Platz 1 bei der Effizienzwertung der e-Silvretta 2012 für Toyota Prius Plug-in

Effizienz des Hybrid-Antriebs sichert Sieg in einem hochkarätigen Starterfeld
40 Kilometer rein elektrische Fahrt legt die Basis
Isolde Holderied gewinnt gemeinsam mit Fachjournalisten auch Gesamtrallye

Toyota Prius Plug-in

Toyota Prius Plug-in

10.7.2012 – Ein Prius Plug-in hat die erstmals durchgeführte Effizienzwertung der Silvretta e-Auto-Rallye gewonnen. Mit der ehemaligen Rallye-Fahrerin Isolde Holderied hinter dem Steuer sowie einem Fachjournalisten als Beifahrer setzte sich der Toyota in einem hochkarätigen Starterfeld, das aus zwölf batterieelektrischen und drei Range Extender Fahrzeugen bestand, durch. Der Plug-in verbrauchte mit 22,1864 Kilowattstunden (kWh) dabei etwa die Hälfte an Energie im Vergleich zum Letztplatzierten. Zusätzlich gewann das Team nach Auswertung aller Sonderprüfungen auch die E-Silvretta insgesamt.

Basis für den Sieg in der Effizienzwertung, die über 117 Kilometer führte, war gleich nach dem Start eine rein elektrische Fahrt über 40 Kilometer. Für die restlichen 77 Kilometer benötigte der Vollhybrid lediglich 1,75 Liter Benzin, was auf 100 Kilometer hochgerechnet einem Verbrauch von 2,27 Litern entspricht. Berechnet wurden der Strom- und der Kraftstoffverbrauch, wobei letzterer zwecks Vergleichbarkeit mit reinen Elektroautos auf ein Kilowattstunden-Äquivalent umgerechnet wurde.

Grundlage für den Sieg, der im Übrigen mit einem schon älteren, noch aus dem Feldversuch stammenden Prius Plug-in erreicht wurde, war neben der langen rein elektrischen Fahrt die ausgeprägte Rekuperationsfähigkeit des Systems, die auf Bergabfahrten immer wieder ein kräftiges Nachladen der Batterien ermöglicht, sowie die einzigartige Effizienz des Toyota Vollhybridantriebs.

„Die mittlerweile 15 Jahre Großserienerfahrung von Toyota und die kontinuierliche Feinarbeit an den Hybridsystemen haben sich bei dieser Rallye sicher positiv ausgewirkt“, analysiert Dirk Breuer, Advisor Advanced Technology bei Toyota Deutschland, das Ergebnis. Für die ab 6. Oktober in Deutschland erhältliche Serienversion des Prius Plug-in wurden dessen Systeme im Zuge der Entwicklungsarbeiten nochmals verbessert.

Der Prius Plug-in kostet in Deutschland in der gut ausgestatten Life Version 36.200 Euro. Zur Serienausstattung der fünfsitzigen Schräghecklimousine mit einem Kofferraumvolumen von maximal 1545 Litern, zählen neben dem für das Hybrid-System obligatorischen stufenlosen Antrieb auch eine Zweizonen Klimaautomatik, Head-up-Display und eine zweistufige Sitzheizung.
Entsprechend dem EU-Messverfahren für solche Antriebskombinationen ist die Werksangabe für den Prius Plug-in Hybrid 5,2 Kilowattstunden Strom und 2,1 Liter Benzin auf 100 Kilometer was einem CO2-Ausstoß von 49 Gramm* je Kilometer entspricht.

* CO2 Angabe wird nur für den verbrauchten Kraftstoff angegeben

WERBUNG: