Hyundai visiert beide Titel in der Rallye-Weltmeisterschaft 2020 an

15.1.2020. Mit großen Zielen startet Hyundai Motorsport in die FIA-Rallye-Weltmeisterschaft WRC Saison 2020.

Neben der Verteidigung des Markentitels soll erstmals auch die Fahrerwertung gewonnen werden. Saisonauftakt der weltbesten Rallyefahrer ist traditionell die Rallye Monte-Carlo (23.–26. Januar).

Hyundai Motorsport wird seine siebte Saison in der hart umkämpften WRC mit vier Fahrercrews bestreiten. Neuzugang und Vorjahres-Weltmeister Ott Tänak wird wie auch Thierry Neuville die komplette Saison mit dem Hyundai i20 Coupe WRC bestreiten. Das dritte Fahrzeug teilen sich Dani Sordo und Sébastien Loeb.

Ein überarbeiteter WM-Kalender bedeutet für Hyundai Motorsport in dieser Saison gleich drei Mal absolutes Neuland. So geht es im Juli nach Kenia, im September folgt Neuseeland und im November geht es zum Saisonfinale nach Japan. Etwas, das dem Hyundai i20 Coupe WRC in die Karten spielen sollte. Denn die Vielseitigkeit des Rallyefahrzeugs wurde 2019 unter Beweis gestellt, was die Siege auf Asphalt (Korsika), Schotter (Argentinien und Italien) und auf wechselnden Belägen (Spanien) verdeutlichten. Das Team ist sich jedoch bewusst, dass es seine Anstrengungen vergrößern muss, um die Oberhand zu behalten und einen Kampf um beide Titel zu führen.

Geleitet wird das Team von Hyundai Motorport-Präsident Scott Noh und Teamchef Andrea Adamo, die sich 2019 über eine goldene Saison mit Titelgewinnen in der WRC und der WTCR sowie von zahlreichen Kundenteams freuen konnten.

„Wir hatten in allen Geschäftsbereichen ein sehr erfolgreiches Jahr. Dazu gehörte unser erster Titelgewinn in der WRC. Das war ein sehr wichtiger und bedeutender Erfolg für Hyundai Motorsport. Es ist etwas, auf das wir aufbauen wollen. 2020 wollen wir auch um den Fahrertitel kämpfen und bei jedem WM-Lauf Siegchancen haben. Ich glaube, wir haben viel Potenzial, nicht zuletzt wegen unseres neuen Fahreraufgebotes.“
Scott Noh
Präsident Hyundai Motorsport

„Wir hatten 2019 ein sehr erfolgreiches Jahr. Aber jetzt fangen wir wieder bei null an. Unsere Ziele für das neue Jahr sind eindeutig: Wir wollen bei jeder Rallye um den Sieg sowie um den Fahrer- und den Markentitel kämpfen. Wir wissen, dass unsere Gegner wieder sehr wettbewerbsfähig sein werden, daher muss unser technisches Paket so stark wie möglich sein. Wir haben mit Ott, Thierry, Dani und Sébastien eines der stärksten Line-ups in der WRC. Dass wir für solch talentierte Fahrer attraktiv sind, spiegelt unsere Reputation im internationalen Motorsport wider. Ich bin schon sehr gespannt auf das, was die neue Saison bringen wird.“
Andrea Adamo
Teamdirektor

Ott Tänk und Martin Järveoja, die Weltmeister von 2019, werden bei der Rallye Monte-Carlo ihr Debüt für Hyundai Motorsport geben. Ihr Ziel ist die Verteidigung der Fahrer- und Teamtitel.

Die vier Hyundai Motorsport Crews starten 2019 mit folgenden Startnummern: #6 Dani Sordo/Carlos del Barrio, #8 Ott Tänak/Martin Järveoja, #9 Sébastien Loeb/Daniel Elena und #11 Thierry Neuville/Nicolas Gilsoul.

Hyundai Motorsport erweitert sein Programm in der Rallye-WM 2020 um ein Engagement in der WRC2. Dort setzt das Team RedGrey unter der Bewerbung von Hyundai Motorsport N für Ole Christian Veiby/Jonas Andersson und Nikolay Gryazin/Yaroslav Fedorov jeweils einen Hyundai i20 R5 ein.

Foto: Hyundai

WERBUNG: