Neues CO2-Label: Ford-Modelle schneiden sehr gut ab

• 99 der insgesamt 177 gelisteten Ford-Modellvarianten sind in die günstigen, überdurch-schnittlichen Effizienzklassen A bis C eingeordnet
• Die Übersicht ist unter anderem bei jedem Ford-Händler oder auch im Internet verfügbar
5.12.2011 KÖLN – Beim neuen CO2-Label, das seit Dezember 2011 für Neuwagen An-gaben über die Kohlendioxid-Emissionen und damit auch über den Kraftstoffverbrauch verpflichtend vorschreibt, schneidet die Ford-Fahrzeugpalette sehr gut ab: 99 der insgesamt 177 gelisteten Ford-Modellvarianten, und damit 56 Prozent, sind in die günstigen, überdurch-schnittlichen Effizienzklassen A bis C eingeordnet. Kunden, die sich über die CO2-Effizienz von Ford-Modellen informieren wollen, können dies unter anderem bei jedem Ford-Händler tun oder auch im Internet (www.ford.de) unter anderem unter dem Stichwort „Pkw-Konfigurator/Ihr Fahr-zeug“.
Vier Beispiele für Ford-Modelle mit einem grünen CO2-Label (Effizienzklasse A):
• Der Ford Fiesta ECOnetic mit dem 1,6-Liter TDCi-Dieselmotor (70 kW/ 95 PS) ist werkseitig in Bezug auf den Kraftstoffverbrauch und damit auch die CO2-Emissionen op-timiert. Er emittiert 95 Gramm CO2 pro Kilometer, was einem Durchschnittsverbrauch von 3,6 Liter/100 Kilometer entspricht.
• Der Ford Focus mit dem 1,6-Liter TDCi-Dieselmotor und serienmäßigem Start-Stopp-System ist in zwei Leistungsstufen verfügbar: mit 70 kW/95 PS und mit 85 kW/115 PS. Diese Motoren emittieren im Schnitt jeweils 109 g CO2/km, was einem kombinierten Verbrauch von 4,2 Liter/100 km entspricht.
• Der Ford C-MAX mit dem 1,6-Liter TDCi-Dieselmotor (85 kW/115 PS) und serienmäßi-gem Start-Stopp-System hat einen kombinierten Kraftstoffverbrauch von 4,4 Liter/100 km – dies sind 114 Gramm CO2 pro Kilometer.
• Der Ford Mondeo ECOnetic mit dem 1,6-Liter-Dieselmotor (85 kW/115 PS) emittiert 114 Gramm CO2 pro Kilometer, dies entspricht einem kombinierten Verbrauch von 4,3 Li-ter/100 km.
Ford wird in naher Zukunft weitere Modelle auf den Markt bringen, die ebenfalls voraussichtlich in der Effizienzklasse A eingestuft werden.
Die Kennzeichnung der Energieeffizienz, für Kühlschränke und Waschmaschinen bereits seit Längerem gesetzlich vorgeschrieben, ist seit 1. Dezember 2011 auch für Neufahrzeuge Pflicht. Dieses CO2-Label gibt mit acht Farbabstufungen, von grün bis rot, und mit den Buchstaben-codes A+ bis G Auskunft über die CO2-Emissionen eines Fahrzeugs und damit auch über sei-nen Kraftstoffverbrauch. Die jeweilige Effizienzklasse wird ermittelt aus dem CO2-Emissionswert in Relation zum Fahrzeuggewicht. Modelle, deren CO2-Emissionswerte in ihrer Gewichtsklasse deutlich besser sind als der Referenzwert, sind in die günstigen Effizienzklassen A+ bis C ein-geordnet. Am Ende der Effizienzskala befinden sich die schlechteren Effizienzklassen E bis G.

WERBUNG: