Das BMW i3 Konzept

BMW i3 Concept

BMW i3 Concept

13.6.2012 – Anlässlich der Eröffnung des weltweit ersten BMW i Store in der Londoner Park Lane präsentiert die BMW Group das BMW i3 Concept mit neuem Farb- und Materialkonzept im Innenraum. Auf Basis der ursprünglichen Konzeptstudie der letztjährigen IAA ist der BMW i3 Concept nun noch stärker auf den Next-Premium-Ansatz ausgerichtet und unterstreicht damit konsequent dasThema Nachhaltigkeit.
Als maßgeschneiderte Ergänzung zum BMW i3 Concept feiert das neue BMW i Pedelec (Pedal Electric Cycle) Concept im BMW i Store seine Premiere.
Der Clou des kompakten Fahrrads mit Elektromotor: Es lässt sich blitzschnell zusammenfalten und passt gleich zweifach in den Kofferraum des BMW i3 Concept.
Mit dem Komplettpaket 360° ELECTRIC zeigt die BMW Group in London erstmals ein umfangreiches Produkt- und Serviceangebot, mit dem sich die Vorteile der Elektromobilität im Alltag besonders zuverlässig, komfortabel und flexibel erleben lassen.
Neue BMW i Vertriebswege sollen dem Kunden einen einfachen und kundenorientierten Zugang zum Produkt- und Dienstleistungsangebot ermöglichen. Dabei wird insbesondere den steigenden Kundenerwartungen hinsichtlich Flexibilität im Kaufprozess Rechnung getragen.

Neues BMW i3 Concept: Raumerlebnis mit einzigartigem Materialkonzept aus nachwachsenden Rohstoffen.
Der Innenraum des BMW i3 Concept wird von einem Material-Mix aus Leder,
Holz, Wolle und weiteren nachwachsenden Rohstoffen bestimmt.
Der umfangreiche Einsatz von Naturfasern im Interieur unterstreicht dabei den
Premium-Anspruch von BMW i.
Das in den Armaturen verarbeitete Eukalyptus-Holz stammt aus nachhaltigem
Anbau in Europa. Die dortige Verarbeitung bedeutet kurze Lieferwege und
sorgt für Nachhaltigkeit in allen Stadien der Produktion. Die Behandlung des
Holzes mit natürlichen Stoffen sorgt außerdem für eine edle Anmutung samt
individueller Farbgebung.
Das im Interieur verwendete Leder wird mit einem natürlichen Gerbstoff aus
Olivenblättern bearbeitet. Das Extrakt aus den Blättern des Olivenbaumes
schützt das Leder auf natürliche Weise gegen Ausbleichen und Verschleiß.
Das natürlich gegerbte Leder im neuen Farbton „Cassia“ wird somit nicht nur
umweltfreundlich, sondern auch für maximale Langlebigkeit produziert.
Zusammen mit Teilen der Instrumententafel und der Türverkleidungen aus
hochwertigem Wollstoff verleiht es dem Innenraum eine angenehme
Lounge-Atmosphäre.
Die Fahrgastzelle, das sogenannte Life-Modul, eröffnet ein großzügiges
Raumerlebnis, wie es in konventionellen Serienfahrzeugen bislang nicht
realisierbar war. Kein Mitteltunnel teilt den Innenraum, das Interieur wirkt offen
und luftig. Auf den durchgehenden Sitzbänken vorn und hinten lässt sich leicht
die Seite wechseln und bequem aussteigen – gerade in engen Parklücken ein
großer Komfortgewinn. Dabei sitzen die Passagiere leicht erhöht. Diese
Sitzposition sorgt für eine gute Übersicht im Stadtverkehr und erleichtert den
Ein- und Ausstieg.
Cockpit: hochmodernes Interface-Design.
Der Arbeitsplatz des Fahrers ist von einer freistehenden Lenksäule geprägt,
welche die wichtigsten Bedienelemente wie Kombiinstrument, Start-/Stop-Taste
und Gangwahlhebel aufnimmt. Weitere Bedieneinheiten wie die Steuerung der
Audio- und Klimatisierungsfunktionen sind in die Instrumententafel integriert, so
dass eine Mittelkonsole entfallen kann. Im BMW i3 Concept stellen drei große
Displays die Schnittstelle zwischen Fahrzeug, Außenwelt und Passagieren dar.
Neben dem freistehenden 6,5 Zoll (16,5 cm) großen Kombiinstrument auf der
Lenksäule liefert das zentrale Informationsdisplay (CID) im Format 8,8 Zoll
(22,4 cm) alle relevanten Informationen und unterstützt den Fahrer bei der
Nutzung von Connectivity-Anwendungen.
Ein drittes Display darunter visualisiert die Funktionen von Audiosystem und
Klimaautomatik. Sämtliche Anzeigen erscheinen in einer modernen und optisch
ansprechenden Grafik und lassen sich hervorragend ablesen.
BMW i Design: dynamische Proportionen in neuer Farbgebung.
Das Karosseriedesign offenbart die Qualitäten des BMW i3 Concept schon auf
den ersten Blick. Dynamische und kompakte Proportionen visualisieren die
Wendigkeit des Fahrzeugs und zeugen vom athletischen Antritt des
Elektroantriebs. Dominierende Farben sind der neue Ton „Andesit Silber“ sowie
das bekannte „Schwarz Hochglanz“. Interessante Akzente setzt zudem die Farbe
„BMW i Blau“, die das Emblem, die Niere, den Schweller und die Heckschürze
ziert. Insgesamt zeugen die Hochglanzoberflächen und der Kontrast von
Schwarz, Silber und Blau von einer hochwertigen Produktsubstanz.
Silhouette: luftiger Raumgleiter.
In der Seitenansicht fallen die dynamische Keilform, die fließende Silhouette und
der lange Radstand ins Auge. Aus dieser Perspektive lässt sich das
außergewöhnlich großzügige Platzangebot im Innenraum bereits von außen
erahnen, während die kurzen Überhänge an Front und Heck auf die hohe
Manövrierfähigkeit des BMW i3 Concept hinweisen. Die funktionellen Qualitäten
werden außerdem durch die gegenläufig öffnenden Türen unterstrichen, die
einen überaus komfortablen Zugang zum luftig gestalteten Innenraum schaffen.
Großzügige Glasflächen lassen das Fahrzeug leicht erscheinen und bringen
gemeinsam mit den sichtbaren Carbonstrukturen das niedrige Fahrzeuggewicht
zum Ausdruck.
Frontansicht: typisch BMW i.
Die klar gezeichnete Front des BMW i3 Concept wird von der markant
ausgestalteten Niere dominiert. Sie ist BMW i typisch blau hinterlegt und
aufgrund des elektrischen Antriebs vollständig geschlossen. Unterhalb der Niere
formt ein silberfarbener Layer die Frontschürze. Schwarz lackierte Flächen
markieren die funktionalen Bereiche wie Frontklappe oder Lufteinlässe, deutlich
ausgeprägte Air Curtains bringen die ausgefeilte Aerodynamik des
Elektrofahrzeugs zum Ausdruck. Prägende Elemente sind die Scheinwerfer mit
LED-Technik, die im typischen BMW i Leuchtendesign U-förmig angeordnet
sind.

Heckpartie: hohe Funktionalität und genug Platz fürs BMW i Pedelec Concept.
Die Heckpartie bringt die hohe Funktionalität des BMW i3 Concept in besonderer
Weise zum Ausdruck. Eine große, weit öffnende Heckscheibe bietet optimalen
Zugang zum Gepäckabteil, während die aufrecht stehenden Dachholme das
Ladevolumen zusätzlich erweitern. Der vielseitig nutzbare Kofferraum lässt sich
durch Umklappen der hinteren Sitze weiter vergrößern. Hier finden zwei faltbare
BMW i Pedelecs Concept Platz, die den Bewegungsspielraum der Passagiere
besonders in der City, aber auch in der Natur wesentlich erweitern.
Ein breiter Heckdiffusor und in die Heckscheibe integrierte U-förmige
Heckleuchten unterstreichen den stabilen Stand des Fahrzeugs auch optisch.
LifeDrive-Architektur: innovative Modulbauweise.
Damit die Potenziale des Elektroantriebs optimal genutzt werden können, wurden
Fahrzeugarchitektur, Chassis und Karosserie an die Anforderungen moderner
Mobilität angepasst. Daher zählen Leichtbau, innovativer Materialeinsatz und
Crashsicherheit zu den wesentlichen Merkmalen des LifeDrive-Konzepts, mit
dem BMW i die Voraussetzungen für die Elektromobilität der Zukunft schon
heute geschaffen hat. Ähnlich wie bei Fahrzeugen in Rahmenbauweise besteht
die Konstruktion aus zwei horizontal voneinander getrennten, unabhängigen
Modulen. Während das überwiegend aus Aluminium-Komponenten gefertigte
Drive-Modul den Antrieb, die Batterie und das Fahrwerk integriert und darüber
hinaus grundsätzliche Struktur- und Crashfunktionen übernimmt, bildet das
Life-Modul eine leichte und dennoch hochfeste Fahrgastzelle aus
kohlefaserverstärktem Kunststoff (CFK).
Der Einsatz des Hightech-Werkstoffs in dieser Größenordnung ist im
Automobilbau bislang einzigartig. Zudem erreicht das Konzept in Sachen
Gewicht, strukturelle Festigkeit und Crashsicherheit neue Dimensionen. Diese
Qualitäten kommen nicht nur der Fahrdynamik und Agilität zugute, sondern
erhöhen auch die Reichweite des BMW i3 Concept. Dass die LifeDrive-
Architektur gezielt auf den elektrischen Antrieb ausgelegt ist, zeigt auch die Lage
der groß dimensionierten Batteriepakete: Sie konnten vollständig im mittleren
Bereich des Unterbodens integriert werden und gewährleisten damit einen
niedrigen Schwerpunkt und eine optimale Balance.

eDrive Antrieb: agil, kraftvoll und lokal emissionsfrei.
Mit vier Sitzplätzen, weit öffnenden Türen sowie einem Kofferraumvolumen von
rund 200 Litern erweist sich der elektrisch angetriebene BMW i3 Concept als
praktisches und intelligentes Stadtfahrzeug, das eine lokal emissionsfreie
Mobilität ermöglicht. Sein Elektroantrieb leistet 125 kW/170 PS und stellt bereits
beim Anfahren ein Drehmoment-Maximum von 250 Newtonmetern bereit.
Die E-Maschine verleiht dem leichten BMW i3 Concept eine hohe Fahrdynamik
und sorgt für beeindruckende Agilität nicht nur beim Ampelstart. Für den Sprint
von 0 auf 60 km/h benötigt das E-Mobil weniger als vier Sekunden,
die 100-km/h-Marke ist nach nicht einmal acht Sekunden erreicht. Das hohe
Drehmoment steht zudem über einen breiten Drehzahlbereich zur Verfügung
und gewährleistet eine äußerst homogene Leistungsentfaltung. Ein stufenloses
Getriebe übernimmt die Kraftübertragung auf die Hinterräder und beschleunigt
den BMW i3 Concept ohne Zugkraftunterbrechung auf bis zu 150 km/h.
Leistungselektronik: intelligent und effizient.
Eine intelligente Leistungselektronik sorgt dafür, dass der BMW i3 Concept
seinen Energievorrat in der Praxis sparsam und effizient einsetzt. Nimmt der
Fahrer den Fuß vom Fahrpedal, arbeitet der Elektromotor als Generator, der die
kinetische Energie des Fahrzeugs in elektrische Energie umwandelt und in die
Fahrzeugbatterie zurückspeist. Dabei entsteht ein Bremsmoment, dass der
Fahrer gezielt einsetzen kann. Eine Alternative dazu bietet der Segelmodus. In
diesem Fall wird der Kraftschluss zwischen Elektromotor und Antriebsachse über
eine Nullmoment-Regelung unterbrochen, so dass der BMW i3 Concept
lediglich seine Bewegungsenergie nutzt und praktisch verbrauchsfrei über den
Asphalt gleitet.
Mit dem ECO PRO Modus hat der Fahrer zudem die Möglichkeit, per
Tastendruck die Reichweite zu erhöhen beziehungsweise den Energieverbrauch
weiter zu reduzieren. Im ECO PRO+ Modus arbeitet der BMW i3 Concept
schließlich in einem kompromisslos auf Reichweite ausgelegten Betrieb. Dann
werden Hauptverbraucher wie Klimaanlage und Heizsystem auf ein unbedingt
notwendiges Minimum heruntergefahren, während Nebenverbraucher wie
Sitzheizung und Spiegelheizung vollständig abgeschaltet werden.

Hochleistungsspeicher: zuverlässig, langlebig und leistungsstark.
Der innovative Elektroantrieb kann auch dann punkten, wenn es um das
Verhältnis von Motorleistung zu Platzbedarf geht. Das kompakte Kraftpaket
befindet sich einschließlich Leistungselektronik und Getriebe mit Differenzial über
der Hinterachse und ragt nicht in den Innenraum hinein.
Für die Energieversorgung des Antriebs und aller weiteren Fahrzeugfunktionen
sorgen speziell entwickelte Lithium-Ionen-Speicherzellen, die einen idealen Platz
im Unterboden finden. Die Hochleistungsbatterie wurde für den
BMW i3 Concept optimiert und liefert auch bei wechselnden äußeren Einflüssen
zuverlässig Energie. Ein intelligentes Heiz-/Kühlsystem hält die Akkus stets auf
optimaler Betriebstemperatur und trägt damit zu einem Plus an Leistung und
Lebensdauer bei. An der Steckdose ist der Energiespeicher nach sechs Stunden
vollständig aufgeladen, mit der Schnellladevorrichtung BMW i Wallbox sind
bereits nach einer Stunde 80 Prozent der Batterie geladen.
Das BMW i Konzept.
BMW i steht für visionäre Fahrzeuge und Mobilitätsdienstleistungen, ein
inspirierendes Design sowie eine neue Premium-Wertigkeit, die sich stark an der
Nachhaltigkeit orientiert. Unter der jungen Submarke entwickelt die BMW Group
maßgeschneiderte Fahrzeugkonzepte, die das Verständnis von individueller
Mobilität neu definieren. Wesentliche Elemente sind zukunftsweisende
Technologien, intelligenter Leichtbau und innovativer Materialeinsatz, so dass am
Ende Fahrzeuge mit minimalem Gewicht, maximaler Reichweite, einem
großzügigen Raumangebot, souveränen Fahreigenschaften und einem
Höchstmaß an Sicherheit entstehen. Neben den Hybridfahrzeugen
BMW i8 Concept Coupé und BMW i8 Concept Spyder ist der BMW i3 das erste
rein elektrisch angetriebene Fahrzeug aus dem Hause BMW i und wird bereits
2013 in einer Serienversion an den Start gehen.
Im Rahmen des BMW i Konzepts übernimmt die Nachhaltigkeit eine
herausragende Rolle. Daher erstreckt sich das Thema vom Einkauf über
Entwicklung und Produktion bis hin zum Vertrieb auf die gesamte
Wertschöpfungskette. Bei der Herstellung der Fahrzeuge geht BMW i in Sachen
Effizienz einen weiteren Schritt voran: Am Produktionsstandort Leipzig werden in
Zukunft noch einmal 70 Prozent an Wasser und 50 Prozent an Energie pro
Fahrzeug eingespart. Zudem wird die benötigte Energie zu 100 Prozent aus
regenerativen Quellen gedeckt.

Als perfekte Ergänzung zum BMW i3 Concept präsentiert BMW i ein innovatives
Zweirad, das die Mobilität der Passagiere besonders im Innenstadtbereich auf
komfortable Weise erweitert. Das neue BMW i Pedelec (Pedal Electric Cycle)
Concept ist ein kompaktes Fahrrad mit Elektromotor, das die Muskelkraft des
Fahrers mit einem zusätzlichen Antriebsmoment unterstützt. Damit werden Ziele
in der City noch schneller und müheloser erreicht, ohne dass der Biker ins
Schwitzen gerät. Der besondere Clou: Das BMW i Pedelec Concept lässt sich
blitzschnell zusammenfalten und passt gleich zweifach in den Kofferraum des
BMW i3 Concept. Dort lassen sich die leeren Akkus auch wieder aufladen.
Wie der BMW i3 ist das BMW i Pedelec Concept ein echtes Hightech-Fahrzeug:
Hochwertige Komponenten wie die Scheibenbremsen vorn und hinten, die
Dreigang-Nabenschaltung, der leichtgewichtige Rahmen aus Aluminium und
Kohlefaser, der kräftige Elektromotor samt elektronischer Regelung und
leistungsstarkem Akku sowie der clevere Klappmechanismus machen das
Tretmobil zum überaus praktischen Begleiter für unterwegs. Neben Fahrmodus
und Packmodus lässt sich das BMW i Pedelec Concept zudem in einen
handlichen Schiebemodus verwandeln und darf dann kostenlos in öffentlichen
Verkehrsmitteln mitgenommen werden.
Weil der elektrische Nabenmotor die Tretarbeit des Fahrers nur bis Tempo
25 km/h unterstützt, ist das BMW i Pedelec Concept versicherungs- und
zulassungsfrei, erfordert keinen Führerschein und darf ohne Helm gefahren
werden. Je nach Streckenprofil, Fahrergewicht und Unterstützungsmodus reicht
eine Batterieladung für 25 bis 40 Kilometer. Beim Bremsen und auf
Gefällstrecken arbeitet der Nabenmotor als Generator und versorgt die Batterie
mit frischer Energie. Ob an der heimischen Steckdose oder im Kofferraum des
BMW i3: Nach nur 1,5 Stunden (Schnellladung) beziehungsweise vier Stunden
ist ein entleerter Akku wieder vollständig aufgeladen.
BMW i Pedelec Concept: die perfekte Ergänzung urbaner Mobilität.
Länge 1.480 mm
Radstand 1.080 mm
Rahmen Aluminium und Kohlefaser (50:50)
Räder 16 Zoll
Bremsen Hydraulische Scheibenbremsen
vorn und hinten
Schaltung Dreigang-Nabenschaltung
Gewicht > 20 kg
Elektromotor 42-V-Nabenmotor
250 W/20 Nm
Motorsteuerung Elektronisch über Drehmoment
(Trittmoment  Motormoment)
Batterie
Ladezeit
42-V-Lithium-Mangan(LiMn)-Akku
5,3 – 7,2 Ah, > 300 Wh
1,5/4,0 Std.
Reichweite 25 – 40 km

BMW i steht für visionäre Fahrzeuge mit inspirierendem Design, die den Aspekt
der Nachhaltigkeit in einem besonders hohen Maß berücksichtigen. BMW i steht
aber auch für ein neues Verständnis von Premium-Mobilität. Eine individuelle
Mobilität und Flexibilität, die sich an den Bedürfnissen der Zukunft sowie ihrer
Nutzer orientiert. Neue BMW i Vertriebswege sollen einen möglichst einfachen
und kundenorientierten Zugang zum Produkt- und Dienstleistungsangebot
ermöglichen. Hierbei wird insbesondere den steigenden Kundenerwartungen
hinsichtlich Flexibilität im Kaufprozess Rechnung getragen. Eine konsequente
Ausrichtung an den Kundenwünschen eröffnet ein völlig neues Markenerlebnis
und führt damit zu einer klaren Differenzierung zum Wettbewerb.
Der Verkauf von BMW i Produkten und Dienstleistungen wird künftig in
ausgewählten Märkten über ein innovatives Mehr-Kanal-Modell erfolgen.
Zusätzlich zu dem etablierten stationären Vertriebskanal des Vertragshändlers soll
ein mobiler Verkaufsaußendienst, ein Customer Interaction Center (CIC) sowie
der Kauf über das Internet angeboten werden. Alle neuen Vertriebskanäle sind
dabei vollständig miteinander vernetzt. Der Kunde kann so jederzeit während des
gesamten Kaufprozesses den für ihn geeigneten Kanal wählen und auch
zwischen den Kanälen wechseln.
Der Kontakt über das Internet bietet zeit- und ortsunabhängige Möglichkeiten,
sich über Produkte zu informieren und sie zu kaufen. Diese Vorteile sollen
grundsätzlich für alle BMW i Produkte und Dienstleistungen gelten.
Das Customer Interaction Center (CIC) bietet dem Kunden persönliche
zielgerichtete Unterstützung an. Darüber hinaus gehören alle Informationen rund
um das Thema Mobilitätsleistungen und Nachhaltigkeit, genauso wie die
Vermittlung eines mobilen Verkaufsberaters, mit zum Service.
Der Kontakt zu einem mobilen Verkaufsberater bietet dem Kaufinteressenten die
Möglichkeit, sich im persönlichen Gespräch, ganz flexibel und fernab von BMW
Showräumen, über das BMW i Produkt beraten zu lassen. So können individuelle
Wünsche hinsichtlich Modellauswahl, mögliche Ausstattung und Farbe bis hin zur Finanzierung schon im Vorfeld definiert werden. Für eine erste Probefahrt
arrangiert der mobile Verkaufsberater für potenzielle Kunden einen Termin bei
dem geografisch günstig gelegensten BMW i Partnerbetrieb. Während der
Einweisung am Fahrzeug und bei der Probefahrt kann der Kunde weiterhin
persönlich von dem mobilen Verkaufsberater betreut werden.
Der Kunde schließt, egal für welchen Weg er sich entscheidet, immer einen
Vertrag mit der BMW AG ab und nicht wie sonst üblich mit dem Vertragshändler.
Dabei ist es völlig unerheblich, ob sich der Kunde für eines der vielfältigen
Leasingangebote oder für den finalen Kauf eines BMW i Modells entscheidet.
Selbst alle unterschiedlichen Zahlungsweisen können über die neuen
Vertriebswege abgewickelt werden.
Der klassische Vertriebskanal über den eigenständigen BMW Vertragshändler
spielt nach wie vor heute und zukünftig eine wichtige Rolle beim
Fahrzeugverkauf. Die Erweiterung um das Mehr-Kanal-Modell schafft dabei beim
Vertriebspartner zusätzliche Ressourcen, um die Betreuungszeit der Kunden in
den Vordergrund zu stellen.
Aber nicht alle BMW Vertragshändler werden auch BMW i Modelle verkaufen.
Auf Grund der Kunden-Zielgruppen und der Fahrzeug-Eigenschaften
beabsichtigt die BMW Group daher, zunächst die nachfragestärksten Regionen,
also die Ballungsräume, über ausgewählte BMW i Partner zu bedienen. Zum
Start 2013 werden voraussichtlich etwas mehr als 10 Prozent der europäischen
BMW Vertragshändler die BMW i Modelle vertreiben. Fahrzeug-Verfügbarkeit
und Dienstleistungsangebot für Kunden stehen dabei immer im Vordergrund.
Bei der zu erwartenden steigenden Nachfrage kann jederzeit die Ausdehnung auf
weitere BMW i Vertriebspartner erfolgen.
Das elementare Ziel bleibt dabei die konsequente Ausrichtung auf ein
flächendeckendes Netz von Servicestandorten, das Kundenzufriedenheit und
Reichweitenvorgaben der BMW i Fahrzeuge berücksichtigt. Großteils kann ein
Standard-Service schon durch das bestehende BMW Service Netz
vorgenommen werden. Die produktspezifischen Besonderheiten des
Carbonfaser-Life-Moduls und die Garantie-Wartung der Hochvoltspeicher
übernehmen künftig Experten bei den ausgewählten BMW i Partnern.

Mit innovativen Fahrzeugkonzepten, ergänzenden Mobilitätsdienstleistungen und
umfassender Nachhaltigkeit verfolgt BMW i einen ganzheitlichen Ansatz. Für
BMW i stehen die Bedürfnisse des Kunden und seine individuellen
Mobilitätsanforderungen im Fokus. Kunden, die sich in Zukunft für einen BMW i3
entscheiden, können sich daher auf ein umfangreiches Produkt- und Service-
Angebot verlassen, welches die Bedürfnisse des zukünftigen BMW i Fahrers
ganzheitlich abdecken wird. Denn mit dem eigens geschnürten Komplettpaket
360° ELECTRIC lassen sich die Vorteile der Elektromobilität im Alltag besonders
zuverlässig, komfortabel und flexibel erleben.
Ausgehend von der Prämisse, dass ein Elektrofahrzeug zuverlässig funktionieren,
leicht zu bedienen und zu 100 Prozent alltagstauglich sein muss, wurden
Aspekte wie Reichweite, Batterielebensdauer, Wartung, Lademodalitäten und
Pannen-Management in besonderem Maße berücksichtigt – Aspekte, die den
Kunden bei der Elektromobilität am meisten beschäftigen. Mit 360° ELECTRIC
wird BMW i deshalb ein umfassendes Produkt- und Serviceangebot anbieten,
auf das sich der Fahrer eines BMW i3 immer und überall verlassen kann und
gleichzeitig die kundenindividuellen Mobilitätsbedürfnisse mit innovativen
Konzepten vollumfänglich berücksichtigt.
Das Produkt- und Service-Portfolio von 360° ELECTRIC basiert auf vier Säulen
und umfasst im Wesentlichen die Bereiche Aufladen zu Hause, Aufladen an
öffentlichen Ladestationen, Mobilitätssicherung sowie die Integration in
innovative Mobilitätskonzepte zur Überwindung von Reichweiten-Restriktionen.
So wird der Kunde von BMW i für das Laden zu Hause die BMW i Wallbox samt
Installationsservice und Grünstromangebot erhalten. Der Zugang zu öffentlichen
Ladesäulen, umfassende Wartungsdienstleistungen und Mobilitätsgarantien,
flexible Carsharing-Angebote sowie hilfreiche BMW Apps für Computer und
Smartphone werden ebenfalls zum Leistungsumfang zählen.
BMW i: 360° ELECTRIC – das umfassende Produkt- und Serviceangebot für die Elektromobilität.
HOME CHARGING
Einen der wesentlichen Unterschiede zwischen einem herkömmlichen Fahrzeug
mit Verbrennungsmotor und einem Elektromobil sieht der Autofahrer beim
Auftanken. Dabei hat er sich längst daran gewöhnt, elektrische Geräte wie
beispielsweise ein Mobiltelefon regelmäßig oder nach Bedarf aufzuladen. Auch
der BMW i3 lässt sich an jeder Haushaltssteckdose mit Energie versorgen.
Für Kunden mit eigener Garage oder privatem Stellplatz wird BMW i zudem die
BMW i Wallbox anbieten, mit denen das Aufladen nicht nur sicherer, sondern
auch komfortabel und schneller vonstattengeht. Der Kunde wird dabei zwischen
einer Basisversion zum sicheren und komfortablen Laden sowie einer
Premiumversion für noch schnelleres und „intelligentes“ (z.B. lastgesteuertes)
Laden wählen können. Auf Wunsch ist BMW i auch bei der Installation der
BMW i Wallbox behilflich und vermittelt qualifiziertes Fachpersonal.
Weil nachhaltige Elektromobilität bereits mit der nachhaltigen Erzeugung von
Energie beginnt, unterstützt BMW i die Nutzung von Strom aus erneuerbaren
Quellen und wird seinen Kunden zur Abrundung des Heimladeangebots
unterschiedliche Grünstromprodukte in Zusammenarbeit mit Energiepartnern
anbieten.
PUBLIC CHARGING
BMW i bietet auch jenen Kunden individuelle Lösungen an, die ihr Fahrzeug
weder zuhause noch an ihrem Arbeitsplatz aufladen können. Dies ist vor allem in
Städten und Ballungszentren der Fall, wo Parkraum äußerst knapp ist. BMW i
wird daher in Kooperation mit Parkhausbetreibern und Betreibern von
öffentlichen Ladestationen seinen Kunden einen flächendeckenden und
zuverlässigen Zugang zu öffentlicher Ladeinfrastruktur anbieten. Der Fahrer eines
BMW i3 wird dabei über sein Navigationssystem sowie via Internet und/oder
Smartphone-App Ladestationen auf seiner Fahrtroute finden und, wo technisch
bereits möglich, auch vorab reservieren und einfach bezahlen können. Damit wird
sichergestellt, dass der gewünschte Platz tatsächlich frei ist, wenn er benötigt
wird.

ASSISTANCE SERVICES
Fahrer eines BMW i3 werden sich jederzeit auf ihr Fahrzeug verlassen können
und erhalten bei Bedarf rund um die Uhr Hilfe und Unterstützung.
Ein umfangreiches Wartungssystem und Mobilitätsgarantien sowie intelligente
Komfortfunktionen stellen sicher, dass der Kunde die Vorzüge der
Elektromobilität unbeschwert genießen kann.
Über das Smartphone lassen sich Status und Ladezustand der Batterie,
Reichweite sowie die Funktion von Heizung und Klimaanlage bequem
überwachen oder vorprogrammieren. Ein Navigationssystem mit erweiterten
Optionen unterstützt den Fahrer bei der Reiseplanung und wählt auf Wunsch die
energiefreundlichste Route. Zusätzlich werden dem Kunden Ladestationen auf
der Strecke angezeigt, um die Reichweite des BMW i3 optimal zu nutzen. BMW i
unterstützt in diesem Zusammenhang aktiv die Vernetzung der öffentlichen
Ladeinfrastruktur in Kooperation mit Partnern, um den Elektromobilitätskunden
weitere Komfortmerkmale wie Vorab-Reservierung von Ladestationen und
einfache und transparente Bezahlprozesse zu ermöglichen.
Alle notwendigen Service- oder Reparaturarbeiten werden im Rahmen eines
umfassenden Service-Pakets vom BMW i Service Partner durchgeführt. Dem
BMW i Kunden steht dabei ein breites Spektrum an Ersatzmobilität zur
Verfügung. Auch im höchst unwahrscheinlichen Fall einer Panne oder einer
leergefahrenen Batterie ist BMW i ebenfalls schnell zur Stelle. BMW Service-
Mobile laden die Batterie vor Ort auf oder transportieren den BMW i3 auf
Kundenwunsch zur nächsten Ladestation.
FLEXIBLE MOBILITY
Manchmal haben Kunden Mobilitätsanforderungen, die mit der Reichweite eines
Elektrofahrzeugs nicht optimal zu erfüllen sind. Für diese Fälle bietet BMW i
ergänzende Mobilitätsbausteine an, mit deren Hilfe sich auch größere Distanzen
bewältigen lassen – z.B. über das zeitweilige Anmieten eines BMW mit
Verbrennungsmotor.
Über die BMW ConnectedDrive Funktionen werden dem Kunden zusätzlich
alternative Verkehrsmittel wie S- oder U-Bahn angezeigt und bieten somit
größtmögliche Flexibilität gerade in Stausituationen im urbanen Raum. Darüber
hinaus wird der BMW i Kunde auch auf das Carsharing-Programm von DriveNow
zugreifen können – gerade für Geschäftsreisende in Metropolen Gold wert.

BMW i zeigt mit seinem 360° ELECTRIC Ansatz, wie mit intelligenten Konzepten die Reichweiten-Restriktion eines Elektrofahrzeugs flexibel gelöst werden kann.
BMW i ermöglicht dem Elektrofahrzeugkunden somit die komfortable Umsetzung einer zeitgemäßen Mobilität, die dank hoher Flexibilität für alle Kunden interessante Spielräume eröffnet.

WERBUNG: