„Make it your race“ 2012

Startplätze für Rennfahrer-Talentsuche werden am 23. April vergeben
Schon mehr als 20.000 Bewerber für die 24 Einladungen für letzte Runde

20.4.2012 – Hobby-Rennfahrer im Alter zwischen 18 und 40 Jahren müssen sich beeilen. In wenigen Tagen, am 23. April 2012, läuft die Anmeldefrist für den von Abarth ins Leben gerufenen Talentwettbewerb „Make it your race“ ab. Schon mehr als 20.000 Aspiranten für die 24 Startplätze in der letzten Runde haben sich im Internet (www.makeityourrace.it) registriert. Sie alle haben ein großes Ziel: bei einem offiziellen Rennen zur Trofeo Abarth 500 Europa die Farben ihres Landes vertreten. Bewerben kann sich jeder sportliche Autofahrer, der noch keine offizielle Rennlizenz besitzt. Unabhängig von einer eventuellen Einladung zum Lehrgang haben alle deutschen Bewerber zusätzlich die Chance, einen Abarth 500 ein Wochenende lang fahren zu dürfen.

Aus allen Bewerbungen werden in einer zweistufigen Vorauswahl zunächst 105 Teilnehmer aus Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Belgien, Luxemburg und der Schweiz ausgewählt, die zu einem eintägigen Lehrgang der Abarth Driving Academy nach Varano (bei Parma) eingeladen werden. Hier vermitteln erfahrene Instruktoren das Handwerkszeug, um ein Rennauto wie den Abarth 500 Assetto Corse am Limit zu bewegen. Den deutschen Teilnehmern steht Christian Menzel als Berater zur Seite, einer der erfahrensten Tourenwagenpiloten Deutschlands (u. a. Sieg beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring). Die vier besten Talente jeder Nation erhalten schließlich eine Einladung zum einwöchigen Halbfinale. Am Ende bleibt pro Land nur ein Teilnehmer übrig.

Diese sechs besten Bewerber starten schließlich in einem offiziellen Rennen der Trofeo Abarth 500 Europa. Dabei müssen sich die „Make it your race“-Finalisten gegen die etablierten Teilnehmer in diesem europaweit ausgetragenen Markenpokal behaupten. Gefahren wird mit dem Abarth 500 Assetto Corse. Dieser bei Abarth einsatzfertig käufliche Renner verfügt über einen 140 kW (190 PS) starken Turbomotor, Überrollkäfig, Schalensitz, Hosenträgergurte und Rennfahrwerk.

WERBUNG: