Kriterien der Euro NCAP

gesponserter Artikel (werbung) Regelmäßig berichten wir im TunerPortal über neue Fahrzeugmodelle, die von der Euro NCAP mit 4 oder gar 5 Sternn bewertet wurden. Doch was ist überhaupt die Euro NCAP, was sind die Kriterien der Euro NCAP und was sagen die Sterne im Einzelnen aus? Wir wollen mit diesem Beitrag ein wenig Licht ins Dunkel bringen: Die Euro NCAP, Abkürzung für European New Car Assessment Programme – Europäisches Neuwagen-Bewertungs-Programm, ist ein europäischer Verbund, dem Versicherungsverbände, Automobilclubs sowie Verkehrministerien angehören. Vorrangige Aufgabe der Euro NCAP ist die Durchführung von Crashtests mit neuen Automodellen, um die Fahrzeugsicherheit zu beurteilen und auch Entwicklungspotentiale für die Hersteller aufzuweisen.

Die Grafik verdeutlichte das Bewertungssystem der Euro NCAP

Die Einstufung der Fahrzeugsicherheit erfolgt nach Sternen, wobei die höchste Anzahl von 5 Sternen für höchstmögliche Sicherheit steht. Unter höchstmöglicher Sicherheit ist zu verstehen, dass zum Testzeitpunkt der aktuelle Stand der Technik als Maßstab gilt und sich somit ein fexibles Testsystem darstellt. Die Anzahl Sterne werden aus den Teilergebnissen der crash test-Kategorien Erwachsenen-, Kinder- und Fußgänger-Schutz ermittelt. Der Erwachsenen-Insassen-Chrashtest unterteilt sich in die Testreihen Seiten-, Front sowie Pfahlaufprall-Crashtests.  Bei diesen Tests befinden sich auf den vorderen Sitzplätzen zwei Test-Dummies, die die körperlichen Belastungen eines Aufpralls dokumentieren und Rückschlüsse auf das Verletzungsrisiko der PKW-Insassen zulassen. Beim Kinder-Crashtest werden 2 Kinder-Testdummies auf den Rücksitz des Farzeuges gesetzt, die auf vom jeweiligen Fahrzeughersteller angebotenen bzw empfohlenen Kindersitzen platziert sind.  Beim Fußgängerschutz wird bewertet, wie sich die Gefahrersituation eines Fahrzeuges mit einem Fußgänger darstellt. Ein weiterer, wenn auch noch in Entwicklung befindlicher Testpunkt, sind die sogenannten „unterstützenden Sicherheitssysteme“, wie beispielsweise die elektronische Fahrdynamikregelung (ESC). Insbesondere die erheblich gesteigerte Gewichtung des Fußgängerschutzes der Euro NCAP, hat die Fahrzeugindustrie zu Designveränderungen und zur Entwicklung aktiver Komponenten zur Gefahrenreduzierung von Fußgängern veranlasst. Da die Gewichtung der einzelnen Testkategorien jährlich geändert wird, ist übrigens ein direkter Vergleich mit Testergebnissen anderer Fahrzeug-Modellen, die in Vorjahren getestet wurden nicht möglich, will heißen, das eine 5-Sterne Bewertung im Vorjahr potentiell keine 5 Sterne mehr erzielen kann.  Somit gewährleistet Euro NCAP, dass zum Testzeitpunkt alle erdenklichen Anforderungen und technischen Möglichkeiten berücksichtigt und beurteilt werden.

So verschoben sich die Gewichtungen der Testkategorien, besonders auffällig die starke Gewichtung der Fußgängersicherheit.

Die Euro NCAP hat sich im Laufe der Jahre zu einer festen Größe in puncto Sicherheit entwickelt und beeinflußt nicht unwesentlich die Entwicklungen im Automobilbau – zur Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer.

Noch ein paar Fakten zur Euro NCAP:

Gründungsjahr: 1996 (erste Bewertungen 1997)

Sitz der Gesellschaft: Brüssel (Belgien)

WERBUNG: