Der Audi A7 Sportback

29.2.2016. Ästhetische Athletik, emotionales Design, sportlicher Charakter und innovative Technologie: Der 2014 überarbeitete Audi A7 Sportback bringt die Stärken eines Coupés, einer Limousine und eines Avant zusammen.

Design, Karosserie und Innenraum

Der große Fünftürer ist ein Audi in Bestform – seine flache, dynamische Dachlinie und das scharf abgeschnittene Heck verleihen ihm den Charakter eines Coupés. Unter den Exterieur-Modifikationen fallen jene am Singleframe‑Grill, an den Stoßfängern, an den Abgas‑Endrohren und an den Scheinwerfern ins Auge.

Die LED-Technologie ist hier Serie, optional gibt es die Matrix LED‑Scheinwerfer, die die Straße optimal ausleuchten, ohne andere Verkehrsteilnehmer zu blenden. Ergänzend steht das dynamische Blinklicht bereit.

Audi A7 Sportback

Die Karosserie des Audi A7 Sportback besteht in weiten Teilen aus Aluminium und Hightech‑Stählen, sie ist ungewöhnlich leicht und auf höchsten Geräusch-komfort ausgelegt. Der Gepäckraum unter der langen, elektrisch angetriebenen Klappe fasst im Grundmaß 535 Liter, durch Umlegen der Fondlehnen kommt er auf 1.390 Liter.

Im eleganten Innenraum mit hochwertigen Materialien dokumentieren alle Details die Sorgfalt, mit der Audi Autos baut. Die Vordersitze sind auf Wunsch mit Belüftungs- und Massagefunktionen ausgestattet. Das Bediensystem
MMI ist Serie, ein Head-up-Display optional lieferbar.

Antrieb

Audi bietet den A7 Sportback mit einer in weiten Bereichen überarbeiteten Motorenpalette, die zwei Ottomotoren und sieben TDI umfasst, mit Ausnahme des 1.8 TFSI und 2.0 TFSI handelt es sich um Sechszylinder. Die kraftvollen und kultivierten Aggregate leisten zwischen 140 kW (190 PS) und 245 kW (333 PS) und bestechen durch ihre Effizienz. Der 3.0 TDI ultra verbraucht im Mittel nur 4,5 Liter Kraftstoff pro 100 Kilometer − ein CO2-Äquivalent von 118 Gramm pro Kilometer.

Die Motorenpalette

1.8 TFSI mit 140 kW (218 PS)
2.0 TFSI und 2.0 TFSI quattro mit 185 kW (252 PS)
3.0 TFSI quattro mit 245 kW (333 PS)
3.0 TDI ultra mit 140 kW (190 PS)
3.0 TDI ultra mit 160 kW (218 PS)
3.0 TDI quattro mit 140 kW (218 PS)
3.0 TDI quattro mit 160 kW (218 PS)
3.0 TDI quattro mit 200 kW (272 PS)
3.0 TDI quattro mit 235 kW (320 PS)
3.0 TDI competition quattro mit 240 kW (326 PS)

Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 7,8 – 4,5;
CO2-Emission kombiniert in g/km: 182 – 118

(Werte variieren in Abhängigkeit von Motor/Getriebe/Räder/Reifen)

Sieben der neun Aggregate kooperieren mit einer Siebengang S tronic, die beiden Top-TDI mit einer Achtstufen-tiptronic. Der permanente Allradantrieb quattro sorgt für souveräne Traktion, Stabilität und Dynamik. Optional lässt
er sich durch das Sportdifferenzial an der Hinterachse ergänzen.

Fahrwerk

Auch das Fahrwerk vereint sportliche Präzision mit luxuriösem Komfort. Die Lenker bestehen aus Aluminium, die Servolenkung nutzt einen effizienten elektromechanischen Antrieb. Das Fahrdynamiksystem Audi drive select ist Serie, ergänzend stehen die Luftfederung adaptive air suspension und die Dynamiklenkung zur Wahl.

Infotainment und Assistenzsysteme

Auf Wunsch liefert Audi das Top-Infotainmentsystem MMI Navigation plus mit MMI touch – es nutzt bereits den Modularen Infotainmentbaukasten der zweiten Generation. Seine ideale Ergänzung ist der Hardware-Baustein Audi connect, der den Zugang zum Internet herstellt und Services wie das Online Media Streaming und das Karten-Update an Bord holt. Das Angebot an Audio-Bausteinen reicht bis zum Advanced Sound System von Bang & Olufsen, das 15 Lautsprecher mit mehr als 1.200 Watt Leistung ansteuert.

Die Assistenzsysteme – darunter die adaptive cruise control mit Stop&Go- Funktion, der weiter verbesserte Nachtsichtassistent und das Sicherheitssystem Audi pre sense – bieten den neuesten Stand der Technik. Der Audi side assist und der Audi active lane assist arbeiten eng zusammen, um den Spurwechsel noch sicherer zu machen.

Audi A7 Sportback 3.0 TDI competition

Das Editionsmodell Audi A7 Sportback 3.0 TDI competition erinnert an den erfolgreichen Start der TDI-Technologie im Jahr 1989. Sein 3.0 TDI Biturbo gibt 240 kW (326 PS) ab, der während des Boostvorgangs kurzzeitig 255 kW (346 PS) mobilisiert. Mit dem Sportfahrwerk liegt die Karosserie 20 Millimeter tiefer. Hinter den 20-Zoll-Bicolor-Rädern sitzen Bremsen mit rot lackierten Sätteln. Der Innenraum ist in Schwarz gehalten, die Serienausstattung − inklusive des S line Sportpakets − sehr umfangreich.

Die angegebenen Ausstattungen, Daten und Preise beziehen sich auf das in Deutschland angebotene Modellprogramm. Änderungen und Irrtümer vorbehalten.

WERBUNG: