Gary Paffett holt auf dem Norisring die 111. DTM-Pole für Mercedes

1.7.2012 • DTM-Tabellenführer Gary Paffett (THOMAS SABO Mercedes AMG C-Coupé) holte die sechste Norisring-Pole für Mercedes-Benz in den letzten sieben Jahren
• 111. DTM-Pole für Mercedes-Benz im 111. Jahr des Mercedes Motorsports
• Jamie Green (Mercedes AMG C-Coupé) sorgt für die 66. DTM Doppel-Pole für Mercedes
• 66. Mercedes-Doppel-Pole in der DTM und die zweite in dieser Saison
• Nach neun Siegen in Folge am Norisring starten zwei Mercedes-Benz Fahrer zum dritten Mal hintereinander aus Reihe eins
Gary Paffett (THOMAS SABO Mercedes AMG C-Coupé) startet am Sonntag beim fünften Saisonlauf der DTM in Nürnberg (Start: 13:30 Uhr, ab 13:15 Uhr live in der ARD) von der Pole Position. Der Brite fuhr im Einzelzeitfahren zum Abschluss des Qualifyings eine Zeit von 49,139 Sekunden. Es ist seine zehnte DTM-Pole und die erste auf dieser Strecke. Seit 1988 erzielte Mercedes-Benz 14 Pole Positions auf dem Stadtkurs in Nürnberg. Bei sechs der letzten sieben Rennen auf dem Norisring stand ein Mercedes auf dem ersten Startplatz.
Insgesamt startet zum 111. Mal ein Mercedes-Benz Fahrer in der DTM von der Pole und das im Jubiläumsjahr zum 111. Jahrestag des ersten Mercedes-Sieges bei der „Rennwoche von Nizza“ 1901. Damals siegte Wilhelm Werner beim Rennen Nizza-Salon-Nizza. Exakt zwei Wochen nach diesem Jubiläum gelang MERCEDES AMG PETRONAS Formel 1-Fahrer Nico Rosberg in seinem 111. Formel 1-Rennen beim Großen Preis von China am 15. April 2012 der 111. Grand Prix-Sieg von Mercedes.
Nach der Doppel-Pole von Paffett und Christian Vietoris (Mercedes-Benz Bank AMG C-Coupé) beim dritten Saisonlauf 2012 in Brands Hatch stehen zum zweiten Mal in dieser Saison zwei DTM Mercedes AMG C-Coupés in Reihe eins. Es ist die 66. Doppel-Pole für Mercedes-Benz in der DTM und die dritte auf dem Norisring in Folge.
Ralf Schumacher (Mercedes AMG C-Coupé) fuhr in 49,023 Sekunden die fünftbeste Zeit des dritten Qualifyings und startet somit aus Reihe drei in den fünften Saisonlauf des Jahres. Christian Vietoris (Mercedes-Benz Bank AMG C-Coupé / 49,156) geht von Position acht ins Rennen.
Qualifying, Teil 1: Gary Paffett erzielte vor seinem Teamkollegen Jamie Green in 48,769 Sekunden die schnellste Zeit des ersten Qualifying-Abschnitts. Robert Wickens (stern Mercedes AMG C-Coupé / 49,248), Roberto Merhi (Junge Sterne Mercedes AMG C-Coupé / 49,348) und Susie Wolff (TV Spielfilm Mercedes AMG C-Coupé / 49,378) starten von den Positionen 17 bis 19. Alle 22 Fahrer lagen im Q1 innerhalb von acht Zehnteln.
Qualifying, Teil 2: Jamie Green fuhr die zweitbeste Zeit des zweiten Qualifyings. David Coulthard (DHL Paket Mercedes AMG C-Coupé / 49,130) belegte den 14. Platz. Die Top-16 waren im Q2 von weniger als einer halben Sekunde getrennt.
Stimmen zum Qualifying:
Gary Paffett (THOMAS SABO Mercedes AMG C-Coupé), Pole Position (49,139):
„Pole Position für mich, die 111. für Mercedes-Benz in der DTM, und Jamie startet von Platz zwei – das ist ein perfekter Tag. Dabei war es wieder extrem knapp. Ich habe den Einzug in den vierten Qualifying-Abschnitt gerade noch geschafft, aber meine Runde war nicht perfekt und hier kommt es auf jede Tausendstel an. Ich stand in diesem Jahr bei den ersten vier Rennen auf dem Podium und diese Serie würde ich natürlich gerne mit meinem dritten Saisonsieg fortsetzen.“
Jamie Green (Mercedes AMG C-Coupé), 2. Platz (49,171):
„Der Norisring liegt mir einfach und unser DTM Mercedes AMG C-Coupé funktionierte erstklassig. Das beweisen die 66. Doppel-Pole und die insgesamt 111. DTM-Pole für Mercedes-Benz. Ich war in allen Sessions gut unterwegs und Reihe eins ist eine sehr gute Ausgangsposition für das Rennen. Ich denke, ich habe morgen beste Chancen auf ein weiteres Topresultat.“
Ralf Schumacher (Mercedes AMG C-Coupé), 5. Platz (49,023):
„Der fünfte Startplatz ist ein gutes Resultat, damit kann ich zufrieden sein – insbesondere angesichts der enormen Wettbewerbsdichte und der sehr knappen Abstände hier auf dem Norisring. 57 Tausendstel fehlten mir für den Einzug ins Top-4-Qualifying. So ein knapper Rückstand ist natürlich schade, aber ich befinde mich als Fünfter in einer guten Ausgangslage für das Rennen. Der Kurs liegt mir und ich hoffe, dass ich morgen im Rennen noch weiter nach vorne kommen kann.“
Christian Vietoris (Mercedes-Benz Bank AMG C-Coupé), 8. Platz (49,156):
„Der Norisring zählt nicht zu meinen Lieblingsstrecken, dennoch war es eine recht gute Qualifikation für mich. Die Rundenzeiten lagen in allen Qualifying-Abschnitten sehr eng zusammen und besonders im Q2 war es sehr schwierig, weiterzukommen – das ist mir gelungen. Platz acht ist eine gute Ausgangsbasis für den Sonntag. Das Rennen ist lang und die Belastungen sind bei der dieser Hitze für Fahrer und Fahrzeug stets am Limit.“
David Coulthard (DHL Paket Mercedes AMG C-Coupé), 14. Platz (49,130):
„Das Qualifying auf dem Norisring war auch heute sehr eng umkämpft. Für den Einzug in den dritten Abschnitt haben mir nicht einmal zwei Zehntel gefehlt. Ich erwarte ein spannendes Rennen und hoffe, dass ich weiter nach vorne komme. Das Rennen geht über 83 Runden und es wird wichtig sein, sich aus allen Schwierigkeiten herauszuhalten und keinen Fehler zu machen.“
Robert Wickens (stern Mercedes AMG C-Coupé), 17. Platz (49,248):
„Platz 17 ist leider nicht das Qualifying-Resultat, das ich mir ausgerechnet hatte. Aber ich wurde im Verkehr aufgehalten und so gelang mir leider nicht der Sprung ins Q2. Am Sonntag erwartet uns im wahrsten Sinne des Wortes ein heißes Rennen. Wenn das Wetter ähnlich ist wie heute, werde ich vor dem Start viel trinken und dann warten wir ab – das Rennen ist lang und alles möglich.“
Roberto Merhi (Junge Sterne Mercedes AMG C-Coupé), 18. Platz (49,348):
„Ich war heute leider nicht schnell genug und konnte keine bessere Rundenzeit herausholen. Natürlich werde ich im Rennen alles geben, um den vielen Fans hier an der Strecke einen spannenden Sonntag zu bieten. Noch ist nichts verloren.“
Susie Wolff (TV Spielfilm Mercedes AMG C-Coupé), 19. Platz (49,378):
„Schade, heute war mehr drin als Startplatz 19. Leider hat mich ein Fahrer im ersten Qualifying-Abschnitt aufgehalten und so konnte ich keine freie Runde auf meinem letzten Reifensatz fahren. Das kostete mich die Chance auf eine bessere Startposition. Jetzt werde ich im Rennen voll angreifen, um mich weiter nach vorne zu kämpfen.“
Norbert Haug, Mercedes-Benz Motorsportchef:
„Doppel-Pole am Norisring – das ist cool: Tabellenführer Gary Paffett und Jamie Green auf 1 und 2 – unsere 111. DTM-Pole im 111. Jahr des Mercedes Motorsports. Eine gute Ausgangsbasis fürs Rennen morgen vervollständigen Ralf Schumacher als Fünfter und Christian Vietoris als Achter. Eine gute Teamleistung und es wäre schön, diese Basis morgen umzusetzen.“
Qualifying: Top 10
Pos
Fahrer
Marke
Zeit
1.
Gary Paffett
Mercedes-Benz
49,139
2.
Jamie Green
Mercedes-Benz
49,171
3.
Augusto Farfus
BMW
49,255
4.
Mattias Ekström
Audi
49,369
5.
Ralf Schumacher
Mercedes-Benz
49,023
6.
Martin Tomczyk
BMW
49,049
7.
Bruno Spengler
BMW
49,100
8.
Christian Vietoris
Mercedes-Benz
49,156
9.
Andy Priaulx
BMW
49,186
10.
Edoardo Mortara
Audi
49,195
WERBUNG: