Performance-Modell ID.4 GTX gemeinsam? Sie haben mit dem Hochvolt-Batteriesystem von Volkswagen Group Components Spitzen-Technologie an Bord, die für starke Leistung, hohe Reichweite, bestmögliche Sicherheit und schnelles Laden sorgt. Die Nachfrage nach attraktiven und bezahlbaren Elektroautos auf Basis des Modularen E-Antriebsbaukastens MEB ist so hoch, dass der Standort gerade die Produktion auf bis zu 500.000 Batterien pro Jahr ausgeweitet hat.

Thomas Schmall, Konzern-Vorstand Technik und CEO der Volkswagen Group Components: „Die Batterie ist das technische Herzstück des E-Fahrzeugs, weil sie für Fahrspaß, Kosten, Reichweite und Lade-Erlebnis maßgeblich ist. Damit spielt sie eine zentrale Rolle für die nachhaltige Zufriedenheit der Kunden unserer Konzernmarken.“

Damit sind die Batteriesysteme ein wichtiger Baustein, um die Markenstrategie ACCELERATE Realität werden zu lassen. Die Marke Volkswagen hat angekündigt, die Absatzzahlen seiner Elektrofahrzeuge bis zum Jahr 2030 deutlich zu erhöhen. So soll der Absatz rein elektrisch angetriebener Modelle (BEV) in Europa auf 70 Prozent steigen, in den USA und China auf bis zu 50 Prozent. Langfristiges Ziel ist die vollständig bilanzielle Dekarbonisierung der Marke bis 2050.

„Wir werden bis 2025 jedes Jahr ein neues Elektroauto vorstellen. Bereits in diesem Jahr das sportliche SUV-Coupé ID.5, im kommenden Jahr unsere neue Ikone, den ID. BUZZ. Im Jahr 2025 werden wir dann ein Modell unterhalb des ID.3 präsentieren, das Elektromobilität einem noch größeren Kundenkreis zugänglich macht“, sagt Thomas Ulbrich, Entwicklungsvorstand der Marke Volkswagen.

Wie viel Power bei der wachsenden ID.Familie, die in Europa am Standort Zwickau gebaut wird, zur Auswahl steht ‒ und was darüber hinaus zum Batteriesystem technisch wissenswert ist:

Batteriegrößen von 45 kWh bis 77 kWh. Im kompakten ID.3 stehen drei Batteriegrößen zur Auswahl. Die kompakte Version mit einem Nettoenergiegehalt von 45 kWh ermöglicht eine Reichweite von bis zu 352 km mit einer einzigen Ladung (WLTP).

Mit 58 kWh erhöht sich die Reichweite auf bis zu 426 km (WLTP). Die große Batterie mit einem Nettoenergiegehalt von 77 kWh bietet eine maximale Reichweite von 549 km (WLTP).

Beim ID.4 ist die Auswahl ähnlich: Der E-SUV kann mit der 52-kWh-Batterie an Bord bis zu 346 km (WLTP) zurücklegen, während mit der 77-kWh-Batterie eine Reichweite von bis zu 522 km (WLTP) möglich ist.

Der ID.4 GTX bringt den Dualmotor Allradantrieb mit einer maximalen Leistung von 220 kW in die ID. Familie. Die Batterie hält 77 kWh Energie (netto) bereit – genug für bis zu 480 km kundennahe Reichweite (WLTP). Er startet im Sommer in die europäischen Märkte.

Leistung von 107 kW bis 150 kW. Die E-Maschine eines Elektroautos kann nur so viel Leistung abgeben, wie ihr die Batterie bereitstellt.

Der ID.3 mit der 45-kWh-Batterie leistet 110 kW (150 PS), beim ID.3 mit der 58-kWh-Batterie sind es je nach Kundenwunsch 107 kW (146 PS) oder 150 kW (204 PS). Mit der 77-kWh-Batterie gibt der ID.3 generell 150 kW (204 PS) ab, genau wie der ID.4. Für den E-SUV ist außerdem die 52-kWh-Batterie mit zwei Motorisierungen erhältlich. Sie leisten 109 kW (148 PS) beziehungsweise 125 kW (170 PS).

01. ID.4 GTX – Stromverbrauch in kWh/100 km (NEFZ): 16,3 (kombiniert); CO2-Emission in g/km: 0; Effizienzklasse: A+

02. ID.3 Pure Performance (45 kWh), 110 kW/150 PS, Stromverbrauch kombiniert in kWh/100 km: 13,8-13,1 (NEFZ); CO2-Emissionen (kombiniert) in g/km: 0; Effizienzklasse A+

03. ID.3 Pro S (77 kWh), 150 kW/204 PS, Stromverbrauch kombiniert in kWh/100 km: 14,1-13,5 (NEFZ); CO2-Emissionen kombiniert in g/km: 0; Effizienzklasse A+

04. ID.4 Pro (77 kWh), ID.4 Life, ID.4 Business, ID.4 Family, ID.4 Tech, ID.4 Max, 150 kW/204 PS, Stromverbrauch kombiniert in kWh/100 km: 16,9 – 16,2 (NEFZ); CO2-Emissionen kombiniert in g/km: 0; Effizienzklasse A+

05. Studie

06. ID.3 Pro (58 kWh), 107 kW/146 PS, Stromverbrauch kombiniert in kWh/100 km: 14,1-13,4 (NEFZ); CO2-Emissionen kombiniert in g/km: 0; Effizienzklasse A+

07. ID.3 Pro Performance (58 kWh), 150 kW/204 PS, Stromverbrauch kombiniert in kWh/100 km: 15,4-14,5 (NEFZ); CO2-Emissionen kombiniert in g/km: 0; Effizienzklasse A+

08. ID.4 Pure (52 kWh), 109 kW/148 PS, Stromverbrauch kombiniert in kWh/100 km: 16,3 – 15,5 (NEFZ); CO2-Emissionen kombiniert in g/km: 0; Effizienzklasse A+

09. Elektrische Maximalleistung 220 kW: Gemäß UN-GTR.21 ermittelte Maximalleistung, welche für maximal 30 Sekunden abgerufen werden kann. Die in der individuellen Fahrsituation zur Verfügung stehende Leistung ist abhängig von variablen Faktoren wie zum Beispiel Außentemperatur, Temperatur-, Lade- und Konditionierungszustand oder physikalische Alterung der Hochvoltbatterie. Die Verfügbarkeit der Maximalleistung erfordert insbesondere eine Temperatur der Hochvoltbatterie zwischen 23 und 50 °C und einen Batterieladezustand > 88%. Abweichungen insbesondere von vorgenannten Parametern können zu einer Reduzierung der Leistung bis hin zur Nichtverfügbarkeit der Maximalleistung führen. Die Batterietemperatur ist in gewissem Umfang über die Funktion Standklimatisierung mittelbar beeinflussbar und der Ladezustand unter anderem im Fahrzeug einstellbar. Die aktuell zur Verfügung stehende Leistung wird in der Fahrleistungsanzeige des Fahrzeugs angezeigt. Um die nutzbare Kapazität der Hochvoltbatterie bestmöglich zu erhalten, empfiehlt es sich, für die tägliche Nutzung ein Ladeziel von 80% für die Batterie einzustellen (vor zum Beispiel Langstreckenfahrten auf 100% umstellbar)

10. ID.4 Pure, ID.4 City, ID.4 Style, (52 kWh), 125 kW / 170 PS, Stromverbrauch kombiniert in kWh/100 km: 16,3 – 15,5 (NEFZ); CO2-Emissionen kombiniert in g/km: 0; Effizienzklasse A+

Volkswagen ID.4 GTX (Quelle: Volkswagen AG)

WERBUNG: