Großer Andrang in der Audi Berlinale Lounge

14.2.2016. Die Audi Berlinale Lounge ist bei den 66. Internationalen Filmfestspielen Berlin zentraler Treffpunkt vor dem Berlinale Palast. Beim „Audi Berlinale Brunch“ sind am Sonntagvormittag Prominente aus Film, Unterhaltung und Sport zusammengekommen. Gesprächsthema Nummer eins war der musikalische Auftritt von Schauspielerin Jasmin Tabatabai bei den „Berlinale Lounge Nights“. Mit ihrer Band hatte sie am Samstag das Publikum in der Audi Berlinale Lounge begeistert.

Im dritten Jahr der Zusammenarbeit von Audi und der Berlinale hat sich die Audi Berlinale Lounge am Marlene-Dietrich-Platz fest etabliert. Das vielfältige Rahmenprogramm „Berlinale Open House“ bietet Kinofans auch abseits der Filmvorführungen einen direkten Zugang zur Berlinale. Diskussionsrunden und Gespräche bilden eine Schnittstelle zwischen Fans und Filmindustrie. Gleichzeitig nutzen auch Filmschaffende, Journalisten und Schauspieler die Audi Berlinale Lounge als beliebten Treffpunkt. Beim Audi Berlinale Brunch begrüßte Wayne Griffiths, Leiter Vertrieb Deutschland der AUDI AG, prominente Gäste wie Dieter Kosslick, Direktor der Internationalen Filmfestspiele Berlin, Oliver Pocher, Michi Beck, Julia Dietze, Vicky Leandros und Minh-Khai Phan-Thi.

Bereits am Samstagabend hatte die Schauspielerin Jasmin Tabatabai mit ihrem Salonkonzert im Rahmen der „Berlinale Lounge Nights“ die Besucher fasziniert. Unter dem Motto „Cinema meets Music“ treten im weiteren Verlauf der Berlinale unter anderem auch die Schauspieler Meret Becker und Tom Schilling mit ihren Bands in der Audi Berlinale Lounge auf oder stellen – wie Frederick Lau – ihre DJ-Qualitäten unter Beweis. Der Eintritt zu den Abendevents ist ebenso wie der Zugang zu den Talkrunden am Nachmittag frei.
Die Audi Berlinale Lounge ist vom 11. bis 19. Februar täglich von 14:00 bis 24:00 Uhr geöffnet, am 20. Februar von 14:00 bis 20:00 Uhr. Unter #AudiBerlinale kann man einen virtuellen Blick in die Audi Berlinale Lounge werfen und Termine und Neuigkeiten rund um die 66. Berlinale erfahren.

WERBUNG: