HIN.Kolloquium 14.6.2012

HIN.Kolloquium: Mobilität der Zukunft

  • Universität zum Anfassen am 14. Juni im Audi Forum Neckarsulm
  • Elektromobilität im ländlich-urbanen Raum
  • Kostenfreie Anmeldung unter www.audi.de/wissenschaftskooperationen

5.6.2012 – Elektromobilität als Alternative zu konventionellen Antrieben: Zu diesem Thema referiert Prof. Dr. Andreas Daberkow von der Hochschule Heilbronn zusammen mit Thomas Peter Müller, Geschäftsführer der Netzgesellschaft Heilbronn-Franken, am 14. Juni beim HIN.Kolloquium im Audi Forum Neckarsulm.

Der Start in die Elektromobilität kann nur gelingen, wenn die neuen Fahrzeugkonzepte gründlich getestet und analysiert werden. Prof. Dr. Andreas Daberkow von der Fakultät für Technik der Hochschule Heilbronn hat das getan: Über 11.000 Kilometer erprobte er ein batteriebetriebenes Forschungsfahrzeug und zieht nun Bilanz. Die Reichweite des Elektroautos mit einer Lithium-Eisenphosphatzelle beträgt 80 bis 120 Kilometer und ist somit ideal für den Pendlerverkehr in ländlicher Umgebung. Im zweiten Teil des Vortrags erläutert Thomas Peter Müller, Geschäftsführer der Netzgesellschaft Heilbronn-Franken, wie Elektromobilität und die allgemeine Energieversorgung im ländlich-urbanen Raum zusammenspielen. Zudem gibt er einen Ausblick auf die „Nationale Plattform Elektromobilität“ der Bundesregierung.

Die Hochschulinstitute Neckarsulm bilden in enger Kooperation zwischen der AUDI AG und führenden Hochschulen ein regionales Kompetenzzentrum. Wissenschaft und Industrie arbeiten hier eng zusammen. Der Vortrag ist kostenfrei und findet um 18 Uhr im Filmsaal des Audi Forum in Neckarsulm statt. Eine Anmeldung unter der Rubrik „Universität zum Anfassen“ auf www.audi.de/wissenschaftskooperationen ist erforderlich.

WERBUNG: