G-POWER HURRICANE RR-Schmiederad in 20, 21 und 23 Zoll

5.2.2016. Mit der komplett neu entwickelten HURRICANE-Schmiederad-Generation, setzt G-POWER seine Vision vom ultraleichten Schmiederad in die Realität um. So wiegt das 21 x 9,0 Zoll HURRICANE RR-Rad gerade einmal 11,4 kg. Technologieinnovationen im Werkstoff-, Entwicklungs- und nicht zuletzt Produktionsbereich waren das auslösende Moment für G-POWER, das seit Jahren überaus erfolgreiche SILVERSTONE DIAMOND-Rad zu ersetzen.

G-POWER HURRICANE RR-Schmiederad

• Ultraleicht, nur ca. 11 kg (21 x 9,0)
• Manufaktur-Rad mit individueller Rad-Signatur
• Farbvarianten: Jet Black, Gun Metal Grey und Stardust Silver
• Optional Diamond-Cut oder Komplettpolierung
• Dimensionen: 20 x 9,0/10,5
21 x 9,0/10,5
23 x 11,0
• OEM-Qualität dank CAD-Entwicklung und Aerospace-Aluminium
• „Made in Germany“
• TÜV-geprüft
• Preis ab 1.511,30 Euro inkl. MwSt

Als Ausgangsmaterial für die Herstellung der G-POWER-Räder dient ausschließlich hochwertiges 6061-Aluminium, wie es auch in der Luft- und Raumfahrtindustrie zum Einsatz kommt, da es höchste Festigkeit mit einem geringen Eigengewicht verbindet. Ein auf die besonderen Eigenschaften dieses High-Tech-Materials abgestimmter Entwicklungsprozess ist Grundlage für das geringe Felgengewicht.

Der Entwicklungsprozess beginnt dabei mit einem 3D-Radmodell, basierend auf der Designvorlage, das mittels FEM-Analyse gewichtsoptimiert wird. Um maximale Sicherheit zu gewährleisten, werden dabei enorme Belastungen an dem 3D-Radmodell simuliert und die daraus entstehenden Spannungen und Verformungen berechnet. Das 3D-Radmodell wird dabei solange analysiert und optimiert, bis keine kritischen Belastungsspitzen mehr auftreten. Dieses Vorgehen im Entwicklungsprozeß garantiert ein ultraleichtes Schmiederad bei gleichzeitiger höchstmöglicher Sicherheit für den G-POWER-Kunden.

Bei so viel Aufwand im Vorfeld ist es nur selbstverständlich, dass die G-POWER-Felge nicht im Ausland, wie die Felgen einiger Mitbewerber, sondern in Deutschland gefertigt wird, denn Qualität ist kein Zufall. G-POWER verfügt deshalb konsequenterweise über eine eigene Produktionsstätte. Denn der Produktionsprozess wird maßgeblich von dem zur Verfügung stehenden Maschinenpark bestimmt. So ermöglicht zum Beispiel die Vertikal-CNC HS-Fräsmaschine den Einsatz einer innovativen Aufspannvorrichtung, was wiederum eine besonders schwingungsarme und somit präzise Fertigung garantiert.

Dreharbeiten hingegen erfolgen dann auf einer speziellen CNC-Drehmaschine mit extra großem Verfahrweg. Nur so können G-POWER-Schmiederäder bis hin zu einem Durchmesser von 23 Zoll gefertigt werden. Den letzten Schliff erhalten die G-POWER Räder in Trowalisierungsanlagen, die in einem mechanisch-chemischen Verfahren die Felgenoberfläche veredeln.

Und warum der ganze Aufwand? Bei G-POWER als Performance-Schmiede ist es stets oberstes Entwicklungsziel die Leistungsfähigkeit der Kundenfahrzeuge zu verbessern. Dieser Anspruch ist bei der Entwicklung von Kompressorsystemen oder elektronischen Leistungssteigerungen offensichtlich, aber auch das Felgengewicht hat einen direkten Einfluss auf die Performance eines Fahrzeugs. Eine Schlüsselrolle spielt dabei das Felgengewicht. Je geringer die ungefederte Masse, desto sensibler ist das Ansprechverhalten der Feder-/Dämpferelemente, was in der Folge die Straßenlage und das Handling optimiert und so höhere Kurvengeschwindigkeiten ermöglicht. Gleichzeitig sorgt das ultraleichte
G-POWER Schmiederad für eine Verbesserung der Beschleunigungswerte, da eine geringere, rotierende Maße bewegt werden muß – hier macht sich jedes Gramm exponentiell bemerkbar.

Neben dem technischen Mehrwert bietet das neue G-POWER HURRICANE RR-Schmiederad dem Kunden aber auch ein ansprechendes Design – in sieben Variationen.

Um unseren Kunden immer ein Rad nach ihrem persönlichen Geschmack anbieten zu können, ist das neue G-POWER HURRICAN RR-Schmiederad in drei verschieden Farben – Jet Black, Gun Metal Grey und Stardust Silver – erhältlich. Zusätzlich kann der Kunde seine Lieblingsfarbe mit der Option „Felgenspeichen mit Diamond-Cut“ kombinieren.

Beim G-POWER Diamond-Cut wird die Felge nach der Lackierung im Bereich der Speichen abgedreht und im Anschluss erneut versiegelt. Durch den G-POWER Diamond-Cut wird ein zusätzlicher Akzent auf das filigrane Design der Speichen gelegt, was die Optik des G-POWER-Schmiederads von sportlich in Richtung elegant verschiebt. Natürlich ist das HURRICANE RR-Schmiederad auch in der klassischen Variante „Komplettpolierung“ erhältlich, die sich optisch an das Erscheinungsbild einer Chrom-Felge anlehnt. Um ein Maximum an Personalisierung und damit auch Identifizierung des Kunden mit dem Produkt zu ermöglichen, besteht darüber hinaus die Möglichkeit, beim G-POWER-Manufaktur-Rad jedes Rad mit einem bis zu zehn Zeichen langen, persönlichen Schriftzug zu versehen. Das ist Individualisierung pur!

Die aktuellen G-POWER HURRICANE-Schmiederäder sind nicht weniger als die leichtesten, stabilsten und mit sieben Designvarianten auch individuellsten Aluminiumräder der G-POWER-Firmengeschichte. Keine Frage, ausgestattet mit diesen Attributen trägt diese Räderkollektion den Namen „HURRICANE“ zu Recht!

G-POWER:

Das Unternehmen wurde 1983 gegründet und beschäftigt sich seither ausschließlich mit dem Tuning von BMW-Automobilen und der Herstellung exklusiver Manufaktur-Fahrzeuge. 2008 wurde G-POWER in die ASA Group integriert, beide Marken feierten in 2008 ihr 25-jähriges Bestehen.

G-POWER ist heute einer der wenigen weltweit agierenden und renommierten Anbieter für exklusive Fahrzeuge. Die in Zusammenarbeit mit dem Entwicklungspartner ASA entwickelten Unikate stellen jeweils die global leistungsstärksten Versionen der wichtigsten BMW-Modellvarianten dar, was uns deutlich von unseren Mitbewerbern abhebt. G-POWER hält die folgenden sieben Weltrekorde:

• schnellste BMW-Limousine mit dem 730 PS starken G-POWER M5 HURRICANE und einer Höchstgeschwindigkeit von 360 km/h

• schnellstes mit Flüssiggas betriebenes Automobil mit dem 660 PS starken G-POWER M5 HURRCANE GS und einer Höchstgeschwindigkeit von 333 km/h

• schnellste Limousine mit dem 750 PS starken G-POWER M5 HURRICANE RS und einer auf dem ATP Hochgeschwindigkeits-Oval in Papenburg gemessenen Höchstgeschwindigkeit von 367,4 km/h.
Dieser Wert wurde vom 800 PS starken G-POWER M5 HURRICANE RR mit einer Höchstgeschwindigkeit von 372 km/h nochmals verbessert

• schnellstes 4-sitziges Coupe mit dem 750 PS starken G-POWER M6 HURRICANE CS und einer Höchstgeschwindigkeit von über 370 km/h

• schnellster Kombi mit dem 820 PS starken G-POWER M5 HURRICANE RR Touring und einer Höchstgeschwindigkeit von über 362 km/h (abgeregelt)

• schnellster BMW 1er mit dem 600 PS starken G1 V8 HURRICANE RS und einer Höchstgeschwindigkeit von über 330 km/h

• schnellster BMW M3 V8 mit dem 610 PS starken G-POWER M3 und einer Höchstgeschwindigkeit von über 337 km/h

WERBUNG: