Kartellbehörden erlauben den Einstieg von AKKA Technologies bei der MBtech Group

Daimler gibt Mehrheitsanteil an der MBtech Group an das französische Engineering-Unternehmen AKKA Technologies ab
AKKA Technologies übernimmt 65 Prozent der Anteile
Daimler bleibt mit einem Anteil von 35 Prozent wichtiger Gesellschafter und Leistungsnehmer der MBtech

13.4.2012 Stuttgart – Die Kartellbehörden haben dem Einstieg von AKKA Technologies S.A. bei der MBtech Group, einem international führenden Ingenieurs- und Beratungsunternehmen mit Sitz in Sindelfingen, zugestimmt. AKKA Technologies übernahm mit dem gestrigen Tag wie geplant 65 Prozent der Anteile an der MBtech Group, die bisher im alleinigen Besitz von Daimler waren. Daimler und AKKA Technologies werden nun MBtech gemeinsam weiterentwickeln. Einen entsprechenden Vertrag hatten Daimler und AKKA Technologies bereits am 7. Dezember 2011 unterzeichnet.
„Daimler bleibt mit einem wesentlichen Anteil von 35 Prozent ein langfristig und strategisch engagierter Gesellschafter und wichtiger Leistungsnehmer von MBtech“, sagte Prof. Dr. Thomas Weber, Vorstand der Daimler AG und verantwortlich für Konzernforschung und Mercedes-Benz Cars Entwicklung, anläßlich des Closing.
Durch den Einstieg von AKKA Technologies bei MBtech entsteht eines der größten europäischen Ingenieurs- und Beratungsdienstleistungs-Unternehmen. Die börsennotierte AKKA Technologies ist ein Entwicklungs- und Technologieberatungs-Unternehmen für die Branchen Automobil, Luftfahrt, Raumfahrt, Transport und Energie. Im Bereich Luftfahrt-Engineering ist das Unternehmen bereits Marktführer in Europa. Die gleiche Position nehmen künftig AKKA Technologies und MBtech auch im Automobilsektor ein, wo das Sindelfinger Unternehmen seinen Tätigkeitsschwerpunkt hat.
Zusammen mit dem neuen Mehrheitseigentümer wird die MBtech in den nächsten Jahren ihr Kompetenzprofil außerhalb der Automobilindustrie verbreitern und ihre Marktposition international ausbauen. Daimler und AKKA Technologies wollen gemeinsam das Unternehmen weiterentwickeln und seine Wettbewerbsfähigkeit dauerhaft stärken. Dies sichert zugleich die Arbeitsplätze bei MBtech ab und bietet neue Chancen für die Beschäftigten in einem erweiterten internationalen Umfeld.
AKKA Technologies beschäftigt 7.000 Mitarbeiter an mehr als 50 Standorten und erzielte 2011 einen konsolidierten Umsatz von 548 Millionen Euro.
Die MBtech Group wurde 1995 von der Daimler AG gegründet. Das Unternehmen entwickelt, integriert und erprobt Komponenten, Systeme und Module für Fahrzeuge und beschäftigt 3.000 Mitarbeiter an Standorten in Europa, Nordamerika und Asien. Für das Jahr 2011 betrug der Umsatz nach derzeitiger Konsolidierung 375 Millionen Euro.

WERBUNG: