DTM-Rennfieber auf der IAA

25.9.2011 Frankfurt am Main (ots) – Die 64. IAA Pkw stand am Samstag ganz im Zeichen des Motorsports. Die beiden DTM-Piloten Ralf Schumacher (36), Martin Tomczyk (29) und die Schweizer DTM-Rennfahrerin Rahel Frey (25) stellten sich am Hankook-Stand (Halle 8) den Fragen von TV-Moderator Daniel Belala.

Tomczyk, der beim „Regenrennen“ in Oschersleben am vergangenen Sonntag von hinten das Feld aufrollte und mit einem sehr guten 2. Platz seinen Vorsprung in der Gesamtwertung ausbauen konnte, war sehr zuversichtlich für den kommenden DTM-Lauf in Valencia/Spanien (danach folgt das letzte Saisonrennen in Hockenheim): „Klar bin ich happy, aber ich konzentriere mich jetzt erst einmal auf das nächste Rennen. Am Ende wird zusammen gezählt.“ Der Rosenheimer, der für das Audi Sport Team Phoenix fährt und eine zehnjährige DTM-Karriere vorweisen kann, wird in der kommenden Saison den neuen DTM-Tourenwagen Audi A5 Coupé fahren. „Das Auto macht einen guten Eindruck, ich freue mich auf die Wintertests“, so Tomczyk.

Die 25-Jährige Schweizerin Rahel Frey fährt ebenfalls im Audi-Phoenix-Team, allerdings ist es ihre erste Saison in der DTM. Mit dem Thema „Frau und Auto“ werde sie natürlich oft konfrontiert, allerdings habe sie seit ihren Kart-Renntagen gelernt, Paroli zu bieten und auch „die Ellenbogen auszufahren“. Motorsport sei für sie Berufung und Leidenschaft. Ihren 12. Platz in Oschersleben sieht Rahel Frey als Chance: „Es war schwierig, es hat geregnet – aber jetzt geht es Schritt für Schritt voran. Ich fahre zuversichtlich nach Valencia.“

Ralf Schumacher, der von 1997 bis 2007 zu 180 Rennen in der Formel 1 startete und seit 2008 DTM-Pilot ist (AMG Mercedes), schaut nach dem Ergebnis von Oschersleben jetzt nach vorn und konzentriert sich auf Valencia: „Wir wollen gute Leistung liefern. Zur Tatsache, dass ab 2012 BMW in der DTM antritt, sagte Schumacher: „Die DTM wird dadurch spannender und noch interessanter, der Wettbewerb wird sicher härter.“

Alle drei Piloten gaben anschließend zahlreiche Autogramme am Stand. Das Publikum war begeistert: „So nah sieht man DTM-Piloten nur hier auf der IAA!“ Am 25. September, dem letzten IAA-Tag, werden Tomczyk und Rahel Frey noch einmal am Hankook-Stand in Halle 8 sein, zudem stellt sich der britische DTM-Fahrer Jamie Green (AMG Mercedes C-Klasse) den Fragen des Moderators.

WERBUNG: