PIECHA Design Mercedes-Benz SLK R171 Final Performance RS – Edition

Das Beste kommt zum Schluss:
Die Final Performance RS-Edition by Piecha Design

Während die Produktion der sehr erfolgreichen SLK-Baureihe R171 gerade eingestellt wurde, dürfte die Neuauflage des kleinen Mercedes-Benz-Roadsters wohl noch rund ein halbes Jahr auf sich warten lassen – schließlich drehen derzeit noch getarnte Erlkönige ihre Runden. Um die Wartezeit zu überbrücken legt Mercedes-Benz-Veredeler PIECHA Design in Kooperation mit dem Schweizer Generalimporteur des Unternehmens, der Auto Trachsler AG aus Wetzikon eine ganz besondere Final Edition-Serie auf.

Man nehme einen nagelneuen und Top ausgestatteten SLR R171, garnierte diesen mit dem besten Designprogramm aus dem Hause PIECHA und lackiere das Fahrzeug in einer Farbe, die es während der gesamte SLK R171-Laufzeit nicht gab. So lautet das Rezept für die PIECHA Design „Final Performance RS-Edition“, die es wahlweise in Feueropalrot seidenmatt mit schwarzem Dach oder Diamantweiß Metallic seidenmatt gibt. Das Interieur ist passend mit schwarzem Nappaleder und roten bzw. weißen Nähten ausgeführt.

Rein äußerlich ist die „Final Performance RS-Edition“ an dem markanten Frontspoilerstoßfänger mit integrierten LED-Tagfahrlichtern, den keilförmig verlaufenden Seitenschwellern mit Lufteinlässen sowie dem Heckstoßfänger mit breitem Gittereinsatz und Diffusorflügel und der bis an die Kofferraumkante verlaufenden Heckspoilerlippe zu erkennen. Um mit der optischen Erscheinung auch akustisch mithalten zu können, wird die serienmäßige Auspuffanlage gegen eine 4-flutige Sportabgasanlage – ebenfalls aus dem Hause PIECHA – ersetzt, die dem SLK eine kernig-voluminöse Stimmlage verleiht.

Damit der optischen und akustischen Präsenz auch die effektive Leistung gerecht wird, wird jedes „Final Performance RS-Edition“ Fahrzeug mit dem mittlerweile legendären PIECHA Power-Converter ausgerüstet, der die Leistung des Motors sofort in vollem Umfang auf die Straße bringt – ohne Gedenksekunde und ohne die spürbare Trägheit des Serienfahrzeugs.
Die spontane und agile Kraftentfaltung drückt den Fahrer vehement in die sportlichen Ledersessel. Als „Must Have“-Produkt darf natürlich auch das Variodach-Komfortmodul nicht fehlen. Dieses ermöglicht es, das Variodach des Roadster via des Fahrzeugschlüssels aus einer Entfernung von bis zu 50 Metern oder alternativ während der Fahrt mit nur einem Klick (bis 60 km/h) zu öffnen und zu schließen – ohne das lästige (26 Sekunden lange) Halten des Verdeckschalters.

Für einen optimalen Fahrbahnkontakt kommen in der PIECHA Design „Final Performance RS-Edition“ Tieferlegungsfedern aus dem Hause H&R zum Einsatz, die die eleganten PIECHA dp2 Phantom-Felgen in der extravaganten Rad/Reifenkombination 8,5×19 Zoll mit 225/35R19er Reifen vorn sowie 9,5×20-Zöllern mit 265/25R20er Pneus und sagenhaften 100 Millimetern Felgenbett an der Hinterachse perfekt in Szene setzen.

Formvollendet verzieren ferner schwarz eloxierte Alu-Aerowings die Lüftungsgitter der Motorhaube. Ein spezielles Echtglas-Windschott mit dem signierten „Final Performance RS-Edition“-Logo und schwarzen Lochblech-Bügeleinsätzen zeigt auf elegante Weise, dass es sich um eine feine Edition mit einem atemberaubenden Design handelt.

Den „Final Performance RS-Edition“-Umbau in diesen perfekte Maßanzug bieten PIECHA Design und Auto Trachsler auch jedem Kunden an, der bereits über einen SLK R171 verfügt. Keine Rolle spielt in diesem Fall, ob es sich um ein Vor-Facelift-Modell, ein AMG-Styling, einen SLK 55 oder um ein Facelift-Modell handelt. Die Spoiler werden kundenspezifisch gefertigt, verfügen über Scheinwerfer-Reinigungsklappen sowie PDC (sofern vorhanden) und können ganz individuell auch in den Serienfarben lackiert und angebaut werden.

Alle weiteren Informationen sowie Preis- und Lieferinformationen gibt es direkt bei:

PIECHA Design
Rheinwaldstrasse 28/1
Industriegebiet Süd
78628 Rottweil
Tel.: 07 41 / 174 30 40
Fax: 07 41 / 126 93
www.piecha.com

WERBUNG: