Doppel-Master-Studenten aus China absolvieren Praktika bei Volkswagen

4.2.2016. Neun Studentinnen und Studenten der chinesischen Tongji Universität sind heute zu einer Einführungswoche in das Volkswagen Werk Wolfsburg gekommen. In den kommenden Tagen stehen eine Werktour, der Besuch der Autostadt und ein Praxiskursus in der Lernwerkstatt Karosseriebau auf ihrem Programm.

Darüber hinaus werden sich die 22- bis 25-jährigen Kraftfahrzeugtechnik- und Maschinenbau-Studenten mit jungen Ingenieuren aus verschiedenen Unternehmensbereichen zum Erfahrungsaustausch treffen. Organisiert wird die Einführungswoche von der AutoUni.

An ihrem ersten „Arbeitstag” lernten die Master-Aspiranten heute in der Lernwerkstatt unter Anleitung von Trainer Karsten Poley den Verbau von Stahlblechen sowie Fügetechniken in der Metallverarbeitung wie Kleben, Schrauben und Schweißen kennen. Im Anschluss erprobten die jungen Chinesen diese bei Montageübungen an der Karosserie eines neuen Touran.

Der Besuch in Wolfsburg bildet den Auftakt zu einem zweijährigen Förder-programm. In den kommenden Wochen absolvieren die Studenten aus Shanghai weitere Praktika im Karosseriebau, in der Montage sowie in der Lackiererei von Volkswagen.

Mitte April starten die Technik-Studenten an der Technischen Universität Braunschweig ihr Doppel-Master-Programm, das sie nach drei Semestern mit dem deutschen und dem chinesischen Master of Science abschließen werden.

WERBUNG: