Neuer IRC-Spitzenreiter Freddy Loix startet hochmotiviert in der Heimat von ŠKODA

– Belgier feiert seine Premiere bei der Rally Bohemia
– Tschechische Meisterschaft kommt in entscheidende Phase
– ŠKODA Auto ist Generalpartner der Rallye
29.6.2011 Mladá Boleslav/Weiterstadt – Mit Freddy Loix und seinem Beifahrer Frederic Miclotte, die mit ihrem Gesamtsieg in Ypern die Führung in der IRC Zwischenwertung erobert haben, nimmt das Team ŠKODA Motorsport am kommenden Wochenende die Rallye Bohemia in Angriff. Die zweite Teambesatzung Kopecký-Starý geht verletzungsbedingt nicht an den Start. Co-Pilot Petr Starý laboriert noch an den Folgen einer Schulterverletzung, die er sich am letzten Wochenende bei der Rallye Ypres zugezogen hatte. ŠKODA unterstützt die Bohemia Rallye auch als Generalpartner.

Auf die Teilnehmer der Rallye mit Start und Ziel in Mladá Boleslav, dem Stammsitz von ŠKODA Auto, warten insgesamt 15 Wertungsprüfungen mit einer Gesamtlänge von 193 Kilometern. Für das Team ŠKODA Motorsport ist das Heimspiel in Böhmen nicht nur ein Saison-Highlight, sondern zugleich eine perfekte Gelegenheit, sich mit dem Fabia S2000 den heimischen Fans zu präsentieren.

Das sieht auch Teamchef Michal Hrabánek so: „Der Start bei der ‚Bohemia’ ist für uns selbstverständlich. Schade, dass Jan Kopecký und Petr Starý nicht mitfahren können. Umso mehr können sich die Zuschauer aber auf Freddy Loix freuen. Er ist in Topform und ein absoluter Gewinn für die Rallye.“

Freddy Loix bestreitet die Rallye zum ersten Mal. Der 40-jährige Belgier freut sich auf die Premiere: „Der Sieg bei der Rallye Ypres gibt mir den nötigen Rückenwind für die Bohemia. Wir sind gut drauf. Es wird aber sicher nicht einfach, denn die hiesigen Lokalmatadore werden mich gehörig unter Druck setzen. Damit ist die Rallye auch ein guter Test und eine gute Vorbereitung für die Rallye Barum.“ Dies ist der tschechische Lauf im IRC Kalender, der vom 26. bis 28 August mit Start und Ziel in Zlin ausgetragen wird. Beim IRC Lauf im Südosten Tschechiens erkämpfte Loix im vergangenen Jahr den Gesamtsieg. Insgesamt stand er damit in der Geschichte der Barum Rallye bereits zwei Mal auf dem obersten Treppchen.

Nach dem siebten Erfolg in seiner belgischen Heimat würde der dritte Erfolg in Tschechien gut in die Sammlung von Loix passen. Aber da wollen die Werkskollegen Jan Kopecký und Petr Starý wieder um die Entscheidung mitkämpfen.

WERBUNG: