Innovationsforum 2011 bei Mercedes-Benz

Thema: „Moderne Produktionstechnologien in der Automobilindustrie: Vom Produkt zur Fertigung“
„Innovationsforum 2011“ am 6. Oktober von 13-18 Uhr
Harry K. Voigtsberger, Minister für Witschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen, hält Vortrag zu „Herausforderungen für die Automobilindustrie“.

5.10.2011 Düsseldorf – Am 6. Oktober 2011 findet im Mercedes-Benz Werk Düsseldorf auf Einladung der 16 nordrhein-westfälischen Industrie- und Handelskammern (IHK) das „Innovationsforum 2011“ statt. Gemeinsam mit den Initiativen Automotive Rheinland und AutomotiveNetzwerkSüdwestfalen, dem AutoCluster.NRW und dem diesjährigen Kooperationspartner Produktion NRW werden Forschungsinstitute, Hersteller und Zulieferer über das Thema „Moderne Produktionstechnologien in der Automobilindustrie: Vom Produkt zur Fertigung“ informieren. Das Forum wird im Mercedes-Benz Werk Düsseldorf, Rather Straße 51, 40476 Düsseldorf, von 13 bis etwa 18 Uhr stattfinden.
Für die deutsche Autoindustrie, die in den heutigen „traditionellen“ Produktionstechniken weltweit führend ist, stellt die Entwicklung hin zu zukünftigen neuartigen Technologien eine unternehmerische Herausforderung und einen entscheidenden Faktor für die Wettbewerbsfähigkeit der industriellen Fertigung dar. Das Innovationsforum 2011 will in zwei Vortragsblöcken für Automobilunternehmen die Möglichkeiten und Chancen dieser Entwicklung aufzeigen sowie die spezielle Bedeutung der Themenfelder „Innovative Fahrzeugtechnologien und Materialverwendung“ und „Effiziente Produktionstechnologien“ herausarbeiten. Dabei werden Fragestellungen wie „Welche Fahrzeug- und Mobilitätskonzepte werden sich durchsetzen?“, „Welche Komponenten, Systeme und Kompetenzen sind in Zukunft notwendig?“, „Wie lassen sich Entwicklungs- und Fertigungskosten am schnellsten senken?“ oder „Welche Investitionen tragen dazu bei, langfristig Wertschöpfung und Arbeitsplätze am Standort Deutschland zu sichern?“ den roten Faden bilden.
Harry K. Voigtsberger, Minister für Witschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen, unterstützt die Veranstaltung mit einen Vortrag zum Thema „Herausforderungen für die Automobilindustrie“. Forschungsinstitute, Hersteller und Zulieferer präsentieren im Rahmen des Forums innovative Fahrzeugkonzepte und zeigen die Möglichkeiten des Einsatzes moderner Produktionstechnologien und die damit verbundenen Chancen für die deutsche Automobilindustrie.
Für eine begrenzte Anzahl der Teilnehmer werden zwei parallele Führungen durch das Mercedes-Benz Werk Düsseldorf angeboten. Bei einem späteren Anschlusstermin steht für eine begrenzte Anzahl von Besuchern die Möglichkeit, ebenfalls eine Führung zu machen.
Vor und während der Veranstaltung können die Teilnehmer, die keine Führung erhalten haben, an eigens eingerichteten Arbeitsplätzen einen virtuellen Einblick in die Produktion des Mercedes-Benz Werkes Düsseldorf erhalten.
Das Teilnahmeentgelt beträgt pro Person 75 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer. Nähere Informationen und Anmeldung bei Klaus Zimmermann von der IHK Düsseldorf unter 0221-3557-265 oder zimmermann@duesseldorf.ihk.de.

WERBUNG: