Octavia vRS Bonneville Special

– Rennwagen erreicht Spitzengeschwindigkeit von 325,33 Stundenkilometern oder 201 Meilen pro Stunde
– Rekordfahrt in der amerikanischen Salzwüste Bonneville anlässlich des zehnjährigen Jubiläums der vRS Modelle
– Octavia vRS Bonneville Special jetzt im legendären Club „Bonneville 200 MPH“
– Team ŠKODA Bonneville hat weiteren Rekord im Visier
18.8.2011 – 325,33 Stundenkilometer oder 201 Meilen pro Stunde: nie war ein ŠKODA schneller als das Modell Octavia vRS Bonneville Special. Der schnellste ŠKODA aller Zeiten erreichte diesen Rekordwert am 15. August 2011 um 13.24 Uhr Ortszeit in der amerikanischen Salzwüste Bonneville. Anlass der Rekordfahrt war das zehnjährige Jubiläum der ŠKODA vRS Modelle. Der über 500 PS starke Renn-Octavia wird mit der erreichten Geschwindigkeit Mitglied im legendären Club „Bonneville 200 MPH“. Zugleich nimmt das Team ŠKODA Bonneville einen weiteren Rekord ins Visier: als erstes Fahrzeug mit einem Hubraum von 2,0 Litern soll der Octavia vRS Bonneville Special die Marke von 216 Meilen pro Stunde knacken.

Rahmen für die Hochgeschwindigkeitsfahrten war die Bonneville Speed Week (13. – 20. August). Vorbereitet wurde das Fahrzeug auch durch umfangreiche Tests am Dynamometer. Dabei standen ein Technikerteam aus Großbritannien und ein Tuningspezialist der Firma REVO Technik hilfreich zur Seite. Außerdem wurde die Motorleistung durch den Einsatz spezieller Software angepasst. Bei den eigentlichen Testfahrten konnte dann die Geschwindigkeit sukzessive gesteigert werden. Der Rekordwert wurde bei der sechsten Fahrt erreicht. Bei der ersten Fahrt hatte der Tachometer noch „nur“ 313 Stundenkilometer oder 195,69 Meilen pro Stunde angezeigt.

Robert Hazelwood, Direktor von ŠKODA UK, zeigte sich hochzufrieden mit dem Ergebnis: „Wir sind sehr stolz auf den neuen Rekord. Diese Rekordfahrt ist ein weiterer Meilenstein unserer Motorsport-Aktivitäten und ein absolutes Highlight dieses ŠKODA Motorsport-Jubiläumsjahres 2011. Unsere monatelange Vorbereitungszeit hat sich gelohnt. Das ganze Team hat fantastisch gearbeitet.“

Informationen zum Octavia vRS Bonneville Special:

Der Octavia vRS Bonneville basiert auf dem Serienmodell des Octavia RS. Die Rennversion entspricht den strengen Sicherheitsvorschriften der Southern California Timing Association (SCTA) und ist mit einem inneren Schutzrahmen, einem Bremsfallschirm, Löschgerät und Schutzvergitterungen der Fenster ausgestattet. Um die Aerodynamik zu verbessern und die Leistung zu steigern, wurden spezielle Anpassungen vorgenommen:

– Die lichte Höhe des Fahrzeugs wurde um ca. 80 mm reduziert. Gleichzeitig wurde ein Hilfsrahmen mit einem speziellen Rennfahrkühler installiert.

– Angetrieben wird das Fahrzeug durch einen standardmäßigen Serien-4-Kolben-Verbrennungsmotor mit 2,0 l Hubraum. Der Turbolader stammt von der Firma Garrett.

– Die Motorleistung beträgt über 500 PS. Der Fülldruck übersteigt 200 kPa. Als Treibstoff kommt Hochoktan-Renntreibstoff (Gemisch aus Wasser und Methanol) zum Einsatz.

WERBUNG: