IdeenExpo 2011

Volkswagen stellt attraktives Programm zur IdeenExpo 2011 vor
Automobilhersteller spricht Jugendliche mit 71 Exponaten, Experimenten, Mitmachstationen und Workshops an

Produktionsstraße gibt Ausblick auf einheitliches Montagekonzept für Fahrzeuge mit Elektro- und Verbrennungsmotoren
25.8.2011 Wolfsburg – Volkswagen stellte getsern in Wolfsburg sein vielfältiges Ausstellungs- und Mitmachprogramm zur IdeenExpo 2011 in Hannover vor. Der Leiter der Volkswagen AutoUni, Dr. Peter F. Tropschuh, gab einen Ausblick auf insgesamt 71 Exponate, Experimente sowie Mitmach-Stationen und Workshops. Volkswagen will damit die jungen Besucher im Alter von zehn bis 22 Jahren für Technik, Tüfteln und Forschen begeistern. Der Volkswagen Konzern ist der größte Aussteller der IdeenExpo und präsentiert sich auf rund 1.400 Quadratmetern Hallenfläche und weiteren 5.000 Quadratmetern im Außengelände.

Tropschuh sagte: „Wir zeigen auf der IdeenExpo faszinierende Fahrzeuge und spannende Technik zum Anfassen und Ausprobieren. Ein Schwerpunkt liegt auf unserer Initiative ‚Think Blue.‘, die wir den Besuchern umfassend vorstellen.“ Der Automobilhersteller will mit jungen Menschen ins Gespräch kommen, wie Leben, Arbeiten und Mobilität noch umweltfreundlicher und nachhaltiger gestaltet werden können.

Zwei Deutschlandpremieren stehen für die große Bandbreite von Volkswagen. Der XL1, das effizienteste Auto der Welt, ist eines der High-Tech-Exponate der IdeenExpo. Durch intelligenten Leichtbau, optimale Aerodynamik und einen Plug-In-Hybridantrieb verbraucht der XL1 nur 0,9 Liter Diesel auf 100 Kilometer. Das zweite zentrale Exponat ist der Golf GTI Reifnitz, den Auszubildende aus sechs Berufen selbst gestaltet haben. Das Fahrzeug zeigt, was junge Frauen und Männer in der Berufsausbildung bei Volkswagen lernen und leisten können.

Das größte Exponat der IdeenExpo ist eine Produktionsstraße von Volkswagen. Direkt vor der „Halle der Ideen“, auf einer Grundfläche von 140 Quadratmetern und mit einer Höhe von sieben Metern, macht Volkswagen die „Hochzeit“ im Automobilbau anschaulich. In diesem Produktionsabschnitt werden die Karosserie und der Motor zu einer Einheit verschraubt. Das Besondere des Exponats: Es zeigt, wie die Elektromobilität in die Produktion Einzug hält. Auf der Produktionsstraße können sowohl Fahrzeuge mit Verbrennungs- als auch mit Elektro-motor parallel montiert werden. Neben ihrer hohen Flexibilität zeichnet sich die Anlage durch energiesparende Förderträger aus Karbon aus.

An den Exponaten, Experimenten und Mitmachstationen sowie in Workshops sind die potenziellen Nachwuchs-Ingenieurinnen und -Entwickler eingeladen, sich über zahlreiche Forschungs- und Entwicklungsthemen von Volkswagen zu informieren. So können die Besucher beispielsweise aktuelle und zukünftige Fahrerassistenzsysteme selbst ausprobieren. Hier geht es vor allem um Projekte für mehr Sicherheit und Komfort. Dazu gehören selbstständig vorwärts und seitwärts einparkende Fahrzeuge sowie miteinander kommunizierende oder autonom fahrende Autos. Alternative Antriebssysteme und Kraftstoffe, das Automobil-Design von morgen und innovative Produktionsmethoden sind weitere faszinierende Themen.

Darüber hinaus informiert der Volkswagen Konzern auf der IdeenExpo in der „Vision Zukunft“ über die vielfältigen Einstiegsmöglichkeiten ins Unternehmen – vom Schülerpraktikum bis hin zum Doktorandenprogramm. Auszubildende, Trainees sowie junge Ingenieurinnen und Ingenieure geben den Besuchern hierzu Auskunft.

Die IdeenExpo 2011 startet diesen Samstag, 27. August, und endet am Sonntag, 4. September. Rund 300.000 Besucher aus ganz Deutschland werden hierzu auf dem Messegelände in der Landeshauptstadt erwartet. Insgesamt rund 700 Mitarbeiter von Volkswagen und der Autostadt, darunter Auszubildende, Praktikanten sowie Teilnehmer des Dualen Studiums und des Doktorandenprogramms, betreuen und informieren die Gäste. Neben Volkswagen und der Autostadt ist aus Wolfsburg auch das phaeno beim Naturwissenschafts- und Technik-Event mit Stationen zum Mitmachen vertreten. Die Volkswagen Aktiengesellschaft hat die IdeenExpo auf den Weg gebracht und unterstützt sie zum dritten Mal. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.ideenexpo.de.

WERBUNG: