Peugeot 308 – Qualität auch im Dauereinsatz unter Beweis gestellt

10.2.2016. Mehr als zwei Jahre nach ihrer Markteinführung bestätigen der Peugeot 308 und der Peugeot 308 SW ihren Erfolg im C-Segment: 2015 ist der 308 das meistproduzierte Fahrzeug in Frankreich. Kürzlich lud die Marke 80 Journalisten aus 21 Ländern in das Testzentrum in Belchamp in der Nähe von Sochaux (Frankreich) ein, um die 308-Modelle zu testen und Hintergründe über die Entwicklungsprozesse von PSA Peugeot Citroën zu erfahren.

Peugeot 308: Großer kommerzieller und industrieller Erfolg

Mit 219.000 verkauften Einheiten (114.000 Limousinen und 105.000 SW) im Jahr 2015 legte die 308-Modellfamilie gegenüber 2014 in Europa um 37 Prozent zu. Die Limousine schaffte es dank der Versionen GT und GTi by Peugeot Sport sowie der Ausstattungslinie GT Line auf zusätzliche 9 Prozent. Mehr als 40 Prozent der 308 Modelle werden im dritten oder höheren Ausstattungsniveau ausgeliefert. Auch die Marke profitierte von diesem Erfolg: Peugeot steigerte seinen Absatz um rund 9,4 Prozent in Europa gegenüber 2014.

Entsprechend der hohen Nachfrage auf dem europäischen Markt 2015 entwickelte sich auch die Fahrzeugproduktion: 243.000 Peugeot 308 und 308 SW haben letztes Jahr das Werk in Sochaux verlassen. Dies entspricht einer Steigerung um 38 Prozent gegenüber 2014. Gegenwärtig werden 55 Fahrzeuge pro Stunde gefertigt, das entspricht einer Tagesproduktion von 1.157 Einheiten.

Mit der sportlichen Version 308 GTi by Peugeot Sport, die im Oktober eingeführt wurde, ist die Modellfamilie Peugeot 308 die umfassendste Baureihe der Marke.

Zufriedenheit der Nutzer während der Fahrt

„Der Peugeot 308 zeichnet sich durch hohe Qualität während der Fahrt und hervorragende Langlebigkeit aus. Dies ist der deutliche Beweis für strenge Herstellungsprozesse. Unsere Qualitätsanforderungen wurden von Anfang an in der Fahrzeugentwicklung berücksichtigt“, erklärt Laurent Blanchet, Direktor Produkt Peugeot.

Qualität steht in der gesamten Entwicklungsphase im Mittelpunkt der Arbeit aller Teams. Im ersten Jahr seiner Markteinführung gewann der Peugeot 308 weltweit rund 30 Preise. Auch zwei Jahre nach Markteinführung zeigen die Ergebnisse aus Umfragen von Privatkunden, Gewerbetreibenden und Fahrtests, dass der Peugeot 308 sich im Fahrbetrieb durch eine gleichmäßig hohe Qualität auszeichnet. So zeigt die Kompaktklasse auch mit hohem Kilometerstand und unter extremen Bedingungen Dynamik und Langlebigkeit.

„Das Qualitätsmanagementsystem des Konzerns stützt sich auf das Projekt 308. Durch unser Know-how werden hohe Standards eingeführt. Ziel ist, mit exzellenter Leistung die Spitze zu markieren“, erklärt Philippe Pelletier, Direktor Qualität PSA.

Auch die Journalisten des Workshops konnten die Qualität des 308 auf den Prüfstand stellen: Alle Testversionen hatten einen hohen Kilometerstand von bis zu 100.000 Kilometern. Von der Langlebigkeit der Limousine 308 PureTech 130 Stop&Start mit 6-Gang-Getriebe durften sich die Journalisten sogar bis ins Detail überzeugen: Das Fahrzeug wurde nach 85.000 Kilometern zur Begutachtung komplett auseinander gebaut. Eine Besichtigung des Versuchszentrums in Belchamp ermöglichte weitere Einblicke in die Entwicklungsarbeit der Marke.

Kraftstoffverbrauch in l/100 km kombiniert für Peugeot 308: 6,0 – 3,1;
CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 139 – 82.

WERBUNG: