DTM-Champion Martin Tomczyk bedankt sich bei den Audianern

martin-tomczyk-201125.10.2011 – Umjubelt von den Neckarsulmer Beschäftigten: Der frischgebackene DTM-Champion Martin Tomczyk bedankte sich zusammen mit Audi Entwicklungsvorstand Michael Dick (auf dem A4 DTM rechts neben Martin Tomczyk), Albrecht Reimold (Werkleiter Neckarsulm) und Norbert Rank (Betriebsratsvorsitzender Neckarsulm) bei den Audianer für die tolle Unterstützung in der Motorsportsaison 2011.
Martin Tomczyk feierte heute am Standort Neckarsulm seinen DTM-Titel und bedankte sich bei den Audi Beschäftigten und den Sportmotorenentwicklern für die tatkräftige Unterstützung in der vergangenen Saison. „Der Titel mit Audi und dem Audi Sport Team Phoenix ist etwas ganz Besonderes und bedeutet mir persönlich sehr viel. Ich finde es ganz toll, diesen Erfolg mit den Kollegen aus Neckarsulm teilen zu können,“ erklärte der frischgebackene DTM-Champion. Bereits beim vorletzten Rennen der Saison am 2. Oktober in Valencia konnte der 29-Jährige Bayer den Gesamtsieg der populärsten internationalen Tourenwagenserie für sich entscheiden. „Bei meinem Besuch heute habe ich gespürt, wie groß die Motorsport-Begeisterung der Audianer in Neckarsulm ist. Der Zuspruch und der Applaus waren besonders intensiv“, betonte Tomczyk. „Ich habe das Gefühl, dass sich hier jeder mit mir über den DTM-Titel freut.“Umjubelt von seinen Fans drehte der Meister einige Runden im siegreichen A4 DTM und steuerte den Rennwagen ein vorerst letztes Mal durch die Kurven. Anschließend schrieb Tomczyk im Betriebsrestaurant für die begeisterten Beschäftigten Autogramme. Ab 2012 gilt in der DTM ein neues Technisches Reglement, das den Einsatz zweitüriger Coupés vorsieht. Im September feierte der A5 DTM seine Weltpremiere auf der IAA in Frankfurt und absolvierte beim Saisonfinale in Hockenheim gemeinsam mit seinen zukünftigen Konkurrenten zwei Schnupperrunden.

WERBUNG: