Ford Mustang: KW Clubsport Gewindefahrwerke mit Stützlager

2.3.2016 Fichtenberg, (Deutschland). Gemeinsam mit dem amtierenden ADAC GT Masters Champion Sebastian Asch entwickelte der Fahrwerkhersteller KW automotive das KW Clubsport 3-way Gewindefahrwerk für den neuen Ford Mustang. Das Clubsport Gewindefahrwerk verleiht dem Mustang eine kompromisslose Sportlichkeit und ist das ideale Performance-Tool.

Dank einstellbarer Stützlager, unabhängiger Zug- und Druckstufenabstimmung wird der Mustang seiner Bestimmung als Sportwagen mehr als gerecht und kann auf Rennstrecken noch weiter am Limit gefahren werden. Mit seiner KW Rennsporttechnologie (separate Lowspeed- und Highspeed-Druckstufeneinstellung sowie einstellbare Zugstufenkräfte) kostet das KW Clubsport 3-way Gewindefahrwerk 3.899 Euro und überzeugt zahlreiche Tuner, Kleinserienhersteller und Sportwagenmanufakturen durch seine vielseitigen Einsatzbereich im Alltag und für den Rennstreckeneinsatz. Bereits für 2.699 Euro ist das KW Clubsport 2-way Gewindefahrwerk (einstellbare Lowspeed-Druckstufe und Zugstufe) im Angebot. Beide Clubsport-Gewindefahrwerke ermöglichen im Ford Mustang eine stufenlose Tieferlegung von bis zu 50 mm.

Der neue Ford Mustang ist für den amerikanischen Automobilhersteller ein absolutes Erfolgsmodell. Auch der Fahrwerkhersteller KW automotive bietet für den Mustang für jeden Anspruch das richtige Fahrwerk. Neben den KW Gewindefahrwerken Variante 1 und Variante 3 sind nun auch die KW Clubsport Gewindefahrwerke erhältlich. „Ein Fahrwerk sollte straff und präzise auf Rennstrecken und Landstraßen ansprechen und dabei komfortabel genug für Alltagsfahrten sein, um auch auf langen Autobahnfahrten noch Fahrspaß zu haben. Mit dem einstellbaren KW Clubsportfahrwerk haben wir den perfekten Kompromiss gefunden“, so der amtierende ADAC GT Masters Champion Sebastian Asch. „Das Clubsport Fahrwerk sorgt für ein neutraleres Fahrverhalten des Mustangs. Durch das KW Clubsport Fahrwerk haben wir ein viel präziseres Einlenkverhalten und die Tendenz des Mustangs zum Untersteuern minimiert.“ Zusätzlich verbessern die im Lieferumfang enthaltenen KW Clubsport-Stützlager den Grip von Sport- und Semislick-Reifen, da durch den einstellbaren Sturzwinkel die Reifen bei Kurvenfahrten immer eine optimale Auflagefläche haben.

KW Clubsport Gewindefahrwerke – Rennsporttechnologie mit Straßenzulassung

Die KW Clubsport Gewindefahrwerke bieten zahlreiche Abstimmungsmöglichkeiten, um den Ford Mustang auf das individuelle Einsatzgebiet vorzubereiten. Selbst weitreichende Performance-Änderungen wie etwa eine modifizierte Bremsanlage, geänderte Rad/Reifen-Kombinationen oder eine Leistungssteigerung können berücksichtigt werden. Über das Zugstufeneinstellrad wird mit 16 exakten Klicks die Zugstufe geändert. Mit einer geringeren Zugstufenkraft erhöht sich der Fahrkomfort auf unebenen Fahrbahnen. Bei gesteigerten Zugstufenkräften wird das Handling noch direkter und die Aufbauschwingungen reduziert. Dadurch verbessert sich bei sehr hohen Geschwindigkeiten spürbar die Lenkpräzision des Ford Mustangs.

Das KW Clubsport 3-way Gewindefahrwerk erlaubt neben der einstellbaren Zugstufe die gezielte Abstimmung der Highspeed-Druckstufe mit 14 Klicks und sechs Klick in der Lowspeed-Druckstufe. Eine stärkere Lowspeed-Einstellung bewirkt an der Vorderachse ein noch direkteres Einlenkverhalten und wirkt an der Hinterachse dem Übersteuern entgegen, ohne das Einfederungsverhalten des Highspeed-Dämpfungsbereichs beim schnellen Überfahren von Bodenwellen und Curbs negativ zu beeinflussen. Dadurch bietet das KW Clubsport 3-way Gewindefahrwerk zahlreiche Einstellreserven, um beispielsweise auch die Karosseriesteifigkeit durch einen Überrollkäfig zu berücksichtigen.

„Durch die einstellbaren Dämpfer erreicht man ein ausgewogenes Gleichgewicht zwischen Längs- und Querdynamik“, so der Rennfahrer Sebastian Asch. „Wir nutzen zum Beispiel das Clubsport 3-way Gewindefahrwerk in unseren Sondermodellen des Mustang AM1.“ Mit dem für den Einsatz von Semislick-Reifen entwickeltem Dämpfersetup der KW Clubsport Gewindefahrwerke ist der Ford Mustang nicht nur bei Trackdays auf der Nürburgring Nordschleife bestens ausgerüstet. Bei der Entwicklung der Fahrwerkabstimmung wurden diverse Setups für den Straßen- und Rennstreckeneinsatz ermittelt. „Dabei achteten wir auf Fahrbarkeit, Reifenverschleiß und Rundenzeit“, erklärt Sebastian Asch. „Um das Dämpfersetup von der Straße auf die Rundstrecke einzustellen, muss nur an den integrierten Einstellrädchen gedreht werden und schon steht einem Track-Day nichts mehr im Wege.“ Alternativ ist auch das KW Clubsport 2-way für den Mustang erhältlich, das in der Zugstufe und Lowspeed-Druckstufe eingestellt werden kann.

WERBUNG: