AllSeasonContact

Jetzt an Sommerreifen denken

21.4.2020 Hannover. Langsam bewegt sich das Thermometer wieder aufwärts, damit kommt auch die Zeit, an die Sommerreifen zu denken. Dabei gilt die Faustregel „von O bis O“ immer noch: Von Ostern bis Oktober ist Sommerreifenzeit – und die Feiertage liegen nun hinter uns.

Ähnlich funktioniert laut Reifenhersteller Continental die „Sieben-Grad-Regel“: Wenn die Temperaturen an sieben Grad herankommen, sind die Sommerreifen wieder in ihrem Element. Allerdings sollte jeder Autofahrer beachten, dass es morgens und abends noch empfindlich kalt sein kann.

Doch egal nach welchem Tipp man sich richtet, je eher der Termin im Reifenhandel oder der Werkstatt gemacht ist, desto flexibler können noch Montagezeiten vereinbart werden. Dies gilt gerade jetzt, da wegen der Corona-Sicherheitsmaßnahmen möglicherweise weniger Kunden gleichzeitig im Handel beraten werden können und die Zahl der Montageplätze beschränkt sein könnte.

Wer zu spät kommt, muss mit Wartezeiten rechnen. Und der Andrang sollte nicht unterschätzt werden: Rund 80 Prozent der deutschen Autofahrer setzen auf die saisonale Bereifung.

Der Sommerreifenwechsel in Deutschland ist jedenfalls gewährleistet: So können beispielsweise die Vergölst-Reifenfachhandelsbetriebe das Umrüsten durchführen, auch die systemrelevanten Pannen- und Serviceleistungen für Lkw und Transporter sind dort im Einsatz.

Das Durchfahren der Winterreifen im Sommer dagegen ist nicht ratsam. „Mit höheren Temperaturen verlängern sich die Bremswege, die präzise Seitenführung leidet und der Winterpneu nutzt sich schneller ab“, warnt Andreas Schlenke aus der Reifenentwicklung von Continental in Hannover.

Autofahrer, die zum Wechsel in die Werkstatt oder zum Handel fahren, können sorglos vom Hof rollen. Die Fachleute haben vorab die Reifen geprüft, sie richtig montiert oder, wenn nötig, schon neue Pneus bestellt.

Wer sich über die Leistungsfähigkeit seiner Sommerreifen aus dem letzten Jahr unsicher ist, holt am besten im Handel oder einer Fachwerkstatt wie beispielsweise bei Vergölst Rat ein. Dies gilt im Zweifelsfall auch für die Beurteilung von Lauffläche und Profilblöcken, sie sollten wie die Reifenflanke ohne Beschädigungen sein.

Nur mit passendem Werkzeug kann man sich ans Umstecken trauen: Mit dem Drehmomentschlüssel müssen die Anzugsmomente geprüft werden; die richtigen Werte finden sich in der Bedienungsanleitung des Autos. Ist dann auch der richtige Fülldruck im Reifen, steht der Fahrt in den Frühling nichts mehr im Wege.

AllSeasonContact

Continental AllSeasonContact (Foto: Continental)

WERBUNG: