Produktionsjubiläum im Mercedes-Benz Werk Rastatt

Metallicschwarzer A 180 CDI für Kunden in Landshut
A-Klasse seit 14 Jahren Synonym für Sicherheit und Innovation
Vorbereitungen für Anlauf der neuen A-Klasse

20.12.2011 Rastatt – Im Mercedes-Benz Werk lief das einmillionste Fahrzeug der aktuellen A-Klasse vom Band. Der metallicschwarze A 180 CDI ist für einen Kunden in Landshut bestimmt. „Die Kompaktfahrzeuge kommen hervorragend bei unseren Kunden an. Ich bin überzeugt, dass die neuen Modelle der Premium-Kompaktklasse diese Erfolgsgeschichte fortsetzen werden“, sagte Werkleiter Peter Wesp. Aktuell sind die Vorbereitungen für den Anlauf der neuen A-Klasse bereits in vollem Gange.
Synonym für Sicherheit und Innovationen
1997 ging die erste Generation der A-Klasse an den Start. 2004 folgte die zweite Generation des Erfolgsmodells. Mit der A-Klasse begründete Mercedes-Benz die Fahrzeugklasse der Premium-Kompaktwagen. 2005 ergänzte die B-Klasse das Segment. Über die Jahre entwickelten die Mercedes-Ingenieure zahlreiche Innovationen eigens für die Kompaktmodelle. So erwarb sich die A-Klasse den Ruf des Trendsetters und Innovationsführers. Sie war beispielsweise der weltweit erste Kompaktwagen, der ein international gültiges Umwelt-Zertifikat erhielt.
Die neue Generation Kompaktklasse
Die neue Generation von Mercedes-Benz Premium-Kompaktwagen umfasst neben A- und B-Klasse drei weitere sportliche, emotionale Modelle, darunter ein Coupé und ein SUV. Die insgesamt fünf Modelle der neuen Kompakten werden im Produktionsverbund des Werks Rastatt und des neuen Werks im ungarischen Kecskemét produziert. Drei der fünf Modelle werden in Rastatt gebaut, darunter die neue B-Klasse und die neue A-Klasse.
Über das Mercedes-Benz Werk Rastatt
Das Mercedes-Benz Werk Rastatt wurde 1992 gegründet und beschäftigt derzeit rund 6.000 Mitarbeiter. Im vergangenen Jahr sind dort insgesamt 238.351 Fahrzeuge vom Band gerollt. Rastatt ist das Kompetenzzentrum für Kompaktfahrzeuge von Mercedes-Benz und fertigt aktuell die A- und die neue B-Klasse.

WERBUNG: