Neue Nissan Werbe-Kampagne im Radio

18.1.2016. Seit Mitte November beschreitet Nissan zusammen mit dem TV-Ansager William Cohn neue Wege in der digitalen Werbung. Vier Videos haben der Automobilhersteller und der aus Sendungen wie Neo Magazin Royale, Roche & Böhmermann und Circus Halligalli bekannte Sprecher und Schauspieler gemeinsam gedreht; die Clips, produziert mit der Bild und Tonfabrik GmbH in Köln, stoßen auf YouTube und weiteren Online-Plattformen auf enorme Resonanz.

Cohn präsentiert darin auf unnachahmliche Art – prägnant und pointiert, humorvoll und ironisch – die Vorzüge der Nissan Crossover-Modelle Qashqai, Juke und X-Trail. Für das Nissan Ziel, die oft uniformen Pfade der Automobilwerbung zu verlassen, ist der sprachgewaltige Cohn genau der richtige Partner.

Jetzt starten die beiden Partner in die zweite Phase ihrer Zusammenarbeit: Mitte Januar beginnt eine breitangelegte Rundfunk-Werbekampagne, für die Nissan mit William Cohn drei Radio-Spots produziert hat. Wie schon bei den Produktvideos für die Internet-Plattformen nutzt Nissan auch hier bewährte Werbekanäle, füllt sie aber mit Inhalten, die mit den Normen des Genres brechen. Als Vorreiter auf dem Gebiet der Elektromobilität und des autonomen Fahrens liegt es in unserer DNA, neue Wege zu gehen“, erläutert Thomas Hausch, Geschäftsführer der Nissan Center Europe GmbH. „Sich an dem zu orientieren, was alle machen, kann kein Erfolgsrezept sein, wenn man als Marke auch langfristig erfolgreich sein will.“

Während in Radio-Spots üblicherweise versucht wird, möglichst viele Informationen schnell gesprochen unterzubringen, tut Cohn in den Nissan Spots das genaue Gegenteil. „Wir haben den Text immer wieder überarbeitet, um Elemente herauszunehmen statt hinzuzufügen – mit dem Ziel, die typische Diktion von William Cohn beizubehalten und seiner Stimme Raum und Ruhe zu geben“, so Michael Manke von der betreuenden Stamm-Agentur TBWA in Düsseldorf. Dabei sind drei jeweils 35 Sekunden lange Geschichten entstanden, die dazu einladen, sich näher mit der Marke Nissan und den Modellen zu beschäftigen. Konkrete Angebote wurden bewusst aus den Spots herausgehalten und in Reminder mit 15 und zehn Sekunden Länge ausgelagert. Neben den Crossover-Modellen, den Stars der Online-Videos, gibt es diesmal auch einen Spot mit dem Kompaktmodell Pulsar.

Die neuen Radio-Spots laufen von Mitte Januar bis Ende März auf allen relevanten Sendern. Weitere Geschichten sind in Planung – immer mit dem Ziel, den Nutzen der Nissan Fahrzeuge und ihrer Technologie auf ungewöhnliche und humorvolle Art zu vermitteln. Sprecher William Cohn erweist sich dabei erneut als Glücksfall für diese Form der Werbung. Der Moderator zeigt sich überzeugt von der Zusammenarbeit mit Nissan und vom Ergebnis: „Die Bereitschaft von Nissan, die breitgetretenen Pfade der Werbekommunikation zu verlassen und mit uns humorvolle Geschichten zu erzählen, in denen Auto und Marke ein scheinbar untergeordnete Rolle spielen, die uns großzügig erlauben, Ideen und Kreativität zu entfalten, entschied am Ende über unsere Zusammenarbeit.“

Parallel zur neuen Rundfunkwerbung geht auch die Online-Kampagne weiter. Deren bisheriger Erfolg hat selbst die optimistischsten Erwartungen bei Nissan übertroffen. Bis zum 31. Dezember wurden bereits mehr als vier Millionen Views gezählt. Besonders erfreulich: Rund zehn Prozent davon sind reine Earned-Views, also Views für die kein Budget in die Hand genommen werden musste. Durch die Kampagne hat sich die Zahl der Webseiten-Besuche für weitere Informationen mehr als verdoppelt.

Die Clips sind auf Plattformen wie YouTube, Facebook und Twitter sowie auf diversen Automobil-Seiten zu sehen. Alle Videos gibt es auch unter www.nissan.de/crossover – zusammen mit Bildmaterial vom Dreh, Blicken hinter die Kulissen sowie allen Informationen zu den Modellen und Features.

Dank einer umfassenden Produkt- sowie Qualitätsoffensive und innovative Marketingkonzepte – wie der Crossover-Digital-Kampagne – verbucht Nissan in Deutschland überdurchschnittliche Absatzsteigerungen und ist seit 2014 die wachstumsstärkste Volumenmarke mit mehr als zwei Prozent Marktanteil. Mit 75.614 Zulassungen erzielte Nissan das beste Resultat seit der Jahrtausendwende und ist erstmals seit 1996 wieder die absatzstärkste japanische Marke im Land.

WERBUNG: