Filme der Berlinale 2016 im Audi Programmkino

3.2.2016. Audi ist auch in diesem Jahr einer der Hauptpartner der Internationalen Filmfestspiele Berlin. Die Besucher der 66. Berlinale erwartet vom 11. bis 21. Februar in der Audi Berlinale Lounge ein vielseitiges Programm rund um das Thema Auto und Film. Nicht nur in der Hauptstadt, auch in Ingolstadt können Filmfans das Festival erleben: Das Audi Programmkino im Audi Forum Ingolstadt zeigt mehrere ausgewählte Berlinale-Filme.

Höhepunkt im Audi Programmkino ist die Vorführung von „Grüße aus Fukushima“. Das Drama von Regisseurin Doris Dörrie hat auf der diesjährigen Berlinale seine internationale Premiere. Der Film ist am Sonntag, 21. Februar, knapp drei Wochen vor dem deutschen Kinostart am 10. März, im Audi Forum Ingolstadt zu sehen. Den Science Fiction-Thriller „Midnight Special“ zeigt das Audi Programmkino am 17. Februar, einen Tag vor dem bundesweiten Start.

Und auf „Hail, Caesar!“, den Eröffnungsfilm der Berlinale von Ethan und Joel Coen, können sich Filmfans in der Region am 18. Februar freuen. Zusätzlich zu den aktuellen Berlinale-Filmen zeigt das Audi Programmkino 13 weitere Filme, die in den vergangenen Jahren auf den Berliner Filmfestspielen liefen – darunter „Grand Budapest Hotel“, „El Club“ und „Body“, die allesamt mit Silbernen Bären ausgezeichnet wurden.

Alle Filme werden in deutscher Fassung oder in Originalfassung mit deutschen Unter­titeln gezeigt. Die Vorstellungen beginnen täglich um 17.30 Uhr und 20 Uhr sowie sonntags zusätzlich um 11 Uhr. Die Kinderfilme laufen an den beiden Wochen­­enden um 13 Uhr und 15 Uhr. Im Vorprogramm zeigt das Audi Programmkino jeweils einen Kurzfilm, die „Berlinale Shorts“. Weitere Informa­tionen zum Programm gibt es unter www.audi.de/programmkino.

„Es freut uns sehr, dass Audi auch in 2016 wieder Berlinale-Feeling nach Ingolstadt holen wird. Als einer der Hauptsponsoren der Berlinale elektrisiert Audi gleichzeitig mit seiner Fahrzeugflotte das Festival: Unsere Stars werden dieses Jahr mit zahlreichen e-tron-Modellen am roten Teppich des Berlinale Palasts vorfahren“, sagt Dieter Kosslick, Direktor der Internationalen Filmfestspiele Berlin.

Darüber hinaus sorgt Audi bei den Internationalen Filmfestspielen Berlin für einzig­artige Erlebnisse. In der Audi Berlinale Lounge direkt am Marlene-Dietrich-Platz erwartet die Besucher mit „Berlinale Open House“ ein vielseitiges Programm. Bei Talks und Interviews mit prominenten Gästen gibt es exklusive Einblicke hinter die Kulissen der Berlinale. Ein besonderes Highlight sind in diesem Jahr die „Berlinale Lounge Nights“. Dabei verwandelt sich die Lounge am Abend in einen Club, in dem prominente Persönlichkeiten der Filmbranche für den passenden Sound sorgen.

„Unser Engagement geht weit über ein normales Sponsoring hinaus“, sagt Wayne Griffiths, Leiter Audi-Vertrieb Deutschland. „So setzen wir uns auch für die Talentförderung ein und verleihen dieses Jahr zum zweiten Mal den Audi Short Film Award. Damit unter­stützen wir zugleich einen außergewöhnlichen Filmemacher und ein innovatives Format.“ Der Preis ist mit 20.000 Euro dotiert und zeichnet die besondere künstlerische Handschrift eines Regisseurs/einer Regisseurin aus.

WERBUNG: