Nissan Navara N-Guard

Nissan Finanzergebnisse für das dritte Quartal des Geschäftsjahres 2018

12.2.2019 Yokohama/Japan. Die Nissan Motor Co., Ltd., hat heute die Finanzergebnisse für das dritte Quartal des am 31. März 2019 endenden Geschäftsjahres 2018 bekanntgegeben.

In den drei Monaten von Oktober bis Dezember 2018 erzielte Nissan ein Betriebsgewinn von 103,3 Milliarden Yen und einen Nettoumsatz von 3,05 Billionen Yen, was einer Umsatzrendite von 3,4 Prozent entspricht.

Trotz anhaltend schwieriger Marktbedingungen machte Nissan im dritten Quartal in vielen Bereichen weitere Fortschritte: In Japan, China, Thailand, den Philippinen und Lateinamerika entwickelte sich der Nissan Absatz besser als der Gesamtmarkt. In den USA sanken zwar die Verkaufszahlen, allerdings nahm die Qualität zu.

Die Unternehmensergebnisse für das gesamte Geschäftsjahr spiegeln auch die kumulierten Auswirkungen von Wertberichtigungen früherer Geschäftsjahre in Höhe von 9,2 Milliarden Yen wider.

Ergebnisse für das dritte Quartal des am 31. März 2019 endenden Geschäftsjahres 2018
(basierend auf TSE Report – China JV Equity)(*1)

Q3 / Geschäftsjahr 2017
(Okt.–Dez. 2017)
Q3 / Geschäftsjahr 2018
(Okt.–Dez. 2018)
Veränderung ggü. Vorjahr
Nettoumsatz 2,88 Billionen Yen 3,05 Billionen Yen +5,9 %
Betriebsergebnis 82,4 Milliarden Yen 103,3 Milliarden Yen +25,4 %
Nettogewinn2 301,6 Milliarden Yen 70,4 Milliarden Yen -76,7 %

Unter Berücksichtigung dieser Faktoren erzielte Nissan in den ersten neun Monaten seines Geschäftsjahres 2018 einen Nettoumsatz von 8,58 Billionen Yen und ein Betriebsergebnis von 313,7 Milliarden Yen. Gegenüber dem Vergleichszeitraum des Geschäftsjahres 2017 bedeutet dies einen Rückgang von 13,9 Prozent.

Ergebnisse für die ersten drei Quartale des am 31. März 2019 endenden Geschäftsjahres 2018
(basierend auf TSE Report – China JV Equity)(*1)

Q1-Q3 / Geschäftsjahr 2017
(Apr. – Dez. 2017)
Q1-Q3 / Geschäftsjahr 2018
(Apr. – Dez. 2018)
Veränderung ggü. Vorjahr
Nettoumsatz 8,53 Billionen Yen 8,58 Billionen Yen + 0,6 %
Betriebsergebnis 364,2 Milliarden Yen 313,7 Milliarden Yen – 13,9 %
Umsatzrendite 4,3 % 3,7 % – 0,6 %-Punkte
Gewinn aus gewöhnlicher

Geschäftstätigkeit

496,7 Milliarden Yen 471,8 Milliarden Yen – 5,0 %
Nettogewinn2 578,1 Milliarden Yen 316,7 Milliarden Yen – 45,2 %

Auf der Management-Pro-Forma-Basis, die die proportionale Konsolidierung der Ergebnisse des Nissan Joint-Ventures in China berücksichtigt, erzielte Nissan ein Betriebsergebnis von 451,0 Milliarden Yen und eine Umsatzrendite von 4,7 Prozent. Der Nettogewinn betrug 316,7 Milliarden Yen.

Absatzentwicklung weltweit
In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres steigerte die Automobilindustrie ihren Absatz weltweit um 0,3 Prozent auf insgesamt 68,74 Millionen Einheiten. Im gleichen Zeitraum verkaufte Nissan 4,02 Millionen Fahrzeuge, was einen Rückgang von 2,1 Prozent bedeutet. Zuwächse in Japan, China und anderen Märkten konnten das Minus in Nordamerika und Europa nicht vollständig ausgleichen. Der weltweite Marktanteil von Nissan sank um 0,1 Punkte auf 5,9 Prozent.

Ausblick auf das Geschäftsjahr 2018
Für das laufende Geschäftsjahr, das am 31. März 2019 endet, hat das Unternehmen seine Prognose vor dem Hintergrund der bisherigen Geschäftsentwicklung angepasst. Nissan erwartet für das Gesamtgeschäftsjahr einen Fahrzeugabsatz von 5,60 Millionen Einheiten.

Nachfolgende, revidierte Prognose wurde an der Tokyo Stock Exchange eingereicht:

Nissan Ausblick für das Geschäftsjahr 2018 basierend auf TSE Report – China JV Equity (*1)

Geschäftsjahr 2017
(Apr. 2017–März 2018)
Angepasste Prognose Gesamtjahr 2018
(Apr. 2018–März 2019)
Veränderung
Nettoumsatz 12 Billionen Yen 11,60 Billionen Yen -400 Milliarden Yen
Betriebsergebnis 540 Milliarden Yen 450 Milliarden Yen -90 Milliarden Yen
Nettogewinn2 500,0 Milliarden Yen 410 Milliarden Yen -90 Milliarden Yen

(*1) Seit Beginn des Geschäftsjahres 2013 nutzt Nissan die Equity-Methode für die Bilanzierung des Joint Ventures zwischen Nissan und Dongfeng in China. Obwohl der Nettogewinn bei der Bilanzierung nach dieser Methode unverändert bleibt, beinhalten Umsatz und Betriebsergebnis nicht länger die Ergebnisse von Dongfeng-Nissan.

(*2) Nettogewinn nach Anteilen des Mutterkonzerns

Nissan Navara N-Guard

Nissan Navara N-Guard (Foto: Nissan)

WERBUNG: