DRM-Start 2016: Kreim/Christian wollen mit SKODA AUTO Deutschland den Sieg

2.3.2016 Weiterstadt. ŠKODA AUTO Deutschland startet ein Jahr nach dem glanzvollen Comeback in der Deutschen Rallye-Meisterschaft (DRM) mit Fabian Kreim und Frank Christian (D/D) in die Saison 2016. Die letztjährigen Vizemeister gehen bei der ADAC Saarland-Pfalz-Rallye am Freitag und Samstag in den ersten Saisonlauf der DRM und wollen den Sieg aus dem Vorjahr möglichst wiederholen.

„Endlich geht es los und ich kann wieder Gas geben! Wir gehören zu den Favoriten und setzen deshalb voll auf Angriff. Am besten wäre natürlich wie im vergangenen Jahr ein Sieg zum Auftakt“, sagt Fabian Kreim. Der 23-Jährige hatte ŠKODA AUTO Deutschland an gleicher Stelle in der ersten Rallye nach der Rückkehr in die DRM einen souveränen Triumph beschert. Um auch diesmal perfekt auf die Herausforderungen auf dem von kurzen Schotterstücken unterbrochenen schlammigen Asphalt vorbereitet zu sein, wurde in der vergangenen Woche zwei Tage ausgiebig getestet.

„Es waren sehr schwierige Bedingungen mit Regen und Schnee, wie wir sie auch bei der Rallye erwarten können. Unser ŠKODA Fabia R5 hat aber jederzeit super funktioniert. Ich denke, wir sind für den Saisonauftakt gut aufgestellt“, sagt Kreim. In der langen Winterpause hat sich der junge Pilot aus Fränkisch-Crumbach mit viel Lauftraining und Kartfahren fitgehalten. Ein Besuch bei der legendären Rallye Monte Carlo rundete das Programm ab. Für Kreims routinierten Beifahrer Frank Christian läuteten in der Winterpause die Hochzeitsglocken. Auch er geht hochmotiviert in die neue Rallye-Saison 2016.

Bei der ADAC Saarland-Pfalz-Rallye warten 131,94 Kilometer in 14 Wertungsprüfungen auf das ŠKODA Erfolgsduo, das in der vergangenen DRM-Saison fünf Siege feiern konnte. Die Konkurrenz wird in diesem Jahr noch einmal härter. Unter anderem kehrt ein Team von Peugeot Deutschland in die DRM zurück. Zudem steht gleich bei der Auftakt-Rallye ein ganz prominenter Name in der Starterliste: Yannik Neuville (B), der jüngere Bruder von Rallye-WM-Star Thierry Neuville (B), wird ebenso in einem ŠKODA Fabia Super 2000 auf Punktejagd gehen wie Dominik Dinkel, ein weiterer deutscher Nachwuchspilot.

„Das gesamte Team ŠKODA AUTO Deutschland freut sich auf die zweite Saison nach der Rückkehr in die DRM. Wir erwarten, dass Fabian Kreim seinen Lernprozess und die Serie von Topleistungen fortsetzt. Ein Sieg bei der anspruchsvollen Saarland-Pfalz-Rallye wäre dabei natürlich der perfekte Auftakt ins neue Rallye-Jahr“, sagt Andreas Leue, Teamleiter Motorsport und Tradition bei ŠKODA AUTO Deutschland.

2016 stehen in der DRM zehn Läufe auf dem Programm, von denen jeweils die vier besten Ergebnisse aus erster und zweiter Halbserie in die Gesamtwertung eingehen. Saisonhöhepunkt für Kreim/Christian wird vom 18. bis 21. August die ADAC Rallye Deutschland sein. Dann kann sich Rallye-Youngster Kreim beim deutschen WM-Lauf mit den besten Piloten der Welt messen.

Auf Deutschlands Rallye-Pisten siegte keine andere Marke in den vergangenen Jahren häufiger als ŠKODA. Das Fahrerduo Matthias Kahle/Peter Göbel (D/D) prägte mit dem Octavia WRC, dem Fabia WRC sowie dem Fabia Super 2000 über fast ein Jahrzehnt die nationale Meisterschaft. Vier Meistertitel (2002, 2004, 2005 und 2010) sowie der Gewinn der Deutschen Rallye-Serie 2006 stehen für Kahle/Göbel zu Buche. 2012 holten Mark Wallenwein/Stefan Kopczyk (D/D) einen weiteren Deutschen Meistertitel im ŠKODA Fabia Super 2000. 2015 wurden Kreim/Christian Vizemeister in der DRM.

ŠKODA AUTO Deutschland hat sich in den vergangenen Jahren auch international einen Namen gemacht. 2014 konnten Sepp Wiegand/Frank Christian (D/D) den Vize-Europameistertitel einfahren. 2013 hatten sie bei der legendären Rallye Monte Carlo einen Sieg in der WRC-2-Klasse gefeiert.

WERBUNG: