Erster Mercedes-Benz Sprinter City 77 ausgeliefert

Mercedes-Benz Sprinter City 77

Mercedes-Benz Sprinter City 77

Sprinter City 77: Stadtbus-Topmodell im Minibus-Programm
Omnibusbetrieb Winzenhöler

6.12.2011 Stuttgart/Mannheim – Am 5. Dezember 2011 ist der erste Mercedes-Benz Sprinter City 77 an den Kunden ausgeliefert wor­den. Roland Sarbais, Leiter Verkauf Mercedes-Benz Omnibusse Region West und Mark Freymüller, Geschäftsführer Vertrieb und Marke­ting Mercedes-Benz Minibusse, übergaben den symboli­schen Schlüssel an Christian Winzenhöler, Geschäftsführer des Omni­busbetriebs Winzenhöler. Entscheidungskriterien für den Kauf des Sprinter City 77 waren seine hohe Beförderungskapazität bei sehr kompakten Abmes­sungen, seine Wendigkeit und wirtschaftliche Aspekte.
Sprinter City 77: Stadtbus-Topmodell im Minibus-Programm
Der Mercedes-Benz Sprinter City 77 ist mit 8,7 m Länge das aktuelle Stadtbus-Topmodell im Mercedes-Benz Minibuspro­gramm. Das Niederflur-Fahrgestell mit Tandem-Hinterachse ist, wie der Aufbau des Sprinter City 77, eine exklusive Eigenentwicklung der Mercedes-Benz Minibussparte. Mit Platz für bis zu 40 Fahrgäste schließt er die Lücke zwischen dem Sprinter City 65 und dem 10,5 m langen Citaro K. Der Sprinter City 77 bietet gegenüber dem bisherigen Klassenprimus dieser Fahrzeugreihe, dem Sprinter City 65, rund einen Meter mehr Fahrzeuglänge, vollständig zu Gunsten des Fahrgastraumes, zehn zusätzliche Fahr­gastplätze, einen durchgängig stufenlosen Niederflurboden im Fahrgastraum und einen zweiten Rollstuhlplatz. Grundlage dieses hohen Beför­derungspotenzials ist das zulässige Gesamtgewicht von 6,8 t.
Das Fahrwerk des dreiachsigen Sprinter City 77 besitzt rundum Einzelradaufhängung und Einzelbereifung. Dank des vergleichs­weise kurzen Radstands und der schlanken Bauweise ist auch der größte Mercedes-Benz Stadt-Minibus prädestiniert für enge Innen­städte. Darüber hinaus bietet sich der Sprinter City 77 sowohl als Shuttle­bus für Flughäfen und Messen als auch für den Einsatz im Über­landverkehr an.
Der in artikweiss lackierte Sprinter City 77 wird durch einen 4-Zylinder CDI-Dieselmotor mit 120 kW (163 PS) angetrieben. Ein 5-Gang Automatikgetriebe gehört zum Serienumfang. Mit Abgas­stufe Euro V bzw. EEV (Enhanced Environmentally Friendly Vehicle) ist der Sprinter City 77 der zukünftige Saubermann des Omnibusbetriebes Winzenhöler. Für mobilitätseingeschränkte Personen wurde zusätzlich zu dem serienmäßig vorhandenen Roll­stuhlplatz an Tür 1 ein weiterer Rollstuhlplatz inkl. Klapprampe an Tür 2 bestellt.
Omnibusbetrieb Winzenhöler
Der Omnibusbetrieb wird bereits in dritter Generation von Famili­enmitgliedern geführt und beschäftigt rund 50 Mitarbeiter. Mit 42 Omnibussen befördert Winzenhöler mehrere tausend Fahrgäste im Rhein-Main-Gebiet. Die Fahrzeuge werden im Linien- als auch im Gelegenheits- und Sonderverkehr eingesetzt.

WERBUNG: