Gebrauchte Opel Zafira Tourer Top!

Opel Zafira Tourer

Opel Zafira Tourer

23.6.2012 Rüsselsheim.  Der Opel Zafira Tourer glänzt nicht nur mit zahlreichen äußeren und inneren Werten wie seiner sportlich-edlen Anmutung, innovativen Technologielösungen und praktischen Flexibilitätsmerkmalen; er weist zudem auch als junger Gebrauchter eine Wertbeständigkeit auf, die weit über das Normalmaß hinaus geht.

Bei der jüngsten gewerblichen Internet-Auktion auf www.junge-opel.de, einer Plattform, die von den Spezialisten der Dekra-Automotive zusammen mit Opel entwickelt wurde, erzielte der Zafira Tourer einen durchschnittlichen Restwert von sehr guten 74,1 Prozent – der markenübergreifende Durchschnitt liegt bei rund 68 Prozent laut Schwacke und DAT. Damit führt der Zafira Tourer die Reihe von Opel-Modellen fort, die aufgrund ihrer hohen Qualität und Attraktivität vorbildliche Restwerte erzielen.

Hohe Wertbeständigkeit zieht sich durch die Opel-Modellpalette

Den Spitzenwert von 76,7 Prozent des Neuwagen-Listenpreises fuhr ein schneeweißer Zafira Tourer 1.4 Turbo Selection mit 88 kW/120 PS ein. Der Neupreis für das mit Bluetooth-Schnittstelle und Dachreling ausgestattete Fahrzeug beträgt 24.630 Euro. Für diesen jungen Gebrauchten mit gut 10.000 Kilometer Laufleistung zahlte der Käufer noch 18.900 Euro. Der Zafira Tourer belegt so einmal mehr den überdurchschnittlichen Werterhalt der aktuellen Opel-Modellpalette, den zuvor bereits Astra und Insignia nach wenigen Monaten auf dem Markt gezeigt haben.

Diese erfreuliche Entwicklung gilt auch für dreijährige Gebrauchte: So erzielt der Insignia Sports Tourer mit 2.0 CDTI-Turbodiesel aktuell als 36 Monate alter Gebrauchtwagen mit 90.000 Kilometern Laufleistung laut Schwacke-Liste einen Restwert von mehr als 50 Prozent – und lässt damit all seine direkten Mitbewerber deutlich hinter sich.

„Die Wertbeständigkeit unserer Fahrzeuge zeigt, wie hoch die Qualität unserer Produkte ist“, erläutert Dirk John, Leiter Restwert-Management bei Opel. „Der Zafira Tourer bildet keine Ausnahme, sondern führt modellübergreifend den Erfolg fort. Der Zafira der ersten Generation war wegweisend und hat ein neues Segment begründet. Der Zafira Tourer hat diese Stärken weiterentwickelt und auf ein neues Niveau gehoben. Deshalb sind wir uns sicher, dass er wie der Insignia auch noch als dreijähriger Gebrauchter vorbildlich abschneiden wird.“

Der Opel-Erfolg beim Restwertverhalten hat mehrere Ursachen: Mit seinem Design, seiner Flexibilität und einem fairen Preis-Leistungs-Verhältnis hat der Zafira Tourer bereits zum Marktstart vor wenigen Monaten die Kunden überzeugt – und stellt die Qualitäten, die den Variabilitätsmeister auszeichnen, natürlich auch als Gebrauchtwagen unter Beweis. Da die Opel-Händler zertifizierte Gebrauchtfahrzeuge anbieten, steht Opel auch bei Autos aus Vorbesitz bei den Kunden für Top-Qualität. Darüber hinaus achtet das Unternehmen auf eine ausgewogene Distribution seiner Modelle im Flottengeschäft, die sich ebenfalls in einer vorbildlichen Restwertentwicklung niederschlägt.

WERBUNG: